Kann Weihrauch Krebs behandeln?

Weihrauchöl stammt aus dem Baum. Es hat eine lange Geschichte in der Mythologie und Volksmedizin. In der Bibel ist es eines von drei Geschenken, die die weisen Männer Jesus zuteilten, möglicherweise wegen ihrer scheinbaren Heilkräfte.

Einige Anhänger der Kräutermedizin argumentieren, dass Weihrauch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Zu diesen vermeintlichen Vorteilen gehören die Kontrolle der Blutung, die Beschleunigung des Wundheilungsprozesses, die Verbesserung der Mundgesundheit, die Bekämpfung entzündlicher Erkrankungen wie Arthritis und die Verbesserung der Gebärmuttergesundheit.

Seine vielversprechendste Verwendung könnte eine Krebsbehandlung sein. Krebs ist eine der häufigsten Todesursachen und tötete 2012 weltweit 8,2 Millionen Menschen. Die aktuelle Forschung zur Wirksamkeit von Weihrauch ist begrenzt, aber die ersten Ergebnisse sind vielversprechend.

Weihrauch und Entzündungen

Weihrauch enthält Boswelliasäure, die zur Bekämpfung von Entzündungen beitragen kann.

[drei weise Männer]

Entzündung ist einer der Schlüsselprozesse, durch die der Körper Infektionen bekämpft. Wenn Gewebe entzündet wird, kommen weiße Blutzellen an, um Infektionen zu bekämpfen. Lokale Entzündung verursacht Rötung, Schwellung und Hitze. Es kann bei leichten bis lebensbedrohlichen Verletzungen auftreten.

Pickel zum Beispiel sind Entzündungsherde. Ernste Hautinfektionen wie Cellulitis können dazu führen, dass sich eine Entzündung ausbreitet und lebensbedrohlich wird.

Langfristige Entzündung, insbesondere wenn sie in mehreren Bereichen des Körpers auftritt, ist mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen verbunden. Arthritis ist eine Entzündungskrankheit, und Beweise weisen zunehmend auf eine Entzündung als Faktor bei Depressionen hin.

Eine Studie aus dem Jahr 2006 zeigte eine Reihe von Möglichkeiten auf, wie die Boswelliasäure in Weihrauch Infektionen bekämpft. Boswelliasäure hemmte die 5-Lipoxygenase, eine Chemikalie, die an entzündlichen Prozessen beteiligt ist. Die Forscher fanden auch heraus, dass Boswelliasäure auf freie Radikale und Zytokine abzielt. Beides spielt eine Rolle bei Entzündungen.

Dies hat wichtige Implikationen für den Kampf gegen Krebs. Zahlreiche Studien haben Entzündungen mit Krebs in Verbindung gebracht. Indem Weihrauch entzündliche Prozesse unterbricht, könnte er Krebs stoppen, bevor er beginnt.

Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Weihrauch deuten darauf hin, dass es auch bei der Behandlung von Krankheiten wie:

  • Rheumatoide Arthritis
  • Morbus Crohn
  • Bronchialasthma
  • Colitis ulcerosa.

Könnte Weihrauch Krebs direkt bekämpfen?

Weihrauch kann nicht nur Entzündungen reduzieren. Es kann auch Krebszellen direkt angreifen.

[Weihrauch Boswellia Baum] Baum.

Eine der Herausforderungen der Krebsbehandlung besteht darin, dass Krebszellen im Gegensatz zu Bakterien oder Viren keine fremden Eindringlinge sind. Stattdessen tritt Krebs auf, wenn die Körperzellen außer Kontrolle geraten und gesundes Gewebe angreifen.

Dieser Prozess macht es schwierig, Krebs zu bekämpfen, ohne auch gesunde Zellen zu töten. Tatsächlich töten die meisten Krebsbehandlungen gesunde Zellen ab.

Die Chemotherapie zum Beispiel tötet viele gesunde Zellen ab, da sie Krebs bekämpft. Dies ist der Grund, warum Krebspatienten, die sich einer Chemotherapie unterziehen, oft ihre Haare verlieren, Übelkeit auftreten und anfälliger für Infektionen werden.

Einige Hinweise deuten darauf hin, dass Weihrauch Krebszellen angreifen könnte, ohne gesunde Zellen zu schädigen.

Eine 2009 Studie über Blasenkrebs untersucht, wie Weihrauch Kulturen von normalen und bösartigen Blasenzellen beeinflusst. Das Öl zielte auf Krebszellen, aber es zerstörte gesunde Zellen nicht.

Eine Studie aus dem Jahr 2015 fand ähnliche Effekte bei Brustkrebs. Die Forscher fanden heraus, dass Weihrauch Brustkrebszellen zerstören und das Wachstum zukünftiger Krebszellen stören könnte.

Die Ergebnisse dieser Studien sind vorläufig. Sie bieten jedoch die Hoffnung, dass Weihrauch eines Tages gegen einige Krebsarten kämpfen könnte, ohne die potenziell lebensbedrohlichen Auswirkungen der Chemotherapie.

Zukünftige Forschung: Ist eine Krebsheilung am Horizont?

Die Erforschung von Weihrauch als Krebsbehandlung hat nur Zellkulturen untersucht und nicht Krebs, der in einem lebenden, menschlichen Wesen wächst. Bevor Weihrauch zur Krebsbehandlung eingesetzt werden kann, müssen Forscher Versuche an Menschen durchführen, um zu beweisen, dass sie funktionieren und dass sie einigermaßen sicher sind.

Eine Reihe von Studien hat Substanzen entdeckt, die Krebszellen in einer Petrischale töten können. Substanzen, die von Bleichmittel bis zu Antiparasiten reichen, töteten Krebs in einem Labor, aber noch nicht in einem Menschen.

Menschliche Körper sind komplizierte Systeme. Bevor sie Weihrauch auf Menschen anwenden, müssen Wissenschaftler eine sichere Dosierung ausarbeiten, mögliche Nebenwirkungen untersuchen und entscheiden, wie sie am besten behandelt werden können. Da die Forschung noch in einem frühen Stadium ist, ist es unwahrscheinlich, dass Weihrauch in naher Zukunft zu einer etablierten Krebsbehandlung werden wird.

Sicherheit

Leute sollten mit einem Arzt sprechen, bevor sie Weihrauch oder irgendein anderes wesentliches Öl versuchen.

Weihrauch ist keine Alternative zu herkömmlichen Krebsbehandlungen. Keine Forschung unterstützt derzeit die Verwendung des Öls anstelle von anderen Krebsbehandlungen. Weihrauch kann jedoch als Ergänzung zur medizinischen Behandlung verwendet werden.

Weihrauch wurde nicht als Medikament für eine bestimmte Krankheit zugelassen, und es gibt keine wissenschaftlich geprüften Richtlinien für seine Verwendung.

Ätherische Ölhersteller schlagen eine Reihe von Anwendungen vor.

[Weihrauchstücke]

Diese beinhalten:

  • Verwenden Sie Weihrauch in Hautpflegeprodukten, zum Beispiel, ein oder zwei Tropfen Weihrauchöl zu einer Lieblings-Lotion hinzufügen.
  • Einweichen in Weihrauch in der Badewanne. Ein paar Tropfen schaffen ein aromatisches Bad, und der Körper kann etwas Öl absorbieren.
  • Verwenden Sie Weihrauch auf Impulspunkte während der Meditation oder Yoga oder ein paar Tropfen Öl auf eine heiße Kompresse.
  • Nehmen Sie Weihrauch, aber denken Sie daran, das Öl zuerst zu verdünnen. Eine beliebte Empfehlung rät zu einem Verhältnis von Wasser zu Weihrauch von 10 zu 1.

Die Menschen können auch Weihrauch zu Honig oder einem anderen Süßstoff hinzufügen. Sie können ihren scharfen Geschmack verbergen, indem sie den Süßstoff zu Kaffee oder Tee hinzufügen.Es wird empfohlen, die Aufnahme auf wenige Tropfen pro Tag zu begrenzen und zuerst mit einem Arzt zu sprechen.

Benutzer sollten sorgfältig auf Nebenwirkungen achten, und sie sollten sofort aufhören zu verwenden, wenn irgendwelche schlechten Effekte entstehen. Wenn jemand plant, Weihrauch auf seiner Haut zu verwenden, sollten sie versuchen, zuerst eine verdünnte Version des Öls auf einem kleinen Stück Haut zu testen.

Ätherische Öle können mit Olivenöl verdünnt werden. Wenn jemand beabsichtigt, das Öl zu sich zu nehmen, sollte es mit einem stark verdünnten Tropfen beginnen und dann die Dosierung über mehrere Tage schrittweise erhöhen.

Weihrauch ist natürlich, aber wie viele andere Naturstoffe auch giftig. Personen, die schwanger sind, stillen, allergische Reaktionen in der Vorgeschichte haben oder ein geschwächtes Immunsystem haben, sollten die Verwendung von Weihrauch vermeiden, es sei denn, ihr Arzt sagt etwas anderes.

Like this post? Please share to your friends: