Kannst du eine Knoblauchallergie haben?

Knoblauch ist eine Zwiebel aus der Familie der Liliengewächse. Zum Aromatisieren von Lebensmitteln wird es auch als Pulver oder Öl verkauft.

Einige Leute nehmen Knoblauchzusätze für ihre potenziellen Vorteile, wie Senkung von Cholesterin und Bluthochdruck.

Wahre Knoblauchallergien sind selten, und eine Person hat eher eine Intoleranz. In diesem Artikel betrachten wir Symptome von Knoblauchallergien und -unverträglichkeiten. Wir beschreiben auch Lebensmittel, die vermieden werden sollen und wie man eine allergische Reaktion verhindert.

Symptome

Person mit Magenschmerzen nach dem Essen sind sie allergisch gegen

Eine Allergie tritt auf, wenn der Körper mit einer fremden Substanz in Berührung kommt und überreagiert, wodurch entzündliche Immunzellen freigesetzt werden.

Diese Reaktionen können von leicht bis stark reichen. Wenn eine Person an einem Punkt eine milde Reaktion hat, kann sie später eine schwere Reaktion haben.

Zu den Symptomen einer Nahrungsmittelallergie gehören:

  • ein Husten
  • Schluckbeschwerden
  • Schwindel
  • Nesselsucht
  • Magenkrämpfe
  • Kribbeln, vor allem um den Mund herum
  • Erbrechen
  • Keuchen

Am schlimmsten könnte eine Knoblauchallergie Anaphylaxie auslösen. Dies führt zu einem Anschwellen der Kehle, was das Atmen erschweren kann.

Eine Person kann auch eine Knoblauchintoleranz haben, die sich von einer Allergie unterscheidet. Eine Intoleranz kann unangenehme Symptome hervorrufen, löst jedoch keine Reaktion des Immunsystems aus.

Beispiele für Symptome einer Knoblauchunverträglichkeit sind:

  • Blähungen
  • Husten
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • eine laufende Nase

Diese Symptome treten typischerweise länger auf als bei einer Allergie. Allergische Reaktionen treten normalerweise kurz nach dem Essen oder dem Kontakt mit einem problematischen Nahrungsmittel auf, während Symptome einer Intoleranz mehrere Stunden dauern können.

Ursachen

Nahrungsmittelallergien treten auf, wenn der Körper auf eine typisch harmlose Substanz reagiert, als wäre es ein fremder Eindringling wie ein Erkältungs- oder Grippevirus. Der Körper bekämpft die wahrgenommene Bedrohung mit einer Entzündungsreaktion, die zu Symptomen wie Niesen, Schwellungen und Husten führt.

Ärzte wissen nicht, warum manche Menschen Allergien gegen bestimmte Lebensmittel und nicht andere erfahren.

Sie wissen, dass eine Allergie in der Familie das Risiko einer Person erhöht.

Verschiedene Zustände, einschließlich Asthma und Ekzeme, können eine Person anfälliger für Allergien machen.

Kinder neigen dazu, mehr Nahrungsmittelallergien als Erwachsene zu haben, aber Symptome können mit zunehmendem Alter verblassen.

Lebensmittel zu vermeiden

Knoblauchknollen und -nelken auf Holztisch, um Allergie anzuzeigen.

Knoblauch wird verwendet, um eine Vielzahl von Lebensmitteln zu würzen. Eine Person mit einer Intoleranz kann in der Lage sein, kleine Mengen Knoblauch ohne Symptome zu konsumieren. Manche Menschen mit Unverträglichkeiten oder Allergien verspüren jedoch jedes Mal, wenn sie Knoblauch essen, schwere Symptome.

Lebensmittel, die normalerweise Knoblauch enthalten, sind:

  • Chutneys
  • Pasta, wie Lasagne und Spaghetti
  • Soßen
  • Suppen
  • Butter und Öle

Knoblauch, Zwiebeln und ähnliches Gemüse gehören zur Familie der Liliengewächse. Jeder mit einer Knoblauchallergie oder Intoleranz kann auch empfindlich gegenüber Zwiebeln, Schnittlauch, Lauch oder Schalotten sein. Verzehren Sie diese Gemüse mit Vorsicht, bis Nebenwirkungen ausgeschlossen sind.

Die folgenden Tipps können helfen, Knoblauch in den Mahlzeiten zu vermeiden:

  • Knoblauch und Zwiebeln dürfen in den Zutatenlisten nicht speziell erwähnt werden, sondern gehören zu den "Gewürzen" oder "Aromen".
  • Einige Lebensmittelhersteller enthalten eine Telefonnummer auf der Verpackung, so dass eine Person anrufen und nach Allergenen fragen kann.
  • Informieren Sie die Mitarbeiter des Restaurants über eine Allergie gegen Knoblauch oder Zwiebeln, um sicherzustellen, dass keine vorgefertigten Lebensmittel oder Soßen diese Zutaten enthalten.

Manche Leute tragen eine Karte oder tragen ein Armband, das ihre Allergien identifiziert. Sie sollen das medizinische Personal informieren und die Behandlung im Falle einer schweren allergischen Reaktion beschleunigen.

Allergietests

Doktor und Patient am Schreibtisch.

Ärzte können auf viele häufige Nahrungsmittelallergien prüfen. Bei einem Test wird die Haut auf dem Unterarm vorsichtig angedrückt und eine kleine flüssige Probe des potentiellen Allergens auf den Bereich gelegt. Wenn die Haut entzündet wird, kann die Person allergisch sein.

Allerdings kann derzeit kein Hautpricktest zur Diagnose einer Knoblauchallergie verwendet werden. Wenn ein Arzt aufgrund von Symptomen keine sichere Diagnose stellen kann, kann er verlangen, dass eine Person vor einer Blutuntersuchung Knoblauch konsumiert, um auf eine Reaktion des Immunsystems zu prüfen.

Ausblick

Knoblauchallergien sind selten, so dass eine Person eher eine Intoleranz hat.

Die Vermeidung dieser gemeinsamen Zutat kann eine Herausforderung darstellen. Eine Person sollte die möglichen Folgen für Restaurantpersonal, Familie und Freunde ausführlich erklären.

Weitere Informationen über eine Knoblauchallergie und Behandlungsmöglichkeiten erhalten Sie von einem Spezialisten. Für Menschen, die schnelle Linderung von schweren Reaktionen benötigen, kann der Arzt einen Epinephrin-Injektor verschreiben, der allgemein als EpiPen bekannt ist.

Like this post? Please share to your friends: