Arten von Zoonosen

Zoonose ist die Bezeichnung für Krankheiten oder Infektionen, die zwischen Mensch und Tier übertragen werden können.

Viele Menschen interagieren während ihres täglichen Lebens mit Tieren, und Millionen von Haushalten in den Vereinigten Staaten haben Haustiere. Andere Menschen kommen durch ihre Arbeit, etwa in der Landwirtschaft oder in freier Wildbahn, mit Tieren in Kontakt.

In diesem Artikel betrachten wir die häufigsten Arten von Zoonosen und wie sie verhindert werden können.

Was ist Zoonose?

Huhn im Hühnerstall, der Zoonose verbreiten kann.

Zoonose bezieht sich auf Krankheiten, die von Tieren auf Menschen übertragen werden können. Sie werden manchmal Zoonosen genannt.

Tiere können schädliche Keime wie Bakterien, Pilze, Parasiten und Viren tragen. Diese werden dann mit Menschen geteilt und verursachen Krankheiten. Zoonoseerkrankungen reichen von mild bis schwer, und manche können sogar tödlich sein.

Zoonosen sind sowohl in den USA als auch weltweit weit verbreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass 61 Prozent aller menschlichen Krankheiten zoonotischen Ursprungs sind, während 75 Prozent der neuen Krankheiten, die in den letzten zehn Jahren entdeckt wurden, zoonotisch sind.

Vor der Einführung neuer Hygienevorschriften vor rund 100 Jahren verursachten Zoonosen wie Rindertuberkulose, Beulenpest und Rotz Millionen Todesopfer. Sie sind immer noch ein großes Problem in den Entwicklungsländern.

Typen

Zu den häufigsten Zoonosen gehören:

Tollwut

Tollwut ist eine Krankheit, die das Nervensystem von Säugetieren betrifft. Es wird normalerweise von einem Virus verursacht und wird übertragen, wenn ein infiziertes Tier eine Person oder ein anderes Tier beißt.

Tollwut ist fast immer tödlich, wenn Symptome auftreten. Tollwutimpfstoffe existieren jedoch und sind allgemein verfügbar.

Lyme-Borreliose und Rocky Mountain Fleckfieber

Lyme-Borreliose wird durch Zeckenbisse übertragen. Die Symptome reichen von leicht bis schwer, können aber mit Antibiotika behandelt werden.

Dengue, Malaria und Chikungunya

Dies sind durch Mücken übertragene Krankheiten und sind in bestimmten Gebieten, wie der Karibik, häufiger.

Symptome sind Fieber, Erbrechen und Kopfschmerzen. Es ist wichtig, diese Bedingungen so schnell wie möglich zu behandeln, da sie tödlich sein können.

Salmonellen-Infektion

Salmonellen werden häufig durch den Umgang mit Salmonellen tragenden Reptilien oder Amphibien oder durch die Handhabung von Küken oder Enten verursacht.

Die Krankheit dauert in der Regel zwischen 4 und 7 Tagen, und die Symptome umfassen Durchfall, Fieber und Bauchkrämpfe. Menschen können sich normalerweise ohne medizinische Behandlung erholen, obwohl konservative Maßnahmen empfohlen werden.

Infektion

Diese Infektion wird oft dadurch verursacht, dass man infizierte Tiere berührt oder kontaminierte Lebensmittel behandelt. Kühe haben auch Keime auf ihren Eutern.

Salmonellen, die oft mit einer Lebensmittelvergiftung in Verbindung gebracht werden, können Erbrechen, Bauchkrämpfe und Durchfall verursachen. Es ist wichtig, dass sich infizierte Menschen ausruhen und viel trinken.

Psittakose

Auch als Ornithose oder Papageienfieber bekannt, ist Psittakose eine bakterielle Erkrankung, die am häufigsten Vögel befällt. Menschen können es aus Federn, Sekreten und Kot bekommen.

Symptome sind Fieber, Kopfschmerzen und trockener Husten. In schweren Fällen kann es zu Lungenentzündung kommen und einen Krankenhausbesuch erfordern.

Andere Arten

Es gibt Hunderte von Zoonosen, aber viele sind selten. Andere bekannte Arten umfassen:

  • Milzbrand
  • Vogelgrippe oder Vogelgrippe
  • Rindertuberkulose
  • Brucellose
  • Katzenkratzfieber
  • Ebola
  • West-Nil-Virus
  • Lepra
  • Zika-Fieber
  • Trichinose
  • Schweinegrippe
  • Histoplasmose

Ursachen

Zoonosen können auf verschiedene Arten von Tieren auf den Menschen übertragen werden, darunter:

Direkten Kontakt

Person, die eine Schildkröte, ein Reptil hält, das Salmonellen verbreiten kann.

Direkter Kontakt beinhaltet den Kontakt mit den Körperflüssigkeiten eines infizierten Tieres, wie Speichel, Blut, Urin, Schleim oder Kot.

Dies kann passieren, weil man nur infizierte Tiere berührt oder streichelt oder von einem gebissen oder zerkratzt wird.

Wasserressourcen, die mit Gülle kontaminiert sind, können auch eine große Vielzahl von Zoonosebakterien enthalten und erhöhen daher das Risiko, dass diese Bakterien auf den Menschen übertragen werden.

Indirekter Kontakt

Indirekter Kontakt beinhaltet den Kontakt mit einem Bereich, in dem infizierte Tiere leben oder sich bewegen, oder durch Berühren eines Objekts, das von einem infizierten Tier kontaminiert wurde.

Häufige Bereiche, in denen dies auftritt, sind:

  • Aquarien
  • Hühnerstall
  • Haustier Körbe, Käfige oder Zwinger
  • Tierfutter und Wassergerichte
  • Pflanzen und Boden, wo infizierte Tiere gewesen sind

Landwirte, Schlachthausarbeiter, Zoo- oder Tierhändler und Tierärzte haben ein erhöhtes Risiko, Zoonosen zu begegnen. Sie können auch Träger werden und diese Krankheiten an andere weitergeben.

Vektor-getragen

Ein Vektor ist ein lebender Organismus, der eine Infektion von einem Tier auf einen Menschen oder ein anderes Tier überträgt.

Sie sind oft Gliederfüßer. Zu den üblichen Vektoren gehören:

  • Moskitos
  • Zecken
  • Flöhe
  • Läuse

Der Vektor wird das infizierte Tier beißen und dann einen Menschen beißen und die Zoonose übertragen.

Durch Essen übertragen

Zoonosen können durch kontaminierte Tiernahrungsprodukte, unsachgemäßen Umgang mit Lebensmitteln oder unzureichendes Kochen entstehen.

Etwa 1 von 6 Amerikanern wird irgendwann in ihrem Leben krank werden, indem sie verseuchte Lebensmittel oder Getränke essen oder trinken.

Häufige Ursachen für Zoonosen durch Lebensmittel übertragen sind:

  • nicht pasteurisierte Milch
  • nicht gegartes Fleisch oder Eier
  • rohes Obst und Gemüse, das mit Kot eines infizierten Tieres kontaminiert ist

Andere Ursachen

Der globale Klimawandel, die übermäßige Verwendung antimikrobieller Mittel in der Medizin und die Intensivierung des landwirtschaftlichen Betriebs beeinflussen vermutlich auch die steigende Zahl von Zoonosen.

Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sind auch einem größeren Risiko ausgesetzt. Häufige Ursachen für die Immunsuppression sind:

  • Schwangerschaft
  • Kindheit
  • Krebsbehandlung
  • Organtransplantation
  • Diabetes
  • Alkoholismus
  • Infektionskrankheiten wie AIDS

Verhütung

Person, die ihre Hände in der Wanne unter fließendem Leitungswasser wäscht.

Menschen kommen ständig mit Tieren in Kontakt, aber es gibt mehrere Schritte, die eine Person unternehmen kann, um Infektionen vorzubeugen. Diese beinhalten:

  • Halten Sie die Hände sauber: Waschen Sie Hände mit sauberer Seife und fließendem Wasser, nachdem Sie in der Nähe von Tieren gewesen sind, auch wenn Sie sie nicht berühren, kann sich die Ausbreitung von Keimen aufhalten.
  • Ein Haustier mit Bedacht auswählen: Durch gründliches Recherchieren von Haustieren und durch Schritte, um in Sicherheit zu sein, können Krankheiten vorgebeugt werden.
  • Verhindern von Bisse von Mücken, Zecken und Flöhen: Mit Insektensprays, langen Hosen und Ärmeln, und weg von Waldgebieten kann helfen, Bisse zu verhindern.
  • Sicherer Umgang mit Lebensmitteln: Eine Person kann Infektionen wie Salmonellen vorbeugen, indem sie dafür sorgt, dass die Lebensmittel richtig gekocht werden, dass die Bereiche für die Zubereitung von Lebensmitteln sauber sind und dass sie Geschirr und Töpfe nach dem Gebrauch abwaschen.
  • Krankheiten vor der Reise erforschen: Die verschiedenen Arten von Zoonosen auf Reisen kennen zu lernen und vorbeugende Maßnahmen mit Impfstoffen zu ergreifen, sind unerlässlich.
Like this post? Please share to your friends: