Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: [email protected]

Nackenschmerzen: Was bedeutet es?

Dieser Artikel behandelt sowohl plötzliche und ernsthafte Nackenschmerzen, als auch weniger dringende und längerfristige Probleme. Der Artikel behandelt auch Nackenschmerzen, die an anderer Stelle im Oberkörper beginnen.

Der Hals enthält die rückwärtige Wirbelsäule und die Luftröhre an der Vorderseite. Ansonsten ist der Hals weiches Gewebe einschließlich Muskeln, Blutgefäße und Nerven.

Die schwerwiegendsten Ursachen für Nackenschmerzen sind am wenigsten verbreitet. Ärzte müssen diese Probleme so schnell wie möglich sehen.

Häufige Ursachen und Behandlung von Nackenschmerzen

Alltägliche Schmerzen sind häufige Ursachen von Nackenschmerzen. Wenn es keine zugrunde liegende Krankheit oder Verletzung gibt, die einen Halsschmerz erklären könnte, könnte ein Problem auftreten wie:

Eine Frau hat einen wunden Nacken.

  • Stämme und Verstauchungen
  • Schlechte Haltung oder zu lange in einer Position
  • Längerfristige Probleme mit Knochen und Wirbelsäule

Verstauchungen und Verstauchungen der Muskeln oder Bänder im Nacken können nach einer körperlichen Aktivität auftreten. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn es sich um eine neue Aktivität handelt oder die Person zu weit gestreckt hat.

Die erste Behandlung einer Nackenverspannung oder Verstauchung ist die gleiche wie für andere Muskeln. Die ersten grundlegenden Schritte umfassen:

  • Vor mehr Verletzungen schützen, indem die Aktivität, die sie verursacht hat, gestoppt wird und die Aktivität nicht besser ausgeführt wird
  • Ruhe
  • Anwenden von Eis, das helfen kann, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu reduzieren

Dehnungen und Verstauchungen sollten sich verbessern und mit der Zeit verschwinden. Es sollte keine Notwendigkeit für medizinische Behandlung außerhalb der Selbstversorgung und möglicherweise Over-the-Counter-Schmerzmittel, wenn nötig. Wenn sich die ersten Verstauchungen oder Dehnungsschmerzen innerhalb weniger Tage nicht bessern und innerhalb einer oder zwei Wochen verschwinden, sollten die Menschen einen Arzt aufsuchen.

Bei längerfristigen Nackenschmerzen kann ein Arzt, wenn er keine Ursache wie eine Grunderkrankung oder Verletzung findet, von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Versicherung, dass es keine ernste Ursache gab
  • Beweg dich wieder
  • Bessere Körperhaltung
  • Bewegung und Dehnung, wenn man in einer Position saß
  • Stretching und Bewegung, einschließlich Physiotherapie und Massage
  • Schmerzmittel

Nackenschmerzen mit Muskelkrämpfen

Ein potenzielles Problem, das Muskelkrämpfe mit Nackenschmerzen verursachen kann, ist ein verdrehter Hals. Dies wird mit Schmerzmitteln und Selbstversorgung gehandhabt, nachdem andere Ursachen ausgeschlossen wurden.

Der Schmerz eines verdrehten Halses dauert normalerweise einige Tage. Aktivitäten wie Fahren müssen möglicherweise vermieden werden, solange das Problem besteht. Dies liegt daran, dass der Hals nicht gedreht werden kann, um richtig nach links oder rechts zu sehen.

Nackenschmerzen mit Taubheit oder Schwäche

Die Radikulopathie ist ein eingeklemmter Nerv aufgrund eines Wirbelsäulenproblems, das Ärzte diagnostizieren und bei der Bewältigung helfen können.

Schmerzen auf einer Seite des Halses, der Schulter oder des Arms und um einen bestimmten Hautbereich herum können als zervikale Radikulopathie diagnostiziert werden. Dies ist, wenn das Gefühl im Nacken Gewebe oder Haut ist seltsam, oder ein Hals Muskel fühlt sich taub oder schwach.

Diese Symptome sind jedoch oft nicht auf Radikulopathie zurückzuführen. In jedem Fall sind medizinische Diagnose und Pflege bei Halssymptomen wichtig.

Wann ist Nackenschmerzen ernst?

Es gibt einige Gelegenheiten, bei denen Nackenschmerzen durch eine ernsthafte Erkrankung verursacht werden können.

Ernsthafte Krankheit

Weniger häufige Fälle von Nackenschmerzen, die sofort behandelt werden müssen, sind diejenigen, bei denen der Schmerz:

Arterien und Venen im Nacken.

  • Ist streng
  • Tritt mit anderen Symptomen auf
  • Hält eine Anzahl von Tagen ohne sich zu verbessern

Schwere Herzerkrankungen, einschließlich Herzinfarkt, können Nackenschmerzen verursachen. Sofortige Hilfe wird für Nackenschmerzen benötigt, wenn Symptome auftreten wie:

  • Brustschmerzen, die sich anfühlen wie Druck oder Engegefühl
  • Schwerer, reißender Brustschmerz
  • Atembeschwerden

Dringende Herzprobleme können auch dazu führen, dass Arm-, Schulter- und andere Schmerzen in der Brust beginnen.

Eine ernsthafte Infektion ist ein weiteres dringendes Problem mit dem breiteren Körper, das zu Nackenschmerzen führen kann. Infektion benötigt auch sofortige medizinische Hilfe. Schwerwiegende Infektionen wie Meningitis werden durch diese Symptome angezeigt:

  • Fieber
  • Sehr unwohl, mit allgemeinen Schmerzen und Müdigkeit

Lokale Infektionen am Hals oder irgendwo in der Nähe können ebenfalls zu Nackenschmerzen führen. Jeder, der kürzlich eine Operation oder eine Wunde hatte, sollte wachsam sein und eine mögliche Infektion so bald wie möglich sehen.

Schwere Verletzung

Eine Verletzung, die den Hals beeinträchtigt oder verletzt, muss sofort gesehen werden, auch wenn es nicht sehr schmerzhaft erscheint. Hilfe sollte gefunden werden, wenn jemand eine schlimme Nackenverletzung hat, ohne große Schmerzen zu zeigen, aber sich nicht bewegt oder reagiert – sie könnten dringender medizinisch versorgt werden.

Beispiele dafür, wann eine schlimme Körperverletzung eintreten kann, sind ein sportliches Zusammentreffen oder der Sturz älterer Menschen. Manche Menschen sind gefährdeter als andere, aber auch gesunde und gesunde Menschen müssen kontrolliert werden, wenn der Hals betroffen ist.

Erste-Hilfe-Beratung für mögliche Nackenverletzungen umfasst Folgendes:

  • Hilfe anfordern – das ist dringend wichtig, wenn die Person nicht antwortet
  • Menschen, die Erste Hilfe wissen, sollten alles Notwendige beurteilen und tun
  • Leute, die das nicht tun sollten, sollten jemanden anrufen, der das tut
  • Den Kopf und den Hals vor Bewegung schützen, was eine Verletzung verschlimmern kann
  • Halten Sie den Kopf und Hals an der gleichen Stelle wie gefunden

Wenn die Person ihren Kopf bewegt und allgemein reagiert, sind das gute Nachrichten. Es ist jedoch wichtig, dass jeder Unfallbeteiligte beurteilt wird. Einige kleinere Verletzungen können nach dem Schock des Unfalls stärker auffallen.

Längerfristige Probleme mit Knochen und Wirbelsäule

Manche Menschen haben Nackenschmerzen wegen langfristiger Erkrankungen wie Arthritis. Eine andere Bedingung, die die Wirbelsäule am Hals betreffen kann, ist Osteoporose. Irgendwelche langfristigen Probleme mit Nackenschmerzen sollten unter der Obhut eines Arztes sein.

Was ist Schleudertrauma?

Schleudertrauma wird durch eine Art von Aufprall verursacht, der bei Verkehrsunfällen üblich ist. Jeder Schlag, der eine plötzliche, kraftvolle Bewegung des Kopfes und des Halses verursacht, kann zu Schleudertrauma führen.Schleudertrauma Verletzungen sind am wahrscheinlichsten mit Seitenaufprall Straßenunfälle.

Ein junger Mann hat Schleudertrauma nach einem Autounfall.

Schleudertrauma ist eine Verletzung der Weichteile des Halses wie die Muskeln. Typische Merkmale sind Nackenschmerzen, die sich auf eine Schulter oder einen Arm ausbreiten können. Kopfschmerzen sind ein weiteres Symptom des Schleudertraumas.

Ärzte werden zuerst andere ernstere Probleme ausschließen oder behandeln, bevor sie einen Fall von Schleudertrauma diagnostizieren.

Einige medizinische Forscher haben Schleudertrauma eingestuft. Es kann von einer Verletzung ausgehen, die nur Schmerzen, Steifheit oder Zärtlichkeit und keine sichtbaren körperlichen Anzeichen eines Traumas beinhaltet. Es kann auch schwerwiegender sein und zu verminderten Bewegungen oder Nerveneffekten führen, die zu Schwäche oder verminderter Wahrnehmung führen.

Die schwereren Symptome des Schleudertraumas sind weniger häufig und müssen von einem Arzt überprüft werden. Diese beinhalten:

  • Nicht in der Lage sein, den Hals so weit wie üblich zu drehen
  • Müdigkeit, Schwindel, Taubheit oder Übelkeit
  • Muskelkrampf

Längere Schleudertrauma-Probleme

Ein Schleudertrauma kann nachhaltige Auswirkungen haben. Eine 2012 veröffentlichte Studie zum Schleudertrauma kategorisierte längerfristige Schleudertrauma-Probleme wie Spät-Schleudertrauma oder LWS.

In der Studie bedeutete LWS, dass das Schleudertrauma die Menschen daran hinderte, in das normale Leben zurückzukehren. Vielleicht hinderte sie sie daran, Auto zu fahren, ihre Arbeit zu verrichten oder Freizeitbeschäftigungen zu machen. Es würde als LWS eingestuft werden, wenn die Schmerzen, eingeschränkte Bewegung oder andere Nacken Symptome für mindestens 6 Monate dauerte.

Bei längerfristigen Nackenschmerzen und anderen Symptomen, die auf ein Schleudertrauma zurückzuführen sind, wird empfohlen, möglichst zu versuchen, zu normalen Aktivitäten zurückzukehren. Die Vermeidung oder Verzögerung der Normalisierung kann Schmerzen und Behinderungen verschlimmern.

Selbstbehandlung, Schmerzmittel und andere Therapien können manchmal helfen. Personen mit langfristigem Schleudertrauma sollten diese Optionen mit einem Arzt besprechen.

Like this post? Please share to your friends: