Ist eine Lungenentzündung ansteckend?

Lungenentzündung ist eine Infektion des Lungengewebes, die aufgrund von Entzündung, Flüssigkeit und Eiter das Atmen erschweren kann. Viren oder Bakterien, die ansteckend sind, verursachen die meisten Formen von Lungenentzündung.

Nicht alle Fälle von Lungenentzündung sind jedoch ansteckend, und die Zeitspanne, in der sie sich von einer Person auf eine andere übertragen kann, hängt von der Ursache der Infektion ab.

Ist eine Lungenentzündung ansteckend?

Lungenentzündung bezieht sich auf eine Infektion in der Lunge, die durch bestimmte Keime wie Bakterien oder Viren verursacht wird. Wenn eine Person Keime ausbreitet, die eine Lungenentzündung verursachen können, kann der Empfänger eine Reihe von Atemwegsinfektionen entwickeln, von leichten Erkältungssymptomen bis hin zu Lungenentzündung.

Eine Reihe von Faktoren bestimmen, ob eine Lungenentzündung ansteckend ist:

Art der Lungenentzündung

älterer Mann im Bett mit der Grippe

Die meisten Lungenentzündungen sind auf die Ausbreitung von Bakterien und Viren zurückzuführen. Bakterien sind lebende Organismen, die auf Antibiotika reagieren. Viren sind winzige Stränge von Protein und genetischem Material, die nicht mit Antibiotika behandelt werden können. Sowohl Viren als auch Bakterien sind ansteckend.

Eine Lungenentzündung entwickelt sich oft, nachdem eine Person eine andere Infektion, wie eine Erkältung, erlitten hat. Dies macht eine Person anfälliger für andere Arten von Infektionen. Eine Infektion, die sich in den Lungen entwickelt, wird Lungenentzündung genannt.

Einige Organismen verursachen häufiger eine Lungenentzündung als andere. Ein häufiges Beispiel ist die Pneumokokken-Erkrankung, eine bakterielle Infektion, die Ohrinfektionen, Nebenhöhlenentzündungen, Infektionen des Gehirns und des Blutes sowie Lungenentzündung verursachen kann.

Eine andere Art von Bakterien genannt kann andere Formen von Lungenentzündung verursachen. Bakterien sind auch ansteckend.

Das Grippevirus oder die Grippe ist eine häufige Ursache für virale Pneumonie. Das Virus verbreitet sich leicht von Mensch zu Mensch und verursacht eine Reihe von Symptomen und Zuständen.

Weniger häufige Ursachen für Lungenentzündung sind:

  • Inhalation von Nahrungspartikeln oder Inhalt aus dem Darmtrakt
  • einige Pilze

Diese Formen der Lungenentzündung sind nicht ansteckend.

Dauer der Infektion

In den meisten Fällen sind Infektionen für einige Tage ansteckend, bevor Symptome auftreten und für einige Tage danach. Die genaue Zeitspanne, in der eine Person ansteckend ist, hängt von der Art des Mikroorganismus ab, der die Infektion verursacht.

Einige Formen von Lungenentzündung, wie Lungenentzündung, die durch Mykoplasmen verursacht wird, bleiben für mehrere Wochen ansteckend. Wenn eine Person eine Lungenentzündung hat, sollten sie mit einem Arzt darüber sprechen, wie lange die Infektion ansteckend sein wird.

Lungenentzündung Behandlung

Menschen mit bakterieller Lungenentzündung werden in der Regel Antibiotika verschrieben, die das Fortschreiten der Infektion verhindern. Eine Lungenentzündung hört normalerweise auf, ein oder zwei Tage nach Beginn der Behandlung ansteckend zu sein.

Eine Person gilt auch als ansteckend während eines Fiebers, so dass es am besten ist, von der Arbeit oder der Schule zu Hause zu bleiben, bis das Fieber verschwunden ist.

Menschen, die gegen Infektionen, die Pneumonie verursachen können, wie Pneumokokken-Bakterien, geimpft sind, sind in der Regel immun gegen diese spezifischen Keime. Durch die Impfung kann verhindert werden, dass sich diese Art von Infektion entwickelt.

Risikofaktoren

ältere Hand, die eine Babyhand hält

Obwohl jeder eine Lungenentzündung bekommen kann, sind manche Menschen einem größeren Risiko ausgesetzt. Eine Lungenentzündung tritt auf, wenn sich eine Infektion in der Lunge entwickelt. Es kann Komplikationen beim Atmen verursachen und sich auf andere Teile des Körpers, wie den Blutkreislauf, ausbreiten.

Zu den Personen, bei denen eine Lungenentzündung wahrscheinlich ist, gehören:

  • sehr kleine Kinder und Babys, deren Immunsystem noch nicht voll entwickelt ist
  • ältere Menschen mit geschwächtem Immunsystem
  • schwangere Frau
  • Menschen nehmen Medikamente, die das Immunsystem unterdrücken
  • Menschen mit Krankheiten, die das Immunsystem schwächen, wie Krebs, HIV und AIDS
  • Menschen mit Autoimmunkrankheiten, wie rheumatoider Arthritis
  • Menschen mit Lungen- und Atemwegserkrankungen, wie chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), zystische Fibrose (CF) und Asthma

Personen mit einem Lungenentzündungsrisiko müssen besonders vorsichtig bei Menschen sein, die kürzlich eine Lungenentzündung oder eine andere Atemwegsinfektion hatten.

Übertragung

Lungenentzündung wird übertragen, wenn sich Keime aus dem Körper von jemandem mit Lungenentzündung auf eine andere Person ausbreiten. Dies kann auf verschiedene Arten geschehen, einschließlich:

  • Inhalieren der Infektion. Dies kann auftreten, wenn eine Person mit Lungenentzündung hustet oder niest und eine andere Person die infizierten Partikel inhaliert. Dies ist eher zwischen Personen in engem Kontakt miteinander, wie Eltern und Kindern, oder in schlecht belüfteten Räumen wie Flugzeugen.
  • Durch den Mund oder die Augen. Dies kann passieren, wenn eine Person eine Oberfläche berührt, auf der eine infizierte Person gehustet oder geniest hat. Wenn eine Person mit einer Infektion in ihre Hand hustet und dann die Hand einer anderen Person schüttelt, kann sich die zweite Person infizieren, wenn sie ihren Mund oder ihre Augen berührt, ohne sich die Hände zu waschen.

Speisereste und Reizstoffe aus dem Darmtrakt können auch Lungenentzündung verursachen. Dies wird Aspirationspneumonie genannt und kann auftreten, wenn eine Person diese Substanzen versehentlich inhaliert.

Eine Aspirationspneumonie tritt normalerweise bei Personen auf, die Schwierigkeiten beim Schlucken haben, wie beispielsweise bei jemandem, der einen Schlaganfall oder andere Erkrankungen des zentralen Nervensystems, wie z. B. die Parkinson-Krankheit, diagnostiziert hat.

Pilzinfektionen entwickeln sich typischerweise, wenn Menschen mikroskopische Pilzpartikel aus der Umwelt inhalieren. Menschen mit geschwächtem Immunsystem entwickeln diese Art von Lungenentzündung eher.

Verhütung

eine Zigarette in zwei Hälften schneiden

Eine Reihe von Strategien kann die Ausbreitung von Lungenentzündung verhindern. Der effektivste Weg, um die Verbreitung von Viren und Bakterien zu verhindern, ist häufiges Händewaschen, besonders in den kälteren Monaten.

Die Menschen sollten sich die Hände waschen, bevor sie essen, nachdem sie das Badezimmer benutzt haben, nachdem sie jemanden anderen berührt haben, bevor sie Menschen besuchen, die anfällig für Lungenentzündung sind, und wenn sie nach dem Ausgehen in der Öffentlichkeit nach Hause zurückkehren.

Andere Strategien zur Verhinderung einer Lungenentzündung umfassen:

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden über alle Impfungen sowie Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken-Pneumonie jährlich
  • mit dem Rauchen aufhören, da Rauchen die Lungen anfälliger für Infektionen macht und das Immunsystem des Körpers beeinträchtigt
  • Umgang mit chronischen Erkrankungen, insbesondere solchen, die das Immunsystem oder die Lunge betreffen
  • Zuhause bleiben von der Schule oder arbeiten, wenn krank oder mit Fieber

Schutz vor Lungenentzündung

Die meisten Menschen erholen sich von einer Lungenentzündung ohne bleibende Folgen. Bei gefährdeten Personen kann eine Lungenentzündung tödlich sein. Weltweit ist die Lungenentzündung bei Kindern unter 5 Jahren für 16 Prozent der Todesfälle verantwortlich. Auch ältere Menschen und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem leiden häufiger unter ernsthaften Komplikationen.

Ältere Menschen, Menschen mit schweren Erkrankungen, Eltern von Neugeborenen und Pflegepersonen für kranke Menschen sollten sicherstellen, dass sich alle Besucher die Hände waschen. Es ist am besten, dass Menschen mit Symptomen einer Atemwegserkrankung oder Fieber eine verletzliche Person nicht besuchen, bis ihre Symptome verschwunden sind.

Andere Strategien, die das Risiko verringern können, sind:

  • Hände waschen vor dem Essen, nach dem Berühren von Menschen und nach dem Ausgehen in der Öffentlichkeit
  • Desinfektion aller Flächen im Haus, besonders wenn jemand kürzlich krank war
  • Halten Sie sich über alle Impfungen auf dem Laufenden, insbesondere über Haushaltsmitglieder in der Umgebung von Säuglingen, die zu jung sind, um geimpft zu werden
  • Standorte mit unzureichender Luftfilterung während der Erkältungs- und Grippesaison vermeiden

Ausblick

Lungenentzündung tötete 2014 mehr als 50.000 Menschen in den Vereinigten Staaten. Trotzdem erhalten etwa zwei Drittel der älteren Erwachsenen nicht die empfohlene Pneumokokken-Pneumonie-Impfung, um einer Lungenentzündung vorzubeugen.

Insbesondere bei Menschen, die keine chronischen Lungenerkrankungen haben, kann eine Lungenentzündung verhindert werden. Indem man kranke Menschen meidet, zu Hause bleibt, wenn man krank ist, sich die Hände wäscht und grundlegende Gesundheitsmaßnahmen, wie die Impfung, ergreift, kann man diese potentiell tödliche Krankheit verhindern.

Like this post? Please share to your friends: