Ist Nelkenöl wirksam gegen Zahnschmerzen?

Eugenol, eine Chemikalie aus Nelken, wird seit dem 19. Jahrhundert in der Zahnmedizin verwendet. Gewürznelken und Nelkenöl sind seit langem als Hausmittel gegen Zahnschmerzen verwendet worden.

In diesem Artikel werden wir die Beweise für Nelkenöl als eine Behandlung für Zahnschmerzen betrachten, sowie ob es mögliche Nebenwirkungen hat.

Wir werden auch allgemeine Ursachen von Zahnschmerzen untersuchen und Tipps zur Vermeidung von Zahnschmerzen in der Zukunft vorschlagen.

Nelkenöl und Mundgesundheit

Nelkenöl, das für Zahnschmerzen verwendet wird

Nelkenöl wird seit Jahrhunderten in der traditionellen indischen und chinesischen Medizin verwendet, um Zahnschmerzen zu lindern.

Nelkenöl enthält eine Chemikalie namens Eugenol. Im Jahr 1837 wurden Eugenol und Magnesiumoxid zu einem Füllmaterial kombiniert.

Später ersetzte Zinkoxid das Magnesiumoxid, um ZOE (Zinkoxideugenol) zu erzeugen, das immer noch als temporärer Füllzement verwendet wird.

Seit dem 19. Jahrhundert ist Eugenol eine von vielen essentiellen Ölkomponenten, die in der Wurzelkanalbehandlung, Parodontaltherapie und bei der Behandlung von Abszessen eingesetzt werden.

Wie man Nelkenöl verwendet, um Zahnschmerzen zu behandeln

Nelkenöl enthält eine Chemikalie namens Eugenol, die als anästhetisches und antibakterielles Mittel wirkt. Nelkenöl ist entzündungshemmend und antimykotisch.

Es ist in vielen Supermärkten, Drogerien und Reformhäusern erhältlich oder kann online gekauft werden. Es hat einen starken, warmen und würzigen Geschmack.

Um es für Zahnschmerzen zu verwenden, tauche ein sauberes Taschentuch, Wattestäbchen oder Wattebausch in das Öl und wische es über das Zahnfleisch an der Schmerzstelle.

Menschen können auch ganze Gewürznelken verwenden. Legen Sie sie einfach für mehrere Minuten auf die betroffene Stelle.

Ist es effektiv?

Frau mit Zahnschmerzen hält ihre Wange

Nelkenöl wurde lange Zeit direkt auf das Zahnfleisch aufgetragen, um Zahnschmerzen zu lindern. Es gibt Hinweise darauf, dass das Eugenol in Nelkenöl wirksam gegen mehrere bekannte Mundbakterien wirkt. Arzneimittel, die Eugenol enthalten, sind in der Zahnheilkunde weit verbreitet.

Einige Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Nelkengel den Schmerz der Nadeleinführung in der Zahnmedizin reduzieren kann. Bevor dies endgültig ist, muss noch mehr getan werden.

Die FDA (Food and Drug Administration) der Vereinigten Staaten bewertet die Wirksamkeit bestimmter Behandlungen auf der Grundlage der verfügbaren Daten. Es hat kürzlich die Klassifizierung von Nelkenöl herabgestuft.

Die FDA glaubt jetzt, dass es nicht genügend Beweise gibt, um darauf hinzuweisen, dass es für Zahnschmerzen wirksam ist, und dass mehr Forschung benötigt wird.

Nebenwirkungen

Während Nelkenöl in der Regel sicher ist, wenn es auf die Haut aufgetragen wird, kann wiederholte Verwendung im Mund und auf dem Zahnfleisch Nebenwirkungen haben.

Nebenwirkungen können Schäden an folgenden Personen einschließen:

  • Zahnfleisch
  • Zahnpulpa – der zentrale Teil des Zahnes, der aus Bindegewebe und Zellen besteht
  • die Haut an der Innenseite des Mundes
  • Schleimhäute im Mund

Die Verwendung von getrockneten Nelken im Mund kann zu Empfindlichkeit und Reizung führen und das Zahngewebe schädigen.

Verzehr von Nelkenöl kann für Kinder gefährlich sein und zu Krampfanfällen, Leberschäden und Flüssigkeits-Ungleichgewichten führen.

Schwangere Frauen werden davon abgeraten, dieses Mittel zu verwenden, da nicht bekannt ist, ob Nelkenöl für das heranwachsende Baby sicher ist.

Andere Zahnwehbehandlungen

Over-the-counter Schmerzmittel, wie Acetaminophen und Ibuprofen, können die Schmerzen und Unannehmlichkeiten zu reduzieren, während eine Person auf einen Zahnarzttermin wartet.

Ein rezeptfreies Zahngel mit Lokalanästhetikum kann ebenfalls verwendet werden, um den Schmerz zu betäuben. Diese Methode ist nicht für Kinder unter 12 Jahren geeignet.

Wann man einen Zahnarzt sieht

Zahnarzt, der Mund des Patienten kontrolliert

Wenn ein Zahnweh länger als 1 oder 2 Tage dauert, sollte eine Person einen Termin vereinbaren, um ihren Zahnarzt zu sehen. Wenn es unbehandelt bleibt, kann es schlimmer werden.

Die meisten Fälle von Zahnschmerzen werden verursacht durch:

  • Karies, die zu Löchern oder Hohlräumen in der harten Zahnoberfläche führt
  • ein gebrochener Zahn
  • lose oder gebrochene Füllungen
  • zurückgehendes Zahnfleisch
  • periapikalen Abszess oder eine Ansammlung von Eiter am Ende des Zahnes durch eine bakterielle Infektion verursacht

Wenn der Zahnschmerz nicht behandelt wird, kann der Zahn infiziert werden und zu schlimmeren Schmerzen führen.

Um die Ursache eines Zahnschmerzes festzustellen, führt der Zahnarzt eine körperliche Untersuchung durch und kann eine Röntgenaufnahme vorschlagen. Die Art der Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab, kann jedoch Folgendes umfassen:

  • einen verfaulten Bereich entfernen und durch eine Füllung ersetzen
  • Entfernen und Ersetzen von losen oder gebrochenen Füllungen
  • Wurzelkanalbehandlung an einem infizierten Zahn durchführen

Zahnweh vorbeugen

Der beste Weg, um Zahnschmerzen zu verhindern, ist es, die Zähne und das Zahnfleisch gesund zu halten. Einige bewährte Methoden umfassen:

  • Begrenzung der Aufnahme von zuckerhaltigen Speisen und Getränken
  • Zähneputzen zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta,
  • das Zahnfleisch und die Zunge sanft putzen
  • Zahnseide zum Reinigen zwischen den Zähnen verwenden
  • aufhören zu rauchen
  • regelmäßige zahnärztliche Untersuchungen haben

Wir haben die verknüpften Artikel basierend auf der Qualität der Produkte ausgewählt und die Vor- und Nachteile der einzelnen Produkte aufgelistet, um Ihnen dabei zu helfen zu bestimmen, welche für Sie am besten funktionieren. Wir arbeiten mit einigen der Unternehmen zusammen, die diese Produkte verkaufen, was bedeutet, dass Healthline UK und unsere Partner einen Teil der Einnahmen erhalten, wenn Sie einen Kauf über einen oder mehrere der oben genannten Links tätigen.

Like this post? Please share to your friends: