Leben nach Schlaganfall: Tipps zur Wiederherstellung der Kommunikationsfähigkeit

Jedes Jahr in den Vereinigten Staaten haben mehr als 795.000 Menschen einen Schlaganfall, nach den Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention. Darüber hinaus stellt die britische Stroke Association fest, dass 1 von 3 Personen Kommunikationsprobleme nach einem Schlaganfall erfahren wird.

Leider beurteilen wir Menschen oft, wie gut sie kommunizieren. Von außen scheint eine Person, die Schwierigkeiten hat zu sprechen, auch Schwierigkeiten beim Denken zu haben, aber das ist nicht unbedingt wahr.

Für eine Person, die einen Schlaganfall erlitten hat, hängt die Fähigkeit zu denken und zu kommunizieren von dem Teil oder den Teilen des Gehirns ab, die betroffen sind.

Einen Schlaganfall zu haben, kann eine beängstigende und frustrierende Erfahrung sein. Nicht in der Lage zu sein, den Menschen zu erzählen, was in der Folgezeit passiert, kann das Trauma verlängern.

Freunde und Familienmitglieder können ihrerseits auch sprachlos sein. Sie fühlen sich vielleicht peinlich berührt, verloren für Worte, oder sie denken vielleicht, dass dies nicht mehr die Person ist, die sie einmal kannten.

Rehabilitation nach Schlaganfall kann Menschen helfen, einige oder alle ihrer Fähigkeiten wiederzuerlangen. Sprachtherapeuten sind auf Kommunikation spezialisiert, aber auch Nichtspezialisten können eine Schlüsselrolle spielen.

Für Freunde und Verwandte ist es wichtig zu verstehen, dass das, was eine Person nach einem Schlaganfall äußerlich ausdrückt, nicht unbedingt das ist, was in ihrem Kopf vor sich geht. Sie sollten sich auch daran erinnern, dass, obwohl eine Person nach einem Schlaganfall vor neuen Herausforderungen steht, sie immer noch dieselbe Person sind.

Dieser Artikel wird einige Tipps von Leuten geben, die "da waren", die uns die notwendigen Fähigkeiten geben können, um jemandem zu helfen, nach einem Schlaganfall wieder zu kommunizieren.

Schnelle Fakten über Schlaganfall

  • Schlaganfall kann zu Lähmung oder Schwäche auf einer Seite des Körpers führen
  • Es kann Schwierigkeiten mit Denken, Gewahrsein, Aufmerksamkeit, Lernen, Urteilsvermögen und Gedächtnis geben
  • Es kann schwierig sein, Sprache zu verstehen oder zu formen
  • Stimmung und Emotionen können beeinflusst werden.

Erfahren Sie mehr über Schlaganfall

Wie wirkt sich ein Schlaganfall auf die Kommunikation aus?

Ältere Paare, die auf Holzstühlen im Garten hat Gespräch sitzen.

Ein Schlaganfall ist eine Hirnverletzung, die durch Blutungen oder Blockaden im Gehirn verursacht wird. Die Auswirkungen können plötzlich oder schrittweise auftreten, und der Schaden kann sich auf verschiedene Aspekte der geistigen und körperlichen Gesundheit auswirken.

Diese beinhalten:

  • Motorische Fähigkeiten
  • Die Sinne, einschließlich Reaktionen auf den Schmerz
  • Sprache
  • Denken und Gedächtnis
  • Emotionen.

Ein Schlaganfall kann den Sprachgebrauch einer Person auf verschiedene Arten beeinflussen.

Die Verarbeitung der Sprache kann nicht nur beeinträchtigt sein, sondern Lähmung oder körperliche Schwäche der Gesichts-, Zungen- oder Rachenmuskulatur kann es schwer machen, zu schlucken, die Atmung zu kontrollieren und Klänge zu bilden.

Die Art und das Ausmaß der Kommunikationsprobleme hängen von der Form des Schlaganfalls und von der Art der Verletzung ab. Der Schaden und die daraus resultierenden Fähigkeiten werden ebenfalls variieren.

Die Schlaganfall-Assoziation beschreibt drei Zustände, die die Kommunikation nach einem Schlaganfall beeinflussen: Aphasie, Dysarthrie und Dyspraxie. Eine Person kann eine oder eine Kombination davon erfahren.

Aphasie

Aphasie oder Dysphasie entsteht durch Schädigung eines der "Sprachkontrollzentren" im Gehirn. Während es die Kommunikation beeinflusst, hat es keinen Einfluss auf die Intelligenz. Es kann sich nur auf eine Art von Kommunikation auswirken – zum Beispiel Lesen, Hören oder Sprechen oder eine Kombination.

Schäden an einem Teil des Gehirns, der als Wernicke-Bereich bekannt ist, können zu einer rezeptiven Aphasie führen.

Dies macht es schwierig, lange und komplexe Sätze zu verstehen, besonders wenn Hintergrundgeräusche auftreten oder wenn mehr als eine Person spricht. Die Person kann sich fühlen, als würden andere in einer fremden Sprache sprechen. Ihre eigene Sprache kann auch inkohärent werden.

Bei Beschädigung des Broca-Bereichs kann es zu einer expressiven Aphasie kommen.

Die Person kann andere verstehen, aber sie können sich nicht selbst erklären. Sie können die Wörter denken, aber sie können sie nicht sprechen oder zusammensetzen, um zusammenhängende, grammatikalisch korrekte Sätze zu machen.

Eine Person mit expressiver Aphasie kann zwar Geräusche machen oder kurze Wörter oder Teile von Sätzen sagen, aber sie können wichtige Wörter verpassen oder das falsche Wort verwenden. Sie könnten das Wort "auf der Zungenspitze" haben, aber nicht in der Lage sein, es herauszubekommen.

Es mag dem Sprecher scheinen, dass sie normal sprechen, aber für einen Zuhörer kann es wie Unsinn klingen. Zuhörer können glauben, dass der Sprecher verwirrt ist, wenn sie es nicht sind. Sie können die Ideen einfach nicht vermitteln.

Schäden, die mehrere Bereiche des Gehirns betreffen, können zu einer gemischten oder globalen Aphasie mit Herausforderungen in allen Aspekten der Kommunikation führen. Die Person darf keine Sprache mehr benutzen, um Gedanken zu vermitteln.

Dysarthrie und Dyspraxie

Dysarthrie und Dyspraxie beziehen sich auf die physische Produktion von Sprachlauten.

Eine Person mit Dysarthrie kann die Wörter finden, aber sie können sie wegen eines körperlichen Problems, wie Muskelschwäche, nicht bilden. Dies kann dazu führen, dass die Wörter verwaschen oder in kurzen Ausbrüchen erscheinen. Diese Verschleierung spiegelt nicht unbedingt den Geisteszustand der Person wider. Es ist wahrscheinlich, dass nur ihre Kommunikationsfähigkeit begrenzt ist.

Dyspraxie beinhaltet Schwierigkeiten mit Bewegung und Koordination, so dass die Muskeln, die für Sprachlaute benötigt werden, möglicherweise nicht richtig oder in der richtigen Reihenfolge funktionieren. Auch dies kann sich auf die Sprache auswirken.

Andere Änderungen

Andere Änderungen, die es schwierig machen, zu Konversationen beizutragen, umfassen:

  • Ein Verlust der Stimme Ton, normalerweise verwendet, um Emotionen auszudrücken
  • Der Gesichtsausdruck wurde korrigiert
  • Probleme, die Humor verstehen
  • Unfähigkeit, sich im Gespräch zu wechseln.

Diese können die Person depressiv erscheinen lassen, auch wenn sie es nicht sind.

Manche Menschen sind sich bewusst, dass sie diese Veränderungen erfahren. Wenn dies der Fall ist, kann dies helfen, das Problem zu bekämpfen.

Eine Person mit Anosognosie wird jedoch aufgrund eines Mangels an Einsicht aufgrund von Schädigungen des Gehirns nicht in der Lage sein zu erkennen, dass irgendetwas falsch ist. Dies kann die Wiederherstellung behindern.

Weitere Probleme

In Abhängigkeit von dem aufgetretenen Schaden können Seh- und Hörprobleme auch die Kommunikations- und Schreibfähigkeit beeinträchtigen.

Müdigkeit ist eine häufige Folge von Schlaganfall. Konversation könnte auch ermüdend sein, weil sie so viel Aufwand erfordert.

Nach einem Schlaganfall können Stress- und Persönlichkeitsveränderungen auftreten. Stress kann Kommunikationsprobleme verschärfen, besonders wenn die Person mit sich selbst ungeduldig wird oder wenn andere ungeduldig werden.

Stimmungsschwankungen, die auf den Einfluss des Schlaganfalls auf das Gehirn zurückzuführen sind, können die Belastung zusätzlich erhöhen.

Was macht ein Logopäde?

[Sprachtherapie]

Sprachtherapie ist ein wichtiger Teil der Rehabilitation nach einem Schlaganfall.

Ein Logopäde hilft Menschen beim Schlucken; dies kann stark beeinträchtigt sein und wirkt sich auf die Sprachproduktion aus.

Sprachübungen, die Sprachtherapeuten anwenden können, umfassen intensive Übungen in:

  • Wörter wiederholen
  • Anweisungen folgen
  • Lesen und Schreiben.

Beispiele für eine umfangreichere Praxis sind:

  • Konversationscoaching
  • Probenrede
  • Entwickeln von Eingabeaufforderungen, die den Benutzern helfen, sich an bestimmte Wörter zu erinnern
  • Erarbeiten von Wegen, um Sprachbehinderungen zu umgehen, wie etwa die Verwendung von Symbolen und Gebärdensprache.

Die Kommunikationstechnologie hat die Möglichkeiten erweitert, Kommunikation zu üben und zu verbessern. Ein Beispiel hierfür ist das Drücken einer Taste, um einen Sprachsimulator zu aktivieren.

Einige Tipps von Menschen mit Erfahrungen aus erster Hand

fragte zwei Männer, Peter Cline und Geoff, über ihre Erfahrung in der Wiedererlangung der Kommunikationsfähigkeiten nach einem Schlaganfall. Peter, ein Ingenieur, hatte im Alter von 59 Jahren einen Schlaganfall, als er gerade einen Urlaub in Tasmanien begann. Geoff, der sich bis zu seiner Pensionierung selbstständig machte, lebte in Spanien, als er krank wurde.

Beide Männer haben hart gearbeitet, um ihre Kommunikationsfähigkeiten wiederzugewinnen.

Wir haben gefragt, welchen Ratschlag sie den Menschen geben würden, um ihnen zu helfen, mit jemandem nach einem Schlaganfall zu kommunizieren.

Sie gaben uns diese Liste von Dos:

  • Schaue direkt auf die Person, wenn du mit ihnen sprichst
  • Sprechen Sie langsam und deutlich, aber verwenden Sie einen normalen Tonfall
  • Verwenden Sie kurze Sätze und halten Sie sich jeweils an ein Thema
  • Stellen Sie sicher, dass keine Hintergrundgeräusche auftreten
  • Beruhigen Sie die Person, dass Sie ihre Frustration verstehen
  • Schreibe Dinge auf, wenn es hilft
  • Informieren Sie sich über die Beschäftigung, Interessen und Leidenschaften der Person – jetzt und vor dem Schlaganfall – und versuchen Sie, sich auf diese zu beziehen
  • Gib den Leuten die Chance zu sagen, was sie sagen wollen, ohne hineinzuspringen oder sie zu korrigieren.

Sie gaben uns auch einige Verbote:

  • Beende die Sätze der Person nicht für sie
  • Sprich nicht zu schnell
  • Drücken Sie sie nicht zu sehr
  • Sprechen Sie nicht mit der Person, während sie fahren, zum Beispiel, weil sie sich nicht konzentrieren können
  • Nimm nicht an, dass die Person dumm sein muss, weil sie Verständnisprobleme hat
  • Sprechen Sie nicht mit der Person oder sprechen Sie mit ihnen, als ob sie ein Kind wären
  • Behalte kein "Rabbiting".

Geoff sagte, dass er seine Kommunikationsfähigkeiten "auf und ab" fühlt. Es wird schwieriger für ihn zu kommunizieren, wenn er müde ist und wenn mehr als zwei Personen im Gespräch sind.

Sowohl Geoff als auch Peter haben bemerkenswerte Fortschritte in ihren Kommunikationsfähigkeiten gemacht, und sie haben jeweils einige Worte der Ermutigung für Menschen, die einen Schlaganfall hatten, angeboten.

Geoffs Rat ist:

"Nimm dir Zeit, dich zu erholen, und nimm dir bei der Kommunikation Zeit, um zu erklären, und lass dich nicht zu sehr gedrängt fühlen."

Peter sagt:

  • Durchhalte dich und gib nicht auf. Die Dinge werden sich allmählich verbessern, aber nicht so schnell, wie Sie es wollen
  • Erwarte Höhen und Tiefen in deiner Erholung
  • Genießen Sie Entspannung mit etwas, das Ihnen vertraut ist, zum Beispiel alte Filme, Musik oder was auch immer Ihr "Tröster" ist.

Peter erklärt, dass sich ein Individuum nach einem Schlaganfall fühlen kann, als wären sie in einer Blase. "Es hilft, wenn Sie jemanden dazu bringen können, das zu verstehen", sagt er.

Aktivitäten, die helfen können

[Fotoalbum und Konversation]

Freunde und Familie können regelmäßig üben, um jemandem zu helfen, seine Kommunikationsfähigkeiten nach einem Schlaganfall wiederherzustellen.

Es kann hilfreich sein, regelmäßige Slots für die Kommunikationspraxis zu einem Zeitpunkt zu arrangieren, an dem die Person nicht müde wird.

Hier sind einige Aktivitäten zum Teilen, je nach Stil und Geschmack:

  • Lieder, besonders wenn die Person zuvor eine scharfe Sängerin war. Manche Menschen können nach einem Schlaganfall singen, auch wenn sie nicht sprechen können, weil Singen und Sprechen verschiedene Teile des Gehirns benutzen
  • Kartenspiele, bei denen die Person den Namen der Karte sagt
  • Ein Fotoalbum, um die Menschen und Ereignisse in den Bildern zu teilen und zu diskutieren
  • Eine persönliche Datei mit Informationen über das Leben, die Arbeitsplätze und die Familie der Person, um Gesprächsthemen und nonverbale Hinweise zu geben, wenn der Zugang zu Schlüsselwörtern schwierig ist
  • Ein Tagebuch mit Aufzeichnungen von Besuchen, Ereignissen und Gesprächen. Freunde und Familie können ermutigt werden, darin zu schreiben, um der Person zu helfen, ihren Fortschritt zu verfolgen
  • Nachrichtengeschichten im Voraus lesen und während der Sitzung diskutieren.

Wenn ein wichtiges Gespräch bevorsteht – zum Beispiel mit der Versicherungsgesellschaft oder dem Krankenhaus – können diese Slots ein guter Ort zur Vorbereitung sein.

Weitere Tipps zur Selbsthilfe

Wenn eine Person Schwierigkeiten hat, ein Wort oder eine Idee auszudrücken, kann es hilfreich sein, sie zu ermutigen, zu schreiben oder zu zeichnen, was sie meinen. Manche Menschen können ein Wort buchstabieren, auch wenn sie es nicht sagen können.

Zu den Strategien, die Menschen bisher alleine praktizieren, gehören:

  • Hörproben wie zB Vokale und Konsonanten
  • Mit Kinderbüchern üben, lesen und schreiben
  • Rezitation von Gedichten oder Kinderreimen
  • Sprich die Namen berühmter Sportler
  • Beobachten Sie die Nachrichten und kopieren Sie, wie der Nachrichtensprecher spricht
  • Beharrlich im Gespräch mit Freunden oder Familie, wie schwierig es auch ist

Für Freunde und Familie ist es wichtig, die Person weiterhin als intelligenten Erwachsenen zu behandeln und sich bewusst zu sein, dass sich ihre Kommunikationsfähigkeit zwar verändert hat, ihre Identität jedoch nicht. Sie sind immer noch wer sie sind, mit Interessen, Fähigkeiten und einer Vergangenheit.

Darüber hinaus ist jeder anders und die Auswirkungen von Schlaganfall variieren. Aus diesem Grund wird es keine Einheitslösung geben.

Eine vollständige Genesung ist nicht immer möglich, aber Geduld, Hilfe, Unterstützung und Übung können viel dazu beitragen, dass Menschen nach einem Schlaganfall ihre Kommunikationsfähigkeiten wiedererlangen können.

Like this post? Please share to your friends: