Häufige Ursachen für Bauchnabelschmerzen

Es gibt viele Gründe, warum jemand Bauchnabelschmerzen haben kann. Einige Ursachen sind mit ernsten und möglicherweise tödlichen Zuständen verbunden, während andere einfache, lösbare Magenprobleme sind.

Jeder, der Bauchnabelschmerzen hat, sollte mit seinem Arzt sprechen, der am besten feststellen kann, ob der Schmerz ernst ist oder nicht. Viele kleinere Bedingungen können Schmerzen im Bereich des Nabels verursachen und sogar in andere Bereiche des Körpers, einschließlich des Beckens, der Beine und der Brust, ausstrahlen.

Häufige Ursachen sind Verdauungsstörungen, Verstopfung und Schwangerschaft. Die Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab.

Schnelle Fakten über Bauchnabelschmerzen:

  • Schwangerschaft kann Frauen Bauchschmerzen verursachen.
  • Einige vorübergehende Bedingungen können Bauchschmerzen verursachen.
  • Jeder, der eine Bauchoperation hat, kann Bauchschmerzen bekommen.
  • Verstopfung kann Bauchschmerzen verursachen, aber es ist in der Regel keine ernsthafte Erkrankung.

Verdauungsstörungen

Mann hält seinen Bauch vor Schmerzen

Verdauungsstörungen werden auch Dyspepsie oder Magenverstimmung genannt. Es verursacht Schmerzen, Brennen oder Unbehagen im Oberbauch und strahlt in den Bauchnabelbereich aus.

Verdauungsstörungen können mit frei verkäuflichen Antazida und Säureblockern behandelt werden.

Laut dem National Institute of Diabetes und Verdauungs-und Nierenerkrankungen, 1 in 4 Menschen in Amerika haben Verdauungsstörungen erlebt. Von denjenigen, die einen Arzt wegen Verdauungsstörungen sehen, wird bei 3 von 4 Personen eine funktionelle Dyspepsie diagnostiziert.

Funktionelle Dyspepsie verursacht Schmerzen im oberen Teil des Magens, die bis zum Bauchnabel ausstrahlt. Es ist eine Krankheit, die kommt und geht, aber keine Ursache hat.

Ähnlich wie Verdauungsstörungen, kann funktionelle Dyspepsie mit rezeptfreien Antazida und Säure-Blocker behandelt werden. Prescription Acid suppressive Therapien können helfen, wenn diese Medikamente nicht.

Schwangerschaft

Leichte Bauchnabelschmerzen sind kein Grund zur Besorgnis, aber Frauen, die erhebliche und andauernde Beschwerden und Schmerzen verspüren, sollten dies einem Arzt melden.

Eine Nabelhernie während der Schwangerschaft ist ein weiterer möglicher Grund für Bauchnabelschmerzen in der Schwangerschaft. Diese Arten von Hernien sind jedoch selten und betreffen Frauen, die mit Vielfachen schwanger sind oder stark übergewichtig und schwanger sind.

Symptome einer Nabelhernie sind:

  • eine Ausbuchtung in der Nähe des Bauchnabels
  • Schwellung um den Bauchnabel
  • Schmerzen in, um und neben dem Bauchnabel
  • Übelkeit und Erbrechen

Verstopfung

Mann, der auf der Toilette unter Verwendung seines Telefons sitzt

Verstopfung ist eine weit verbreitete Erkrankung, die als eine Person mit 3 oder weniger Stuhlgang in einem Zeitraum von 1 Woche definiert wird, nach dem National Institute of Diabetes und Verdauungs-und Nierenerkrankungen.

Fast jeder bekommt von Zeit zu Zeit Verstopfung, und Verstopfung, die eine kurze Zeit dauert, ist nicht ernst. Gelegentliche Verstopfung wird mit Stuhlweichmachern und durch Zugabe von verarbeiteten oder synthetischen Fasern zur Diät behandelt.

Wer jedoch 2 oder mehr Monate an Verstopfung leidet, sollte einen Arzt aufsuchen.

Was sind die anderen möglichen Ursachen?

Andere mögliche Ursachen für Bauchnabelschmerzen sind Schmerzen nach der Operation, Harnwegsinfektionen (HWI), bakterielle Infektionen und Gastroenteritis.

Schmerzen nach der Operation

Meistens werden die durch die Operation verursachten Schmerzen verschwinden, wenn der Körper heilt. Schmerzmittel können helfen, abhängig von der Schwere des Schmerzes.

Jegliche starken Schmerzen und Schwellungen, die Folgendes beinhalten, sollten Anlass für weitere Untersuchungen sein:

  • Fieber
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall

Personen, bei denen eines dieser Symptome auftritt, sollten ihren Arzt aufsuchen, da dies Anzeichen einer Infektion sind.

Harnwegsinfektion

Harnwegsinfekte sind häufiger bei Frauen als bei Männern, aber jeder, einschließlich Kinder, kann eine Harnwegsinfektion bekommen. Harnwegsinfekte können Schmerzen im Bauch- und Bauchnabel verursachen.

Harnwegsinfektionen werden durch Bakterien verursacht und mit Antibiotika behandelt.

Bakterielle Mageninfektionen

Schlechte Darmbakterien können in den Körper gelangen und viele Jahre im Verdauungstrakt leben. Mit der Zeit können Bakterien schmerzhafte Wunden in der Magenschleimhaut und im Dünndarm verursachen. Manchmal stellen diese Infektionen ein Risiko für Magenkrebs dar.

Infektionen können Bauchschmerzen und Schmerzen im gesamten Bauchbereich verursachen.

Bakterielle Mageninfektionen können mit Antibiotika behandelt werden. Sobald Antibiotika beginnen zu arbeiten, werden Bauchnabel und Bauchschmerzen und andere Symptome normalerweise auflösen.

Gastroenteritis

Häufig bekannt als Magen-Darm-Grippe, Gastroenteritis wird durch den Verzehr von kontaminierten Speisen oder Getränken oder direkten Kontakt mit einer infizierten Person verursacht. Bauchschmerzen, Magenbeschwerden und Krämpfe sind klassische Symptome einer Gastroenteritis.

Die Gastroenteritis wird normalerweise von selbst besser. Jeder, der durch Erbrechen und Durchfall Dehydration erfährt, Blut im Stuhl hat, keine Flüssigkeit zurückhalten kann oder länger als 3 Tage lang Symptome hat, sollte einen Arzt aufsuchen.

Schwerwiegendere Ursachen von Bauchnabelschmerzen

Einige Bedingungen, die Bauchnabelschmerzen verursachen, sind besonders schmerzhaft, aber die meisten sind behandelbar und heilbar. Selbst jene Zustände, die nicht geheilt werden können, sind immer noch behandelbar und der Schmerz kann gemanagt werden.

Gallensteine

Gallenblasenanfälle durch Gallensteine ​​sind sehr schmerzhaft, und intensive Schmerzen sind meist der erste Hinweis auf ein Problem. Der Schmerz neigt dazu, im Bauch zu beginnen und zum Bauchnabel zu wandern.

Die einzige Möglichkeit, Gallensteinschmerzen zu behandeln, ist eine Operation, um die Gallenblase zu entfernen. Sobald die Gallenblase entfernt ist, werden die Schmerzen verschwinden.

Appendizitis

Nahaufnahme von Chirurgen Gesicht

Appendizitis ist eine sehr schmerzhafte Erkrankung, die einen entzündeten Blinddarm verursacht. Eine Überprüfung in der berichtet, gab es fast 400.000 Diagnosen von Appendizitis in Nordamerika im Jahr 2015.

Appendizitis kann schwerwiegend sein und sogar zum Tod führen.

Unbehandelte Appendizitis kann eine Peritonitis verursachen, die auftritt, wenn der Appendix reißt und sich die Infektion im Abdomen ausbreitet.

Peritonitis ist eine gefährliche und potentiell tödliche Entzündung der Magenschleimhaut, die die Organe des Magens bedeckt.

Anhang Schmerzen beginnt in der Regel um den Bauchnabel und strahlt durch den Bauch. Der Schmerz verschlimmert sich mit jeder Bewegung, einschließlich Gehen und Husten.

Zusätzlich zu den Schmerzen verursacht die Appendizitis folgende zusätzliche Symptome:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Appetitverlust
  • Verstopfung oder Durchfall
  • Fieber
  • Blähungen oder Schwellungen
  • Unfähigkeit, Gas zu geben

Jeder, der vermutet, dass sie eine Appendizitis haben, weil sie schwere Bauch- und Bauchschmerzen oder eines der oben genannten Symptome haben, sollte sofort einen Arzt aufsuchen.

Pankreatitis

Pankreatitis ist eine Erkrankung, bei der sich die Bauchspeicheldrüse entzündet.

Bei einer Pankreatitis beginnen Verdauungsenzyme, sich in die Bauchspeicheldrüse zu bewegen, bevor sie in den Dünndarm entlassen werden und die Bauchspeicheldrüse befallen. Bauchnabelschmerzen sind ein klassisches Symptom einer entzündeten Bauchspeicheldrüse.

Pankreatitis ist oft eine chronische Erkrankung, und Bauchnabelschmerzen werden nie vollständig gelöst. Die Behandlung kann helfen, chronische Pankreatitis zu behandeln.

Dünndarm-Erkrankungen

Dünndarm-Erkrankungen, wie Morbus Crohn, können starke Schmerzen in und um den Bauchnabel verursachen. Diese Arten von Zuständen sind chronisch und schmerzhaft, aber sie sind behandelbar.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Bauchnabelschmerzen haben mehr als eine mögliche Ursache. Die folgenden Umstände von Bauchnabelschmerzen können sofortige medizinische Behandlung erfordern und sollten nicht in die Warteschleife gestellt werden:

  • starke Schmerzen, die die tägliche Aktivität beeinträchtigen und verhindern
  • Schmerz, der nachts zum Aufwachen führt oder jemanden in seiner Spur stoppt
  • Schmerz begleitet von schwerem Erbrechen
  • Schmerzen mit blutigen Stühlen
  • Schmerzen infolge einer Verletzung

Die meiste Zeit, Bauchnabel Schmerzen sind nicht ernst, aber in einigen Fällen kann es sein. Die Bestimmung der Ursache von Bauchschmerzen kann helfen, eine Person mit geeigneten Behandlungen zu verwalten.

Daher sollte jeder, der sehr schmerzhafte oder ungewöhnliche Bauchnabelschmerzen hat, seinen Arzt darauf aufmerksam machen.

Like this post? Please share to your friends: