Levemir genehmigt für Diabetes während der Schwangerschaft, USA

Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat Levemir®, eine Insulindetemir-Injektion, als erstes und einziges basales Insulinanalogon für die Einstufung in die Kategorie B der Schwangerschaft zugelassen, was darauf hinweist, dass Levemir® kein erhöhtes Risiko für Schaden für das ungeborene Kind bei schwangeren Frauen mit Diabetes. Das Medikament wird von Novo Nordisk hergestellt.

Bis jetzt bestand der Standard der Diabetesfürsorge in der Schwangerschaft aus NPH, d. H. Menschlichem Insulin, jedoch hat sich dies jetzt geändert, wobei Novo Nordisk als einziges Unternehmen in der Lage ist, ein komplettes Portfolio von Insulinanaloga mit einer Einstufung in Schwangerschaftskategorie B bereitzustellen.

Die FDA-Zulassung wurde nach einer Überprüfung einer großen randomisierten kontrollierten Studie erteilt, an der 310 schwangere Frauen mit Typ-1-Diabetes teilnahmen, die die Sicherheit und Wirksamkeit von Levemir® im Vergleich zu NPH-Insulin bewerteten. Die Ergebnisse zeigten, dass Frauen, die mit Levemir® behandelt wurden, eine vergleichbare Reduktion der A1C in der Schwangerschaftswoche 36 und niedrigere Plasma-Nüchternglucosespiegel in den Schwangerschaftswochen 24 und 36 hatten als Frauen, die NPH erhielten. Die Forscher bemerkten keinen Unterschied in den Ergebnissen hinsichtlich des Gesamtsicherheitsprofils von Levemir® während der Schwangerschaft, seiner Ergebnisse oder der Gesundheit des Fötus und Neugeborenen.

Lois Jovanovič, MD, MACE, Chief Scientific Officer des Sansum Diabetes Research Institute in Santa Barbara, Kalifornien, bemerkte:

"Es ist aufregend, dass die FDA diese neue Kategorie für Levemir® zugelassen hat. Bei Frauen, die schwanger sind, kann Diabetes eine große Herausforderung darstellen: Sie müssen bei der Überwachung des Blutzuckerspiegels noch sorgfältiger und vorsichtiger sein als vor der Schwangerschaft. Diese Zulassung bietet Patienten eine langanhaltende Insulinanalogoption, die ihnen helfen kann, ihren Blutzucker zu kontrollieren. "
Etwa 1,85 Millionen Frauen im gebärfähigen Alter in den USA leiden an Diabetes. Levemir® bietet eine neue alternative Therapie für diejenigen, die eine Familie gründen möchten.

Einschließlich Levemir® bietet Novo Nordisk jetzt eine komplette Palette von Insulinanalogprodukten mit Schwangerschaftskategorie B zur Verwendung mit dem FlexPen®, einem diskreten, vorgefüllten Insulinpen, mit dem Patienten ihren Diabetes überall und jederzeit verwalten können und zu über 90% abgedeckt sind. der Versicherungspläne decken den FlexPen® ab.

Levemir® (Insulindetemir [rDNA Herkunft] Injektion) Indikationen und Verwendung:

Levemir® (Insulin Detemir [rDNA Herkunft] Injektion) ist ein künstlich hergestelltes lang wirkendes Insulin, das zur Kontrolle von hohem Blutzucker bei Erwachsenen und Kindern mit Diabetes mellitus entwickelt wurde. Es wird nicht für Personen mit diabetischer Ketoazidose empfohlen.

Wichtige Sicherheitshinweise:

Levemir® sollte nicht eingenommen werden, wenn einer seiner Bestandteile eine allergische Reaktion hervorrufen könnte.

Wenn die Levemir®-Dosierung überschritten wurde, kann dies zu Hypoglykämie (abnorm niedriger Blutzuckerspiegel) führen. Überprüfen Sie den Blutzuckerspiegel und fragen Sie Ihren Arzt, was Ihr Blutzuckerspiegel sein sollte und wann er überprüft werden sollte. Alkoholkonsum kann den Blutzuckerspiegel bei der Einnahme von Levemir® beeinflussen.

Gesundheitsdienstleister sollten umfassend über alle eingenommenen Arzneimittel, alle medizinischen Zustände, einschließlich Leber- oder Nierenprobleme sowie Schwangerschaft oder Stillzeit oder Pläne zur Familiengründung informiert werden, bevor Levemir® eingenommen wird.

Klicken Sie hier für die vollständigen Verschreibungsinformationen zu Levemir®.

Geschrieben von Petra Rattue

Like this post? Please share to your friends: