Acht natürliche Heilmittel für Fibromyalgie

Fibromyalgie ist eine komplexe Störung, die Schmerzen und Müdigkeit in den Muskeln verursacht. Dieser Schmerz tendiert dazu, an bestimmten empfindlichen Stellen des Körpers zu liegen, einschließlich an Hals, Schultern, Rücken, Hüften, Armen und Beinen, und tritt auf, wenn Druck auf sie ausgeübt wird.

Ärzte wissen nicht wirklich, was Fibromyalgie verursacht. Menschen aller Altersgruppen, Geschlechter und Ethnien entwickeln es, aber es scheint häufiger bei Frauen mittleren Alters zu sein.

Darüber hinaus entwickeln Menschen mit rheumatoider Arthritis oder anderen Autoimmunerkrankungen häufig Fibromyalgie.

Es gibt keine Heilung für Fibromyalgie, aber es ist möglich, die Symptome mit Medikamenten und anderen Veränderungen des Lebensstils zu verwalten.

Acht natürliche Heilmittel

Frau im Bett schlafen

Während es Medikamente gibt, die helfen können, Fibromyalgie zu verwalten, kann Selbstfürsorge in Form von einigen Änderungen des Lebensstils und sogar einige natürliche Heilmittel bei der Kontrolle der Bedingung wirksam sein.

Ein wichtiger Teil der Selbstfürsorge ist es, einen unterstützenden Arzt zu finden, der Menschen mit Fibromyalgie und anderen Schmerzstörungen versteht und betreut.

Wenn man nicht versteht, kann der Umgang mit chronischen Schmerzen und Schlafmangel dazu führen, dass Menschen mit Fibromyalgie depressiv werden oder Angstzustände entwickeln.

Die folgende Liste enthält eine Reihe von Tipps zur Behandlung und Linderung der Symptome von Fibromyalgie. Menschen sollten immer zuerst mit ihrem Arzt sprechen, um Ideen und Ratschläge zu erhalten.

1. Schlaf

Ausreichend Schlaf ist entscheidend für die Behandlung der Symptome von Fibromyalgie. Gut ausgeruht zu sein, hilft gegen die Müdigkeit, die mit der Krankheit verbunden ist.

Gute Schlafgewohnheiten können Schlaflosigkeit lindern. Zu den mit gutem Schlaf verbundenen Übungen gehören:

  • Minimierung von tagsüber Nickerchen
  • Zu Bett gehen und gleichzeitig aufwachen
  • Begrenzung von Licht und Lärm vor dem Schlafengehen

2. Übung

Bewegung kann schwieriger sein, besonders beim ersten Start, aber es ist wichtig, konsistent zu bleiben. Wenn die Muskelkraft mit der Zeit zunimmt, sollten Schmerzen und Beschwerden abnehmen.

Es ist wichtig, dass Menschen mit Fibromyalgie vor Beginn eines Übungsprogramms mit einem Arzt sprechen. Walking, Schwimmen und Wassergymnastik sind in der Regel gut für den Anfang. Ein Physiotherapeut kann manchmal hilfreich sein, um ein geeignetes Trainingsprogramm zu erstellen.

3. Ruhe

Menschen mit Fibromyalgie neigen dazu, leichter zu ermüden als andere und es ist wichtig, wenn nötig zu ruhen. Zu starkes Drücken kann zu erhöhtem Schmerz und Müdigkeit führen.

Darüber hinaus ist es wichtig, Moderation zu üben. Wenn eine Person mit Fibromyalgie bei Bewegung oder Aktivität zu stark schiebt, wenn sie sich gut fühlt, kann sie mehr Tage auslösen, wenn sie sich schlecht fühlen.

4. Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils

Dies geht über gutes Essen und Sport hinaus. Die Reduzierung des Konsums von Koffein, Alkohol, Nikotinprodukten oder illegalen Drogen hilft dem Körper, weniger körperlichen Stress zu empfinden und die Stimmung zu verbessern.

5. Stress reduzieren

Viele Menschen berichten, dass Stress ihre Fibromyalgiesymptome verschlimmert. Es ist wichtig für Menschen mit Fibromyalgie, Wege zu finden, mit diesem Stress umzugehen, wie Yoga, Sport, Journaling oder andere Hobbys.

6. Akupunktur

Akupunktur

Akupunktur ist eine Art der traditionellen chinesischen Medizin, bei der Praktizierende kleine Nadeln in bestimmte Punkte des Körpers einführen.

Manche Menschen glauben, dass diese Nadeln den Blutfluss und das chemische Niveau verändern, was helfen kann, die mit Fibromyalgie verbundenen Schmerzen und Beschwerden zu lindern.

7. Massage

Massage ist eine bekannte Behandlung für Muskelkater und Gelenke. Es beinhaltet die sanfte Manipulation des Körpers, um die Bewegungsfreiheit zu erhöhen, Stress abzubauen, Entspannung zu fördern und Schmerzen zu lindern.

8. Yoga und Tai Chi

Yoga und Tai Chi sind sanfte und langsame Übungen, die kontrollierte Bewegungen mit Meditation und tiefer Atmung kombinieren. Beide Arten von Übungen haben sich als wirksam bei der Behandlung von Fibromyalgie erwiesen. Eine erste Studie aus dem Jahr 2010 ergab, dass Tai Chi wirksam war. Weitere Studien sind jedoch erforderlich.

Was ist Fibromyalgie?

Es wird angenommen, dass eine Kombination von Faktoren für Fibromyalgie verantwortlich sein kann. Dies kann umfassen:

  • Genetik: Fibromyalgie neigt dazu, in Familien zu laufen. Forscher glauben, dass es eine genetische Komponente der Krankheit geben könnte.
  • Infektionen: Ärzte haben beobachtet, dass manche Menschen Symptome nach der Exposition gegenüber einer Krankheit oder Infektion entwickelt haben.
  • Trauma: In einigen Fällen haben Menschen, die ein Trauma erlebt haben, Fibromyalgie entwickelt.

Forscher schlagen vor, dass wiederholte Stimulation des Nervensystems schließlich das Gehirn verändern kann. Es wird angenommen, dass das Niveau der Chemikalien, die die Schmerzsignale zwischen den Nerven im Gehirn übertragen, erhöht ist.

Darüber hinaus scheinen die Schmerzrezeptoren im Gehirn empfindlicher auf Schmerzreize zu reagieren, so dass sie bei Stimulation schließlich überreagieren.

Symptome

Frau sitzt auf dem Boden neben ihrem Bett, das ihren Kopf in ihren Händen hält

Zusätzlich zu Schmerzen und Muskelermüdung gibt es viele andere Symptome von Fibromyalgie, einschließlich:

  • Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Taubheit oder Kribbeln in den Händen und Füßen
  • Morgensteifigkeit
  • "Fibro fog" – Schwierigkeiten mit Gedächtnis und Denken
  • Temperaturempfindlichkeit
  • Ruhelose Beine-Syndrom
  • Empfindlichkeit gegenüber lauten Geräuschen oder hellem Licht

Komplikationen

Die mit Fibromyalgie verbundenen Schmerzen, Unannehmlichkeiten und Schlafstörungen sind oft schlecht verstanden. In vielen Fällen beeinträchtigen die Symptome das tägliche Leben einer Person, was ihnen Schwierigkeiten bei der Arbeit oder zu Hause bereiten kann.

Wann immer eine Person Schmerzen hat, die keine bestimmte Ursache haben, wie eine leichte Verletzung, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen, der die Ursache des Schmerzes bestimmen und Wege vorschlagen kann, ihn zu behandeln. Manchmal können diese Symptome jedoch auf einen ernsteren Zustand hinweisen, der eine medizinische Behandlung erfordert.

Like this post? Please share to your friends: