Kann eine Vagina zu eng sein?

Manchmal bemerkt eine Frau, dass sich ihre Vagina enger anfühlt als gewöhnlich. Dies liegt daran, dass sich die Vagina im Laufe des Lebens einer Frau infolge von Alterung und natürlichen Ereignissen, wie Schwangerschaft und Geburt, verändert.

Manchmal können diese Veränderungen dazu führen, dass sich die Vagina straffer anfühlt als normal. Infolgedessen können einige Frauen denken, dass ihre Vagina zu eng ist, besonders wenn sie Unbehagen oder Schmerzen während der sexuellen Penetration erfahren. Dieser Glaube ist fehl am Platz.

Schnelle Fakten zur vaginalen Enge:

  • Das Gefühl einer engen Vagina während der sexuellen Penetration könnte darauf zurückzuführen sein, dass die Frau nicht vollständig erregt ist.
  • Die Vagina einer Frau erlebt im Laufe ihres Lebens viele Veränderungen.
  • Hormonelle Veränderungen während der Menstruation können zu einigen vaginalen Engegefühl führen.

Kann eine Vagina zu eng sein?

Frau, die ihre Hände über ihrem Schritt hält

Die Vagina einer Frau ist fast nie zu eng, um Sex zu haben. Der Schmerz oder das Unbehagen ist ein Symptom für andere Probleme. In ihrem nicht erregten Zustand ist die Vagina zwischen 3 und 4 Zoll lang und produziert möglicherweise nicht genug Gleitmittel für einen angenehmen Geschlechtsverkehr.

Wenn sie jedoch erregt wird, dehnt sich die Vagina in Breite und Länge aus und löst Schmierung. Eine Frau kann Schmerzen, Unbehagen oder das Gefühl, zu eng zu sein, ansprechen, indem sie mehr Zeit verbringt, um sich vor der Penetration zu erregen und bei Bedarf ein Gleitmittel zu verwenden.

Einige der anderen häufigsten Ursachen für Beschwerden sind:

  • Krankheit
  • angeborene Bedingungen
  • Verletzung
  • hormonelle Schwankungen
  • Stress

Vaginale Enge durch eine der oben genannten kann mit Hilfe von einem Arzt behandelt oder verwaltet werden.

Wie kann eine Vagina ihre Enge verändern?

junge Mutter hält ihr Baby

Die Vagina erfährt viele Veränderungen während der Lebenszeit einer Frau. Die folgenden Ereignisse beeinflussen die Vagina direkt:

  • hormonelle Veränderungen
  • Schwangerschaft
  • Geburt und Stillen
  • Stress
  • Sex

Hormonelle Veränderungen

Die Vagina einer Frau verändert sich auf natürliche Weise aufgrund hormoneller Schwankungen im Laufe ihres Lebens. Diese Veränderungen umfassen ihre monatlichen Menstruationszyklen und dann den Verlust dieser Zyklen, wenn sie die Menopause erreicht.

Wenn eine Frau im gebärfähigen Alter ist, werden ihre Hormone an verschiedenen Punkten ihres Zyklus schwanken. Wenn eine Frau am ersten Tag ihrer Periode beginnt, sind die Hormonspiegel von Östrogen und Progesteron niedrig.

Mit fortschreitendem Zyklus kommt sie dem Eisprung näher und der Hormonspiegel steigt. Die erhöhten Werte von Östrogen und Progesteron können dazu führen, dass sich die Vagina während dieser Zeit geschmeidiger und elastischer anfühlt. Nach dem Eisprung fallen die Hormone wieder ab und die Vagina fühlt sich weniger flexibel und trockener an, was zu einem Gefühl der Enge führt.

Während der Menopause sinkt der Östrogenspiegel und das Vaginalgewebe verdünnt sich. Diese Veränderungen können sich auf die Art und Weise auswirken, wie sich die Vagina einer Frau anfühlt, was zu der Annahme führt, dass ihre Vagina zu eng ist.

Schwangerschaft

Schwangerschaft kann zu vielen Veränderungen in der Vagina einer Frau führen. Die Vagina verändert sich, um sich auf die Geburt des Babys vorzubereiten und als Folge einer vergrößerten Gebärmutter, die zusätzlichen Druck auf die Vagina ausübt.

Veränderungen in der Vagina einer Frau während der Schwangerschaft umfassen:

  • Veränderung der Farbe
  • Gefühle von Fülle oder Druck
  • erhöhte Entladung und Schmierung

Das Gefühl der vaginalen Fülle und des Drucks während der Schwangerschaft kann dazu führen, dass eine Frau fühlt, dass ihre Vagina enger als normal ist. Jedoch kann die Zunahme der vaginalen Schmierung, die durch die Schwangerschaft verursacht wird, auch dazu führen, dass sich die Vagina einer Frau elastischer anfühlt als gewöhnlich.

Die Vagina einer Frau erhält nach der Schwangerschaft wieder ihre natürliche Elastizität.

Geburt und Stillen

Während der Geburt erweitert sich die Vagina, was bedeutet, dass sie wachsen und sich ausdehnen wird, um die Geburt eines Babys zu ermöglichen. Irgendwann nach der Geburt zieht sich die Vagina zu ihrer normalen Größe zusammen.

Es ist sehr häufig, dass eine Frau nach einer vaginalen Geburt Veränderungen in ihrer Vagina erfährt. Einige Frauen können Verletzungen durch Reißen oder Episiotomie in ihre Vagina erfahren. Während diese Verletzungen heilen, kann sich die Vagina straffer oder zarter als zuvor fühlen.

Auch Frauen, die stillen, können durch Veränderungen der Hormone vaginale Trockenheit erfahren. Diese Trockenheit kann ein Gefühl der vaginalen Enge während des Geschlechtsverkehrs verursachen.

Sex

Wenn eine Frau erregt wird, dehnt sich ihre Vagina aus und verlängert und gibt ein natürliches Gleitmittel frei. All diese Veränderungen helfen der Vagina der Frau, sich auf die Penetration vorzubereiten.

Wenn die Vagina nicht ausreichend erregt ist, kann sie sich nicht ausreichend ausdehnen oder ausreichend geschmiert werden, was zu Unbehagen, Schmerzen und einem allgemeinen Gefühl von Engegefühl führen kann. Einige Frauen erreichen Erregung durch einen längeren Aufbau oder Vorspiel mit ihrem Partner. Andere Frauen praktizieren Entspannungsrituale, wie zum Beispiel ein Bad vor dem Geschlechtsverkehr.

Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass fast alle Frauen von einer zusätzlichen Schmierung profitieren können. Es gibt eine Reihe von Gleitmitteln, die helfen können, Sex angenehmer zu machen. Wählen Sie ein wasserlösliches Gleitmittel, wenn Sie Kondome verwenden, da andere Öle das Kondom zerstören können.

Kann eine Vagina zu locker sein?

Frau, die heiße Erröten hat, die einen Fan hält

Einige Frauen befürchten, dass ihre Vagina nach der vaginalen Geburt eines Kindes nie wieder zu einer vorgeburtlichen Enge kommt. Während sich die Vagina während der Schwangerschaft und der Geburt verändert, kehrt sie mehr oder weniger in eine ähnliche Größe und Form zurück wie vor der Schwangerschaft.

Nach einem Baby möchte eine Frau vielleicht ihren Beckenboden stärken. Diese erhöhte Kraft kann einer Frau helfen, Urinlecks zu verhindern und den Komfort während des Geschlechtsverkehrs zu verbessern, verändert aber nicht die Form oder Elastizität der Vagina.

Wie man Kegel-Übungen macht

Die häufigste Übung für den Beckenboden ist eine Kegel-Übung. Um einen Kegel durchzuführen, ziehen Sie die gleichen Muskeln an, die den Fluss des Urins mitten im Fluss stoppen können. Halten Sie die Muskeln für eine bestimmte Zeit vor dem Loslassen und wiederholen Sie die Übung.

Eine Frau sollte den ganzen Tag über Kegel-Übungen machen.Dies hilft einer Frau, ihre Beckenbodenstärke zu verbessern oder beizubehalten.

Beeinflusst die Menopause die Lockerheit der Vagina?

Frauen, die sich in den Wechseljahren befinden, können sich auch Sorgen über die Lockerheit der Vagina machen, da das Vaginalgewebe während der Menopause dünner wird. Diese Veränderung kann das Gefühl hervorrufen, dass eine Frau an Elastizität und Enge verliert. Obwohl sich das Vaginalgewebe während der Menopause verändert, lockert sich die Vagina nicht.

Wegbringen

Während einige Situationen einen vorübergehenden Verlust der Elastizität oder Schwellung verursachen können, erholt sich die Vagina und erlangt wieder ein normales Maß an Enge. Viele Frauen erleben Gefühle der vaginalen Enge durch fehlende Erregung vor dem Geschlechtsverkehr oder hormonelle Veränderungen durch Geburt, Stillen und Menopause.

Dauerhafter Verlust der vaginalen Enge ist auch ein Mythos. Obwohl sich eine Vagina während des Geschlechtsverkehrs und der Geburt ausdehnt, wird sie immer wieder in ihren natürlichen Zustand zurückkehren. Wenn eine Frau gebiert, kann es länger dauern, bis sich die Vagina wieder erholt hat und ihre normale Elastizität wiedererlangt.

Es ist wichtig, dass eine Frau ihren Arzt aufsuchen muss, wenn sie Symptome einer Infektion oder plötzliche Veränderungen in ihrer Vagina spürt.

Like this post? Please share to your friends: