Ist es Wechseljahre oder Schwangerschaft?

Fragen, ob Ihre Symptome Wechseljahre oder Schwangerschaft bedeuten könnten, werden zu einer häufigeren Frage, wobei einige Frauen die Menopause früh im Leben durchlaufen und andere später schwanger werden, als dies früher der Fall war.

Viele Menschen haben eine Geschichte über eine Frau gehört, die dachte, sie würde die Menopause durchmachen, aber stattdessen herausfand, dass sie schwanger war. Diese Art von Überraschung kann zweifellos großen Schock auslösen, weshalb es wichtig ist, die Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen den beiden Bedingungen zu verstehen.

In diesem Artikel betrachten wir die Anzeichen und Symptome der Menopause und Schwangerschaft, und wie man von den anderen unterscheiden.

Wie kann ich sagen, wenn Sie sich den Wechseljahren nähern?

lächelnde Frau mittleren Alters

Menopause ist die Zeit im Leben einer Frau, wenn sie keine Menstruation mehr hat. Es ist ein Stadium, das auftritt, wenn ihr Körper aufhört, so viel von den Hormonen Östrogen und Progesteron zu machen.

Ärzte betrachten eine Frau in den Wechseljahren, wenn sie keine Menstruationsblutung hatte, sogar Spotting, für 12 Monate in Folge.

Vor der Menopause durchlaufen Frauen typischerweise eine Übergangszeit, die sogenannte Perimenopause. Während dieser Zeit kann eine Frau bemerken, dass sich ihre Perioden in der Regelmäßigkeit, Dauer und der Menge der Blutung ändern.

Laut dem United States Office on Women's Health beginnen die meisten Frauen Mitte bis Ende der 40er Jahre Perimenopause und können Perimenopause für 2 bis 8 Jahre erleben.

Symptome der Menopause

Zusätzlich zu Veränderungen in ihren Perioden kann eine Frau andere Zeichen der Wechseljahre erfahren. Diese beinhalten:

  • Hitzewallungen oder plötzliche Hitzegefühle, die zu Unwohlsein und Schwitzen führen
  • Schwierigkeit, gut zu schlafen
  • Stimmungsschwankungen
  • erhöhte Häufigkeit von Wasserlassen und Infektionen der Harnwege
  • vaginale Trockenheit, die Sex unbehaglich machen kann
  • fehlendes Interesse an Sex

Symptome der Schwangerschaft

Viele Symptome der Menopause sind denen der Schwangerschaft ähnlich.

Wenn eine Frau schwanger ist, wird sie keine Periode haben, aber kann einige Lichtflecken erfahren, die für einen Zeitraum falsch sein könnten. Viele schwangere Frauen erleben auch Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen.

Andere Symptome im Zusammenhang mit der Schwangerschaft sind:

  • ermüden
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit oder Erbrechen, besonders morgens
  • häufiger das Badezimmer benutzen
  • zarte, geschwollene Brüste

Da viele dieser Symptome denen der Menopause ähnlich sind, ist es möglich, dass eine Frau denken könnte, sie sei schwanger, während sie tatsächlich die Menopause durchmacht und umgekehrt.

Wie werden beide Erkrankungen diagnostiziert?

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie eine Frau feststellen kann, ob sie schwanger ist oder die Menopause durchmacht.

Schwangerschaft diagnostizieren

Frau mit Ultraschall am Bauch

Wenn eine Frau vermutet, dass sie schwanger sein könnte, kann sie sich entscheiden, einen Schwangerschaftstest zu Hause aus einer Drogerie zu kaufen.

Diese Tests messen die Spiegel des Schwangerschaftshormons humanes Choriongonadotropin (hCG) im Urin einer Frau.

HCG ist typischerweise in signifikanteren Mengen vorhanden, wenn eine Frau schwanger ist. Es ist wichtig, daran zu denken, dass diese Schwangerschaftstests zu Hause nicht hundertprozentig genau sind.

Für mehr Genauigkeit kann ein Arzt Bluttests durchführen, um die erhöhten Spiegel der Hormone im Zusammenhang mit Schwangerschaft, wie HCG und Progesteron zu messen.

Der sicherste Weg, um zu testen, ob eine Frau schwanger ist, ist jedoch, dass ein Arzt einen Ultraschall durchführt und auf das Vorhandensein eines fetalen Herzschlags testet. Ein Ultraschall verwendet Schallwellen, um das Vorhandensein eines Fötus zu erkennen.

Wechseljahre diagnostizieren

Perimenopause und Menopause können für Ärzte manchmal schwierig zu diagnostizieren sein.

Ärzte können auf das Vorhandensein von Hormonen wie Östrogen und Progesteron testen, die normalerweise abnehmen, wenn eine Frau die Menopause durchmacht. Diese Hormone ändern sich jedoch natürlicherweise im Laufe eines jeden Monats, so dass ein Testergebnis, das niedrige oder hohe Hormonspiegel zeigt, nicht immer bedeutet, dass eine Frau die Menopause erlebt.

Um sicher zu sein, dass eine Frau in den Wechseljahren ist, wird ein Arzt wahrscheinlich alle Symptome, die sie erlebt hat, berücksichtigen, einschließlich Veränderungen in ihren Perioden. Der Arzt kann auch Bluttests durchführen, um Hormonspiegel zu identifizieren.

Ein Arzt kann möglicherweise nicht vorhersagen, wann die Perioden einer Frau ganz aufhören werden.

Nächste Schritte für die Wechseljahre

Wenn eine Frau in den Wechseljahren ist, gibt es mehrere Schritte, die sie unternehmen kann, um gesund zu bleiben. Diese beinhalten:

Eine gesunde Ernährung essen

Eine Frau sollte viel Obst, Gemüse, mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte essen. Sie sollte auch reichlich Kalzium und Vitamin D enthalten, da diese mit starken Knochen verbunden sind. Östrogen nimmt während der Menopause ab, was dazu führen kann, dass Knochen weniger dicht werden als früher.

Trainieren

Bewegung hilft, Stress abzubauen, Muskeln stark zu halten und das Herz gesund zu halten.

Übung muss nicht übermäßig anstrengend sein, um effektiv zu sein. Walking, Radfahren oder die Teilnahme an einer Übung, wie Aerobic, für 30 Minuten täglich, sind alle Beispiele für gute Übungsgewohnheiten.

Einen Arzt für regelmäßige Untersuchungen aufsuchen

Jährliche Vorsorgeuntersuchungen können einem Arzt helfen, gesundheitliche Probleme oder Behandlungen zu erkennen, die eine Frau möglicherweise benötigt, wenn sie die Menopause erlebt. Als allgemeine Regel gilt: Je früher ein Problem diagnostiziert wird, desto effektiver ist die Behandlung.

Hormonersatztherapie (HRT)

Einige Frauen können sich auch für eine Hormonersatztherapie (HRT) während oder nach der Menopause entscheiden. HRT kann einige der mit der Menopause verbundenen Symptome verringern, kann aber nachteilige Nebenwirkungen haben.

Zu den zu beachtenden Problemen gehört, dass die HRT das Risiko einer Frau, an Brustkrebs zu erkranken, erhöhen kann.

Alle Frauen, die eine HRT in Betracht ziehen, sollten zuerst die Vor- und Nachteile mit ihrem Arzt besprechen.

Nächste Schritte für die Schwangerschaft

Schwangere Frau, die ein Glas Wasser aushält

Ärzte betrachten schwangere Frauen, die 35 Jahre oder älter sind, ab dem "fortgeschrittenen Alter der Mutter".

Eine globale Studie in veröffentlicht, ergab, dass etwa 12,3 Prozent der schwangeren Frauen in diese Kategorie passte.

Unabhängig vom Alter gibt es einige Schritte, die eine Frau unternehmen kann, um eine gesunde Schwangerschaft für sich und ihr Baby zu fördern. Sie beinhalten:

  • Änderung der Lebensgewohnheiten: Schwangere Frauen sollten Gewohnheiten wie Rauchen, illegale Drogen und übermäßige Mengen Alkohol vermeiden, die zu Geburtsfehlern oder anderen fetalen Problemen führen können.
  • Überprüfung der Medikation: Eine schwangere Frau möchte vielleicht alle Medikamente überprüfen, die sie mit ihrem Arzt nimmt, um sicherzustellen, dass sie während der Schwangerschaft sicher sind.
  • Eine gesunde Ernährung essen: Schwangere Frauen sollten viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukte essen. Viele Ärzte empfehlen, dass schwangere Frauen Sushi und anderes rohes Fleisch, Deli-Fleisch, quecksilberreichen Fisch, rohe Schalentiere, rohe Eier und nicht pasteurisierte Milch meiden sollten, da sie das Risiko von Komplikationen für das Baby erhöhen können.
  • Maßnahmen ergreifen, um Stress und Angstzustände zu lindern: Dazu können Aktivitäten wie Meditation, leichtes Training, das Schreiben eines Tagebuchs, das Hören von Musik oder das Lesen eines Buches zählen.
  • Viel Schlaf bekommen: Ruhe ist wichtig, um einer schwangeren Frau zu helfen, ihren Energiehaushalt intakt zu halten.
  • Viel Wasser trinken: Das Blutvolumen einer Frau nimmt während ihrer Schwangerschaft dramatisch zu, was bedeutet, dass sie viel Wasser benötigt, um sie und ihr Baby hydratisiert zu halten. Wenn der Urin einer Frau hellgelb ist, ist sie im Allgemeinen gut hydriert.

Eine Frau sollte einen Termin bei einem Arzt vereinbaren, der sich auf die Beratung von Schwangeren, bekannt als Geburtshelferin, spezialisiert hat. Regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge kann einem Arzt helfen, potenzielle Geburtskomplikationen zu erkennen und zu antizipieren.

Ausblick

Da schwangere Frauen und Frauen, die die Menopause durchlaufen, viele ähnliche Symptome haben, kann es manchmal schwierig sein zu erkennen, welcher Zustand welcher ist.

Also, jede Frau, die nicht sicher ist, was ihre Symptome bedeuten, sollte mit einem Arzt um Rat fragen oder weitere Tests haben.

Like this post? Please share to your friends: