Alles was Sie über die lektinfreie Ernährung wissen müssen

Lektine sind Proteine ​​in Pflanzen, die sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Einige pflanzliche Lebensmittel wie Bohnen und Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und bestimmte Gemüse enthalten eine hohe Menge an Lektinen.

Lesen Sie weiter, um mehr über Lectine und die lektinfreie Ernährung zu erfahren. Was sagt die Wissenschaft zu dieser Diät? Warum empfehlen manche Leute das, und unterstützen die Beweise ihre Behauptungen?

Was sind Lektine?

Kidneybohnen

Lektine sind eine Art von Protein, die beim Menschen helfen können, miteinander zu interagieren. Einige Wissenschaftler glauben auch, dass Lektine eine Form der Abwehr in Pflanzen bieten, um Insekten fernzuhalten.

Diese Proteine ​​enthalten auch Stickstoff, der für das Wachstum von Pflanzen benötigt wird. Während viele Teile der Pflanzen Lektine enthalten, ist der Samen der Teil, den Menschen am häufigsten essen.

Lectine können sich auf verschiedene Arten auf die Gesundheit auswirken, von der Verdauung bis zum chronischen Krankheitsrisiko. Es wurde gezeigt, dass sie rote Blutkörperchen dazu veranlassen, sich zu gruppieren.

Sie werden als Antinährstoffe kategorisiert, da sie die Aufnahme einiger Nährstoffe blockieren.

Lectine können eine Magenverstimmung verursachen, wenn pflanzliche Nahrungsmittel ungekocht gegessen werden. Sie sind auch der Grund, warum es gefährlich sein kann, zu wenig gekochte Hülsenfrüchte zu essen.

Das Lektin in roten Bohnen wird Phytohaemagglutinin genannt. Es ist verantwortlich für rote Bohnenvergiftung, die aus dem Verzehr von rohen oder nicht genießbaren Kidneybohnen resultiert. Laut der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) kann der Verzehr von nur vier rohen Kidneybohnen Symptome wie starke Übelkeit, Erbrechen und Durchfall verursachen.

Kochmethoden, die feuchte Hitze verwenden, sind hilfreich, um die Anzahl von Lectinen in Pflanzen zu verringern. Das Kochen bricht auch einige Pflanzenstärke in einfachere Kohlenhydrate. Lectine binden sich gerne an Kohlenhydrate und werden aus dem Körper entfernt, bevor sie negative Auswirkungen haben.

Langsame Kocher werden nicht für die Zubereitung von Kidneybohnen empfohlen, da die Temperatur nicht hoch genug ist, um Lektine zu eliminieren. Zu den Möglichkeiten, Lektine in Lebensmitteln zu reduzieren, gehören:

  • Sieden
  • Fermentation
  • sprießen
  • Peeling
  • entkernen
  • Druck kochen

Während Lektine einige Nebenwirkungen haben, haben sie auch einige positive. Kleine Mengen von Lektinen können den guten Bakterien helfen, die im menschlichen Verdauungssystem leben.

Die Forschung legt nahe, dass Lektine nützlich sein können, um Krebs zu identifizieren und zu diagnostizieren. Lektine werden ebenfalls auf ihr Potenzial hin untersucht, die Rate der Krebszellen zu verlangsamen.

Forscher betrachten Lektine sogar als mögliche Behandlung von Krankheiten, die durch Bakterien, Pilze und Viren verursacht werden.

Was ist die lektinfreie Diät?

Dr. Steven Gundry popularisierte die lektinfreie Diät. Er ist ein ehemaliger Herzchirurg, der sich auf die Ernährung und ergänzende Medizin konzentrierte.

Dr. Gundry beschreibt Lektine als die Hauptgefahr, die in der amerikanischen Diät gefunden wird. Als Reaktion darauf hat er ein Buch geschrieben, das Informationen darüber enthält, wie Lektine, alternative Lebensmittel und Rezepte vermieden werden können.

Laut dem Buch hilft der Plan von Dr. Gundry den Menschen, ihre Gesundheit zu verbessern und ihr Körpergewicht zu reduzieren. Der Plan enthält auch Ergänzungen Dr. Gundry entwickelt, die unter der Marke GundryMD verkauft werden.

Leistungen

geröstete Süßkartoffel in einer Schüssel

Einige Wissenschaftler glauben, dass Lektine schädlich sind und Entzündungen verursachen. Ein älterer Artikel verbindet sie mit Autoimmunerkrankungen, einschließlich Zöliakie, Diabetes und rheumatoider Arthritis.

Ein Artikel diskutiert die Forschung im Zusammenhang mit Weizenkeim-Lektin. Es kann das Immunsystem beeinflussen, indem es Entzündung erhöht.

Langfristige Entzündung ist mit vielen schweren Erkrankungen, einschließlich Herzerkrankungen, Krebs und Depressionen verbunden.

Nach einer Lektin-freien Diät könnte eine Möglichkeit sein, Entzündungen im Körper zu verringern. Es wird jedoch mehr Forschung am Menschen benötigt, bevor der Effekt bestätigt werden kann.

Die Autoren berichten auch, dass Lektine Bakterien oder anderen Toxinen die Darmbarriere leichter passieren lassen. Sie geben jedoch auch an, dass Vollkornprodukte Antioxidantien enthalten, die zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen. Dieser Faktor könnte die potenziell schädlichen Auswirkungen von Lectin ausgleichen.

Risiken

Die lektinfreie Diät ist ein restriktiver Plan, der es einigen Menschen schwer machen kann, ihr langfristig zu folgen. Der Plan begrenzt oder schneidet auch viele nahrhafte Nahrungsmittel, wie ganze Körner, Bohnen und bestimmte Gemüse ab.

Forschungen haben gezeigt, dass der Verzehr von Vollkornprodukten das Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes und Krebs senken kann.

Obst und Gemüse haben auch viele damit verbundene gesundheitliche Vorteile. Essen mehr Obst und Gemüse kann das Risiko für mehrere Erkrankungen, einschließlich Herz-und Lungenerkrankungen senken. Sie können auch das Krebsrisiko beeinflussen und Menschen helfen, Gewicht zu verlieren.

Eine lektinfreie Ernährung kann für Vegetarier oder Veganer schwierig zu befolgen sein, da Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Vollkornprodukte pflanzliches Protein liefern.

Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Obst- und Gemüseschalen liefern auch Ballaststoffe. Eine lektinfreie Diät kann zu Verstopfung führen, wenn die Aufnahme von Ballaststoffen abnimmt.

Auch nach einer lektinfreien Diät kann teuer sein, da der Plan Spezialmilch, Weidehaltung und teure Nahrungsergänzungsmittel empfiehlt.

Lebensmittel zu essen

Laut Dr. Gundry werden die folgenden Lebensmittel für Menschen empfohlen, die versuchen, ihre Lectin-Einnahme zu begrenzen:

  • Weidehaltung Fleisch
  • A2 Milch
  • gekochte Süßkartoffeln
  • grünes, blättriges Gemüse
  • Kreuzblütler wie Brokkoli und Rosenkohl
  • Spargel
  • Knoblauch und Zwiebel
  • Sellerie
  • Pilze
  • Avocado
  • Oliven oder extra natives Olivenöl, online erhältlich.

Lebensmittel zu vermeiden

Paprika Tomaten und Auberginen

Laut Dr. Gundry sollten die Menschen die folgenden Lebensmittel begrenzen, wenn sie Lektine vermeiden wollen:

  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, Linsen und Erdnüsse
  • quetschen
  • Nachtschattengemüse wie Auberginen, Paprika, Kartoffeln und Tomaten
  • Obst, obwohl in der Saison Obst in Maßen erlaubt ist
  • Körner

Wenn Getreide konsumiert wird, empfiehlt der Plan Produkte aus Weißmehl statt Weizen.

Dr. Gundry empfiehlt, folgende Lebensmittel vollständig zu meiden:

  • Mais
  • Fleisch von mit Mais gefütterten Tieren
  • A1 Milch

Schlussfolgerungen

Während Lektine einige Schäden verursachen können, gibt es starke Forschungsergebnisse, die die Vorteile des Verzehrs pflanzlicher Nahrungsmittel unterstützen.

Viele Pflanzen sind reich an Lektinen, aber die Lektinkonzentrationen können sich von Pflanzenart zu Pflanzenart deutlich unterscheiden. Es gibt auch viele Arten von Lektinen, und einige scheinen nützlich zu sein.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass ein Großteil der Lektin-Forschung über Tier- oder Reagenzglas-Studien durchgeführt wurde. Darüber hinaus haben viele Studien einzelne Lektine anstelle der Lebensmittel, die sie enthalten, betrachtet.

Mehr Forschung ist erforderlich, bevor eine lektinfreie Diät empfohlen werden kann. Zu dieser Zeit scheint es eher ein Trend zu sein als ein Plan, der von der Wissenschaft unterstützt wird.

Wir haben die verknüpften Artikel basierend auf der Qualität der Produkte ausgewählt und die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte aufgelistet, um Ihnen dabei zu helfen zu bestimmen, welche für Sie am besten funktionieren. Wir arbeiten mit einigen der Unternehmen zusammen, die diese Produkte verkaufen, was bedeutet, dass Healthline UK und unsere Partner einen Teil der Einnahmen erhalten, wenn Sie einen Kauf über einen oder mehrere der oben genannten Links tätigen.

Like this post? Please share to your friends: