Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Geschlecht und Geschlecht: Was ist der Unterschied?

In der Vergangenheit wurden die Begriffe "Geschlecht" und "Geschlecht" synonym verwendet, aber ihre Verwendung wird immer deutlicher und es ist wichtig, die Unterschiede zwischen den beiden zu verstehen.

Dieser Artikel untersucht die Bedeutung von "Sex" und die Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Es wird auch auf die Bedeutung von "Geschlecht" und die Konzepte von Geschlechterrollen, Geschlechtsidentität und Geschlechterausdruck eingehen.

Im Allgemeinen bezieht sich "Geschlecht" auf die biologischen Unterschiede zwischen Männern und Frauen, wie Genitalien und genetische Unterschiede.

"Geschlecht" ist schwieriger zu definieren, aber es kann sich auf die Rolle eines Mannes oder einer Frau in der Gesellschaft beziehen, bekannt als Geschlechtsrolle oder das Selbstverständnis eines Individuums oder die Geschlechtsidentität.

Manchmal entspricht das genetisch zugewiesene Geschlecht einer Person nicht ihrer Geschlechtsidentität. Diese Personen könnten sich selbst als transgender, nicht binär oder geschlechtsunkonform bezeichnen.

Sex

[Geschlecht männlich weiblich Tastatur]

Die Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Geschlechtern sind anatomischer und physiologischer Natur. "Sex" neigt dazu, sich auf biologische Unterschiede zu beziehen.

Zum Beispiel sind männliche und weibliche Genitalien, sowohl interne als auch externe, unterschiedlich. In ähnlicher Weise sind die Spiegel und Arten der Hormone, die in männlichen und weiblichen Körpern vorhanden sind, unterschiedlich.

Genetische Faktoren definieren das Geschlecht eines Individuums. Frauen haben 46 Chromosomen, darunter zwei X und Männer 46, darunter ein X und ein Y. Das Y-Chromosom ist dominant und trägt das Signal, dass der Embryo beginnt, Hoden zu wachsen.

Sowohl Männer als auch Frauen haben Testosteron, Östrogen und Progesteron. Frauen haben jedoch höhere Östrogen- und Progesteronspiegel und Männer haben höhere Testosteronwerte.

Die Trennung zwischen Mann und Frau wird oft als binär angesehen, aber das ist nicht ganz richtig. Zum Beispiel werden einige Männer mit zwei oder drei X-Chromosomen geboren, genauso wie einige Frauen mit einem Y-Chromosom geboren werden.

In einigen Fällen wird ein Kind mit einer Mischung aus weiblichen und männlichen Genitalien geboren. Sie werden manchmal als intersexuell bezeichnet, und die Eltern können entscheiden, welches Geschlecht dem Kind zugewiesen wird. Intersexuelle Personen machen etwa 1 von 1.500 Geburten aus.

Manche Leute glauben, dass Sex eher als ein Kontinuum als zwei sich gegenseitig ausschließende Kategorien betrachtet werden sollte.

Geschlecht

[Geschlecht Männlich Weiblich]

Geschlecht neigt dazu, die soziale und kulturelle Rolle jedes Geschlechts innerhalb einer gegebenen Gesellschaft zu bezeichnen. Anstatt wie in der Regel durch die Genetik zugeordnet zu werden, entwickeln Menschen ihre Geschlechterrollen in Reaktion auf ihre Umwelt, einschließlich familiärer Interaktionen, Medien, Gleichaltrigen und Bildung.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Geschlecht als:

"Gender bezieht sich auf die sozial konstruierten Merkmale von Frauen und Männern, wie Normen, Rollen und Beziehungen von und zwischen Gruppen von Frauen und Männern. Es variiert von Gesellschaft zu Gesellschaft und kann verändert werden."

In einigen Gesellschaften sind die Geschlechterrollen rigider als in anderen.

Der Grad der Entscheidungsfindung und der finanziellen Verantwortung, die von jedem Geschlecht erwartet werden, und die Zeit, die Frauen oder Männer für die Kindererziehung und -aufzucht aufwenden müssen, variieren zwischen den Kulturen. Innerhalb der weiteren Kultur haben auch die Familien ihre Normen.

Geschlechterrollen sind nicht in Stein gemeißelt.

In vielen Gesellschaften übernehmen Männer zunehmend Rollen, die traditionell als Frauen angesehen werden, und Frauen spielen die Teile, die früher meist Männern vorbehalten waren.

Geschlechterrollen und Geschlechterstereotypen sind sehr fließend und können sich im Laufe der Zeit erheblich verändern.

Wer trägt die High Heels?

Zum Beispiel waren Schuhe mit hohen Absätzen, die heutzutage in vielen Teilen der Welt als feminin gelten, ursprünglich für Männer aus der Oberschicht gedacht, die sie bei der Jagd zu Pferd benutzten.

Als Frauen anfingen, High Heels zu tragen, wurden männliche Fersen langsam kürzer und dicker, während weibliche Fersen höher und dünner wurden.

Im Laufe der Zeit wurde die Wahrnehmung des hohen Absatzes allmählich als weiblich wahrgenommen. Es gibt nichts intrinsisch Weibliches über den hohen Absatz. Soziale Normen haben es so gemacht.

Pink für ein Mädchen und Blau für einen Jungen?

In vielen Ländern wird Rosa als geeignete Farbe für ein Mädchen gesehen, während Jungen blau gekleidet sind.

Die Kinder wurden jedoch in Weiß gekleidet, bis Mitte des 19. Jahrhunderts farbige Kleidungsstücke für Babys eingeführt wurden.

Das folgende Zitat stammt aus einer 1918 veröffentlichten Fachpublikation:

"Die allgemein akzeptierte Regel ist rosa für die Jungen und blau für die Mädchen. Der Grund ist, dass Rosa, eine entschiedenere und stärkere Farbe, eher für den Jungen geeignet ist, während Blau, das zarter und zierlicher ist, schöner ist das Mädchen."

Gehen Sie 100 Jahre vorwärts und es ist selten, dass Sie in vielen Ländern einen Jungen in rosa gekleidet finden.

Identität und Ausdruck

Eine andere Bedeutung von Gender ist das Selbstbild einer Person oder ihre geschlechtliche Identität.

GLAAD (ehemals Gay & Lesbian Alliance Against Diffamation) beschreibt die Geschlechtsidentität als:

"Das eigene innere, persönliche Gefühl, ein Mann oder eine Frau zu sein. Für transsexuelle Menschen entspricht ihre eigene innere Geschlechtsidentität nicht dem Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde.

Die meisten Menschen haben eine Geschlechtsidentität von Mann oder Frau (oder Jungen oder Mädchen). Für manche Menschen passt ihre Geschlechtsidentität nicht gut in eine dieser beiden Möglichkeiten. "

Ähnlich beschreibt GLAAD den Geschlechtsausdruck wie folgt:

"Externe Manifestationen des Geschlechts, ausgedrückt durch den Namen, Pronomen, Kleidung, Haarschnitt, Verhalten, Stimme oder Körpermerkmale. Die Gesellschaft identifiziert diese Hinweise als männlich und weiblich, obwohl das, was als männlich und weiblich betrachtet wird, sich im Laufe der Zeit verändert und je nach Kultur variiert."

Zusammenfassend lässt sich sagen, "Sex" bezieht sich auf biologische Eigenschaften und "Geschlecht" bezieht sich auf die Wahrnehmung von Sexualität und den formbaren Konzepten von Männlichkeit und Weiblichkeit durch das Individuum und die Gesellschaft.

Jüngste Entwicklungen in der Geschlechterforschung von MNT News

Körperorgane scheinen sexuelle Identität zu haben

Ist dein Herz weiblich? Deine Leber männlich? Neue Forschungsergebnisse legen nahe, dass die Stammzellen, aus denen unsere Organe bestehen, "wissen", ob sie "männlich" oder "weiblich" sind, und dass diese geschlechtsspezifische Verzerrung die Entwicklung und das Verhalten von Organen beeinflussen könnte.

Faszinierende Geschlechtsunterschiede in autistischen Freundschaften

Könnten geschlechtsspezifische Unterschiede bei den Symptomen von Autismus ihre Prävalenz bei Mädchen verdecken? Eine neuere Studie zu autistischen Freundschaften zeigt einige auffallende Asymmetrien.

Like this post? Please share to your friends: