Ist der klebrige Poop normal?

Darmbewegungen können für viele Menschen ein heikles Thema sein. Ihre Farbe, Häufigkeit, Form und Textur können jedoch wertvolle Gesundheitsinformationen liefern.

Es ist wichtig, Änderungen im Stuhlgang mit einem Arzt zu besprechen. Während Ernährungsfaktoren einige ungewöhnliche Stühle erklären können, können andere Arten von Stuhl ein Zeichen für einen ernsthaften Gesundheitszustand sein.

Hier reden wir über klebriges Poop; mögliche Ursachen, Behandlung und wann man einen Arzt aufsuchen sollte.

Schnelle Fakten über klebrige Poop:

  • Stuhl mit einer fettigen oder öligen Textur kann auf ein Problem mit der Fettverdauung hinweisen.
  • Einige Ursachen für klebrige Poop, wie sie mit bestimmten medizinischen Bedingungen verbunden sind, können nicht vermieden werden.
  • Sticky Poop, das durch eine zugrunde liegende Erkrankung verursacht wird, könnte zu Komplikationen führen, wenn der medizinische Zustand unbehandelt bleibt.

Was verursacht klebrigen Kot?

Frau greift nach Toilettenpapier wegen klebrigen Poop.

Laut Dr. Octavio A. Vega, einem Arzt am Rush University Medical Center, Chicago, ist der ideale Stuhl "… ist wie eine Banane." Hocker sollten eine weiche Konsistenz, runde Form, glatte Oberfläche und verjüngte Enden haben.

Variationen in der Ernährung einer Person können ein Grund für Veränderungen der Stuhlkonsistenz sein.

Experten von Johns Hopkins berichten, dass schwarzer Teerstuhl durch Eisenpräparate oder Medikamente wie Wismut wie Pepto-Bismol verursacht werden kann.

Schwarzer Stuhl könnte jedoch auch etwas Ernsteres bedeuten, wie zum Beispiel eine obere gastrointestinale Blutung aus dem Magen oder Dünndarm.

Unsachgemäße Verdauung aufgrund von Zöliakie, eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse oder eine Infektion kann auch dicke und klebrige, abnormal aussehende Stühle verursachen. Diese Art von Poop kann schwer zu spülen sein.

Welche Lebensmittel verursachen es?

Für Menschen, die ein Problem mit der Verdauung von Fetten haben, kann der Verzehr von fettreichen Lebensmitteln fettige Stühle verursachen. Einige Beispiele für fettreiche Nahrungsmittel sind gebratene Nahrungsmittel, fettreiche Fleischstücke, Vollmilchprodukte, Öle, Butter und Gebäck.

Bei Menschen mit Zöliakie kann das Essen von Gluten den Darm schädigen. Wenn dies geschieht, hat der Körper Schwierigkeiten Fett aufzunehmen. Eine glutenfreie Diät ist für Menschen mit dieser Erkrankung medizinisch notwendig.

Wie vermeidest du es?

Eine gesunde Ernährung mit ausreichend Ballaststoffen aus Obst, Gemüse, Bohnen, Linsen, Nüssen, Samen und Vollkornprodukten, die die Darmgesundheit fördern können. Die Begrenzung verarbeiteter Nahrungsmittel, ein regelmäßiger Zeitplan, Übungen und ausreichend Schlaf können ebenfalls helfen, einen gesunden Stuhlgang zu fördern.

Probiotika oder "gute" Bakterien können hilfreich sein bei Durchfall, der auf bestimmte Ursachen zurückzuführen ist, aber weitere Forschung ist notwendig.

Wenn Sie Faserergänzungen kaufen möchten, dann gibt es eine ausgezeichnete Auswahl online mit Tausenden von Kundenrezensionen.

Wie verhält sich die Darmgesundheit zur allgemeinen Gesundheit?

In den letzten Jahren haben Wissenschaftler ihr Wissen darüber, wie sich die Darmgesundheit auf die allgemeine Gesundheit bezieht, erweitert. Laut den National Institutes of Health, "Die Gesundheit Ihres Darms spielt eine Schlüsselrolle für Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden."

Stress, Genetik und Ernährung können sich auf die Darmgesundheit auswirken. Darmbakterien können sich sogar auf bestimmte medizinische Zustände wie Allergien, Asthma, Darmkrebs, Reizdarmsyndrom (IBS), Fettleibigkeit, rheumatoide Arthritis und Typ-2-Diabetes auswirken.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Ärztin, die mit männlichem Patienten während der Beratung spricht.

Die Experten von Rush empfehlen, einen Arzt aufzusuchen, wenn Veränderungen im Stuhlgang länger als 1 bis 2 Wochen andauern, besonders bei Menschen, die älter als 50 Jahre sind. Sie empfehlen auch, einen Arzt zu konsultieren, wenn Verstopfung oder Durchfall länger als eine Woche dauert, da diese Probleme ein Zeichen für entzündliche Darmerkrankung (IBD), IBS, ein Schilddrüsenproblem oder Krebs sein können.

Personen, die Änderungen der Stuhlkonsistenz zusammen mit anderen Symptomen wie Schmerzen, Gewichtsverlust oder Fieber erfahren, sollten auch einen Arzt aufsuchen.

Außerdem sollte jeder, der Blut im Stuhl bemerkt, einen Arzt aufsuchen, da dies ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein könnte.

Wann ist es normal?

Sticky Poop, das nicht von anderen Symptomen begleitet wird, wird wahrscheinlich für etwa 1 Woche dauern.

Ungewöhnlicher Kot, der durch eine Grunderkrankung verursacht sein könnte, könnte länger als 1 Woche anhalten, von anderen Symptomen begleitet sein, Blut enthalten oder eine wesentliche Veränderung der Farbe haben.

Komplikationen und Ausblick

Komplikationen variieren je nach Art der Erkrankung.

Wenn fettiger Stuhl durch Fett-Malabsorption verursacht wird, sind zwei Hauptprobleme der Gewichtsverlust und die Schwierigkeit, fettlösliche Vitamine aufzunehmen. Bei Menschen, deren Pankreas-Bedingungen sich auf die Pankreas-Enzyme auswirken, kann die Pankreas-Enzymersatztherapie (PERT) bei der Nährstoffverdauung helfen.

Wenn Teerstühle mit einer gastrointestinalen Blutung verbunden sind, können schwere Komplikationen eine Anämie und einen Schock einschließen. Die Behandlung einer gastrointestinalen Blutung hängt davon ab, wo sich die Blutung im Verdauungstrakt befindet, sowie vom Grund für die Blutung.

In diesen Fällen sollten die Menschen sofort ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Wir haben die verknüpften Artikel basierend auf der Qualität der Produkte ausgewählt und die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte aufgelistet, um Ihnen dabei zu helfen zu bestimmen, welche für Sie am besten funktionieren. Wir arbeiten mit einigen der Unternehmen zusammen, die diese Produkte verkaufen, was bedeutet, dass Healthline UK und unsere Partner einen Teil der Einnahmen erhalten, wenn Sie einen Kauf über einen oder mehrere der oben genannten Links tätigen.

Like this post? Please share to your friends: