Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: [email protected]

Marihuana kann Ihren Sexualtrieb steigern

Die Beziehung zwischen Marihuanagebrauch und sexueller Aktivität ist noch nicht klar, aber eine große Studie deutet nun stark darauf hin, dass regelmäßiger Cannabiskonsum den Sexualtrieb steigern könnte.

Ein Marihuanablatt und Pelzhandschellen

Die Ergebnisse stammen von einem Forscherteam unter der Leitung von Dr. Michael Eisenberg, Assistant Professor für Urologie an der Stanford University School of Medicine in Kalifornien.

Dr. Andrew Sun, ein Bewohner der Urologie, ist der erste Autor des Artikels. Es wurde in der veröffentlicht.

Dr. Eisenberg spricht über die Motivation für die Studie: "Marihuana ist sehr verbreitet, aber seine großflächige Anwendung und die Verbindung mit der sexuellen Häufigkeit wurde bisher kaum wissenschaftlich untersucht."

Das Nationale Institut für Drogenmissbrauch berichtet, dass im Jahr 2015 22,2 Millionen Menschen Marihuana im vergangenen Monat konsumiert haben. Bisher hat die Erforschung der Auswirkungen von Marihuana auf die sexuelle Befriedigung jedoch zu gemischten Ergebnissen geführt.

Versuche an Ratten ergaben, dass der Wirkstoff in Marihuana zu Schwankungen im Sexualtrieb führt. Neuere Studien deuten jedoch darauf hin, dass Endocannabinoide die sexuelle Erregung bei Frauen erhöhen und dass die Droge die sexuelle Erfahrung sowohl für Männer als auch für Frauen verbessert.

Um die Wirkung von Marihuana auf die Sexualfunktion besser zu verstehen, wurden Drs. Eisenberg und Sun untersuchten Daten aus dem Nationalen Survey of Family Growth (NSFG), bei dem es sich um eine großangelegte Untersuchung der Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention (CDC) in den Bereichen Fertilität, Kindergeld, Familienleben, Ehe, Scheidung und Männer handelt Frauengesundheit.

Studieren von Marihuana und Sexfrequenz

Die NSFG bietet einen Einblick in die Gesamtbevölkerung der Vereinigten Staaten und enthält Fragen zur Häufigkeit von Geschlechtsverkehr und Marihuana.

Genauer gesagt wurden 28.176 heterosexuelle Frauen und 22.943 heterosexuelle Männer gefragt, wie oft sie in den letzten 4 Wochen Sex hatten und wie häufig sie in den letzten 12 Monaten Marihuana konsumiert hatten.

Die Teilnehmer waren zwischen 25 und 45 Jahre alt, wobei Frauen durchschnittlich 29,9 Jahre und Männer durchschnittlich 29,5 Jahre alt waren. Die Forscher enthielten Daten, die seit 2002 im Rahmen der NSFG gesammelt wurden.

Die Forscher haben sich auf mögliche Störfaktoren wie den Konsum anderer Drogen wie Kokain und Alkohol eingestellt.

Insgesamt gaben 24,5 Prozent der Männer und 14,5 Prozent der Frauen an, in den letzten 12 Monaten Marihuana konsumiert zu haben.

Marihuana Verwendung mit mehr Sex verbunden

Die Forscher stellten einen Zusammenhang fest, wie oft Menschen Marihuana rauchten und wie oft sie Sex hatten. Genauer gesagt, hatten Menschen, die Marihuana verwendeten, 20 Prozent mehr Sex als andere, und das galt für beide Geschlechter.

Frauen, die im vergangenen Jahr kein Marihuana mehr konsumiert hatten, berichteten, dass sie in den letzten 4 Wochen durchschnittlich sechs Mal Sex hatten, während dies für Marihuana-Konsumenten bei 7,1 lag.

Männer, die sich von Marihuana enthielten, hatten in den letzten 4 Wochen 5,6 Mal Sex, während Männer, die täglich Marihuana konsumierten, eine durchschnittliche Anzahl von 6,9 Mal berichteten.

"Der allgemeine Trend, den wir sahen, betraf Menschen beiderlei Geschlechts und alle Rassen, Altersgruppen, Bildungsstufen, Einkommensgruppen und Religionen, jeden Gesundheitszustand, egal ob sie verheiratet oder allein waren und ob sie Kinder hatten oder nicht."

Dr. Michael Eisenberg

Trotz dieser starken Assoziationen, warnt Dr. Eisenberg, belegt diese Studie keine Kausalität. "Es heißt nicht, wenn Sie mehr Marihuana rauchen, haben Sie mehr Sex", bemerkt er.

Die allgemeine Aussage aus dieser Studie ist jedoch klar: "Häufiger Marihuana-Konsum scheint die sexuelle Motivation oder Leistung nicht zu beeinträchtigen. Wenn überhaupt, ist dies mit einer erhöhten Koitalfrequenz verbunden", schließt Dr. Eisenberg.

Like this post? Please share to your friends: