Helfen Kompressionsstrümpfe bei der Behandlung von Krampfadern?

Eine Krampfader ist eine stark sichtbare Vene direkt unter der Hautoberfläche. Kompressionsstrümpfe können bei manchen Menschen helfen, das Erscheinungsbild und die schmerzhaften Symptome, die mit Krampfadern einhergehen, zu reduzieren.

Krampfadern treten auf, wenn sich Blut hinter den kleinen Ventilen in den Venen einer Person ansammelt, anstatt glatt zum Herzen zurückzufließen. Sie sind häufiger in den Beinen und Füßen, weil das zum Herzen zurückkehrende Blut weiter zu reisen hat.

Ärzte empfehlen oft Kompressionsstrümpfe, um die Durchblutung zu verbessern, Krampfadern vorzubeugen und Schmerzen zu lindern.

Hier betrachten wir Beweise, die den Gebrauch dieser Strümpfe sowie die damit verbundenen Risiken unterstützen. Wir besprechen auch, wie man die richtige Größe und Form wählt.

Wie funktionieren Kompressionsstrümpfe?

Kompressionsstrümpfe auf weißem Hintergrund für Krampfadern.

Zur Verbesserung der Durchblutung werden traditionell Kompressionsstrümpfe eingesetzt. Nach Angaben der Autoren wickelten römische Soldaten ihre Beine oft in Lederriemen, um die Durchblutung während langer Märsche zu verbessern.

Moderne Kompressionsstrümpfe sind ausgeklügelter und so konzipiert, dass sie einen konstanten Druck in den Beinen erzeugen und das Blut zurück zum Herzen fließen lässt. Strümpfe üben in der Regel mehr Druck in der Nähe der Knöchel und Füße aus und sorgen für einen zusätzlichen Druck, der den Blutfluss fördert.

Studien deuten darauf hin, dass Kompressionsstrümpfe einige Symptome von Krampfadern verbessern können, aber wenig Beweise unterstützen die Idee, dass Strümpfe allein sie beseitigen werden. Verschiedene Arten von Strümpfen üben einen unterschiedlichen Druck aus.

Einige neuere Forschungen zu Krampfadern beinhalten:

  • Eine Studie aus dem Jahr 2018 stellte fest, dass das Tragen von Kompressionsstrümpfen mit einem Druck von 18 bis 21 Millimeter Quecksilbersäule (mm Hg) für 1 Woche dazu beiträgt, Schmerzen und Schmerzen im Zusammenhang mit Krampfadern im Vergleich zu normalen Strümpfen zu reduzieren.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2017, in der festgestellt wurde, dass das Tragen von Strümpfen mit 22 mm Hg über 6 Monate dazu beitrug, die Beinschwellung während der Schwangerschaft bei Krampfader-Patienten zu kontrollieren. Die Autoren stellten jedoch fest, dass eine orale Medikation namens Pycnogenol wirksamer war als die Verwendung von Strümpfen.
  • Eine Studie aus dem Jahr 2014 kam zu dem Schluss, dass eine Operation zur Entfernung von Krampfadern eine effektivere Behandlung als Kompressionsstrümpfe darstellt.

Insgesamt sind die Ergebnisse gemischt. Eine Überprüfung aus dem Jahr 2015 ergab, dass wenig zuverlässige Beweise Kompressionsstrümpfe zur Behandlung von Krampfadern unterstützt.

Welche Art von Kompressionsstrumpf sollte ich verwenden?

Die richtige Menge an Druck und die richtige Art von Strumpf hängt von der Anzahl, Art und zugrunde liegenden Ursache der Krampfadern einer Person ab.

Die drei wichtigsten Arten sind:

  • Stützstrumpfhose. Diese üben einen gewissen Druck aus, sind aber die geringste Option.
  • Kompressionssocken und Strümpfe. In vielen Drogerien, Apotheken und Online-Shops kann eine Reihe von Belastungen gekauft werden. Diese bieten mehr Halt als Strumpfhosen.
  • Verschreibungspflichtige Kompressionsstrümpfe. Diese üben den größten Druck aus und werden von einem Spezialisten angepasst, um sicherzustellen, dass sie wirksam sind, aber nicht so eng, dass sie den Kreislauf einer Person beeinträchtigen.

Strümpfe sind typischerweise knie- oder oberschenkelhoch. Kniehohe Strümpfe fördern die Durchblutung im Unterschenkel und beim Training.

Ein Arzt kann Oberschenkel-Kompressionsstrümpfe für Krampfadern empfehlen, obwohl diese häufiger zur Verhinderung von Blutgerinnseln nach der Operation verwendet werden, insbesondere nach einer Knieoperation.

Wann sollte ich Kompressionsstrümpfe tragen?

Menschen neigen dazu, während des Tages Kompressionsstrümpfe zu tragen, da das Aufrichten und Stehen eher zu Kreislaufproblemen führt.

Eine Person mit Krampfadern könnte versuchen, nachts die Füße hochzulegen, um die Durchblutung zu verbessern. Allerdings kann ein Arzt empfehlen, auch nachts Strümpfe zu tragen.

Risiken von Kompressionsstrümpfen

Ältere Frau, die Knie in den Schmerz mit Krampfadern auf Bein hält.

Weil Kompressionsstrümpfe absichtlich fest sind, kann es schwierig sein, sie anzuziehen. Die Beine sollten sauber und trocken sein. Warten Sie, bis eine Lotion absorbiert wurde, bevor Sie Strümpfe anziehen.

Die Verwendung von Kompressionsstrümpfen kann Nebenwirkungen haben, einschließlich:

  • gerissene Haut
  • Hautreizung
  • Beschwerden
  • temporäre Dellen in der Haut

Strümpfe, die faltig sind, falsch getragen werden oder die falsche Größe haben, verursachen eher Probleme.

Wenn eine Zirkulation durch eine Bedingung wie eine periphere Neuropathie gehemmt wird, die die Nerven in den Beinen schädigen kann, kann eine Person nicht in der Lage sein zu sagen, ob Strümpfe zu eng sind oder herunterfallen.

Eine Person hat eher negative Auswirkungen, wenn sie Strümpfe zu lange tragen. Entfernen Sie Strümpfe jeden Tag und überprüfen Sie die Beine und Füße auf Anzeichen von Schäden oder Reizungen, mit einem Spiegel, wenn nötig. Es kann helfen, einen langstieligen Spiegel oder einen Spiegel auf dem Boden zu verwenden.

Wenn neue Reizbereiche auftreten, wenden Sie sich an einen Arzt.

Ausblick

Kompressionsstrümpfe können Krampfadern nicht beseitigen, aber sie können damit verbundene Schmerzen und Schwellungen reduzieren.

Untersuchen Sie ihre Beine täglich auf Anzeichen von Reizungen und Schäden und ersetzen Sie die Kompressionsstrümpfe alle 3 bis 6 Monate. Halten Sie die Beine und Strümpfe sauber und trocken, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wir haben die verknüpften Artikel basierend auf der Qualität der Produkte ausgewählt und die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte aufgelistet, um Ihnen dabei zu helfen zu bestimmen, welche für Sie am besten funktionieren. Wir arbeiten mit einigen der Unternehmen zusammen, die diese Produkte verkaufen, was bedeutet, dass Healthline UK und unsere Partner einen Teil der Einnahmen erhalten, wenn Sie einen Kauf über einen oder mehrere der oben genannten Links tätigen.

Like this post? Please share to your friends: