Kann Psoriasis genetisch weitergegeben werden?

Studien zeigen, dass Gene eine entscheidende Rolle bei der Vorhersage spielen können, ob eine Person in ihrem Leben Psoriasis entwickeln wird.

Typischerweise entwickeln sich diese Zustände im Laufe des Lebens einer Person aufgrund ihrer genetischen Veranlagung, die Störung in Kombination mit Umweltauslösern zu entwickeln.

Forscher beginnen, die Verbindung zwischen Genen, Umweltfaktoren und einer Person, die Psoriasis entwickelt, besser zu verstehen.

Schnelle Fakten über Psoriasis und Genetik:

  • Viele Hautkrankheiten werden von Generation zu Generation weitergegeben.
  • Forscher untersuchen derzeit die Rolle, die Gene bei Psoriasis spielen.
  • Psoriasis ist eine hartnäckige Hauterkrankung, bei der der Körper viel schneller als normal neue Hautzellen erzeugt.
  • Die erhöhte Wachstumsrate bewirkt, dass viele Hautzellen an die Oberfläche gelangen und absterben.

Was ist Psoriasis?

Psoriasis hautnah

In den betroffenen Gebieten präsentiert sich Psoriasis als erhöhte, rote und schuppige Flecken. Diese Pflaster können schmerzhaft und juckend sein.

Patches von Psoriasis auftreten, um die Knie, Kopfhaut und Ellbogen. Die Patches können auch auf dem Rumpf, den Fußsohlen und den Händen erscheinen. In einigen Fällen, wenn Psoriasis um die Gelenke auftritt, kann eine Person Psoriasis-Arthritis entwickeln.

Es gibt viele verschiedene Formen von Psoriasis, und jeder Typ kann mild, mittelschwer oder schwer sein.

Psoriasis ist eine chronische Erkrankung, was bedeutet, dass eine Person Schübe auftreten kann, bei denen die Symptome zunehmen, gefolgt von Remissionsphasen, bei denen die Symptome für eine gewisse Zeit abnehmen oder vollständig verschwinden.

Welche Rolle spielt die Genetik?

Forscher wollen herausfinden, welche Gene dafür verantwortlich sind, dass eine Person mit größerer Wahrscheinlichkeit Psoriasis entwickelt. Forscher haben herausgefunden, dass es eine Verbindung zwischen Genen und der Aktivierung des Immunsystems gibt, die Psoriasis verursacht.

Der Prozess der Bestimmung, welche Gene die Psoriasis beeinflussen, ist eine schwierige Aufgabe.

Zunächst müssen die Forscher ein Gen mit einer Verbindung zur Psoriasis identifizieren. Sobald dieses Gen bestimmt ist, müssen sie herausfinden, wie das Gen im normalen Gebrauch funktioniert.

Schließlich müssen sie bestimmen, wie sich das Gen bei einer Person mit Psoriasis anders verhält.

Was Forscher in zahlreichen Studien feststellen konnten, ist, dass Gene dazu beitragen, eine Person anfälliger für Psoriasis zu machen.

Es gibt etwa 25 Gene, die bisher entdeckt wurden, die dazu geführt haben, dass eine Person im Laufe ihres Lebens häufiger Psoriasis entwickelt.

Ist es wahrscheinlich erblich?

In den letzten Jahren hat die Forschung gezeigt, dass etwa 10 Prozent der Bevölkerung eines oder mehrere der Gene erben, die es wahrscheinlicher machen, dass die Person Psoriasis entwickelt.

Von diesen Menschen wird nur ein kleiner Teil Psoriasis entwickeln.

Wissenschaftler denken, dass der Grund dafür, dass einige Menschen keine Psoriasis entwickeln, darin besteht, dass sie nicht die richtige Sammlung von Genen haben und nicht anfällig für die Auslöser sind, die Psoriasis verursachen. Mit anderen Worten spielen sowohl Umweltauslöser als auch Gene eine Rolle, ob eine Person wahrscheinlich Psoriasis entwickelt oder nicht.

Welche Gene sind beteiligt?

Vater hält Baby über die Schulter

Die an der Entwicklung von Psoriasis beteiligten Gene sind in erster Linie mit dem Immunsystem verbunden. Forscher untersuchen weiterhin jedes der Gene und ihre Verbindung zu Psoriasis.

Im Jahr 2012 hat ein Forscherteam der Washington University School of Medicine festgestellt, dass eine Mutation in einem Gen namens CARD14 eine Rolle bei der Entwicklung von Plaque-Psoriasis spielt. Die Forschung zeigte, dass die Mutation mit einem Umweltauslöser kombiniert werden muss, um Psoriasis zu verursachen.

Zusätzlich zu CARD14 haben Forscher verschiedene andere Gengruppen untersucht, die bei der Entwicklung von Psoriasis eine Rolle spielen könnten. Zum Beispiel glauben Forscher, dass ein Satz von Genen, der als Interleukin-12-Untereinheit Beta (ILB) und IL23R bezeichnet wird, eine Rolle bei der Entzündungsreaktion spielt, die mit Psoriasis assoziiert ist.

Inwieweit spielt "Glück" eine Rolle?

Die Forscher stimmen im Allgemeinen überein, dass Mutationen in spezifischen Genen, die mit dem Immunsystem assoziiert sind, in Kombination mit Umweltauslösern die wahrscheinlichste Ursache von Psoriasis sind.

In gewissem Sinne spielt Glück eine Rolle, ob eine Person Psoriasis entwickelt oder nicht. Eine Person muss die richtige Kombination von Mutationen in ihren Genen und einen Auslöser, wie eine Infektion, haben, um Psoriasis zu entwickeln.

Wenn diese Faktoren nicht vorhanden sind, glauben Wissenschaftler, dass eine Person in ihrem Leben keine Psoriasis entwickeln wird.

Wegbringen

Forscher untersuchen umfassend die Rolle von Genen bei der Vorhersage und schließlich der Behandlung von Psoriasis. In der Tat sind sie näher an der Bestimmung der genauen Mutationen und Umweltfaktoren, die eine Person zur Entwicklung von Psoriasis führen.

Sobald es vollständig verstanden ist, sollte Psoriasis sowohl vermeidbar als auch viel einfacher zu handhaben sein.

Like this post? Please share to your friends: