Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Natürliche Heilmittel für vaginale Atrophie

Vaginale Atrophie ist Entzündung, Trockenheit und Ausdünnung der Vaginalwände. Der Zustand wird auch als atrophische Vaginitis bezeichnet.

Es gibt viele Formen der Behandlung von vaginaler Atrophie. Dieser Artikel untersucht einige natürliche Heilmittel, Änderungen des Lebensstils und medizinische Behandlungen, die helfen können.

Natürliche Heilmittel

Kokosnussöl

Es gibt mehrere Veränderungen des Lebensstils, die Menschen helfen können, die Symptome der vaginalen Atrophie zu lindern.

  • Aufgeben des Rauchens: Rauchen verringert den Östrogenspiegel und erhöht das Risiko der Entwicklung einer vaginalen Atrophie sowie anderer Erkrankungen wie Osteoporose.
  • Sexuell aktiv bleiben: Sexuelle Aktivität erhöht den Blutfluss zu den Genitalien, was wiederum dazu beiträgt, dass sie gesund bleiben. Es ist wichtig für eine Frau, sich genug Zeit zu lassen, um sexuell erregt zu werden.
  • Vermeiden Sie parfümierte Produkte wie Pulver, Seifen und Deodorants. Es ist wichtig zu beachten, dass bestimmte Gleitmittel und Spermizide die Vagina reizen und Trockenheit verursachen können.
  • Regelmäßige Bewegung und Bewegung fördern den Hormonhaushalt.
  • Gut hydratisiert halten.

Diät und vaginale Atrophie

Eine Reihe von Diät-Tipps und Ergänzungen wurden als alternative Behandlungen für vaginale Atrophie vorgeschlagen. Gegenwärtig gibt es wenig Beweise von wissenschaftlicher Forschung, um diese Behauptungen zu stützen.

Menschen mit vaginaler Atrophie sollten mit ihrem Arzt über pflanzliche Ergänzungsmittel oder Ernährungsumstellungen sprechen, bevor sie Änderungen am Lebensstil vornehmen.

Natürliche Schmiermittel

Eine Reihe von natürlichen Schmierstoffen können helfen, die Symptome der vaginalen Atrophie zu lindern. Diese beinhalten:

  • Jojoba
  • Kokosnussöl
  • Aloe Vera
  • Vitamin-E-Suppositorien stimulieren die normale Vaginalschleimhaut und beugen Infektionen vor

Komplementäre Behandlungen

Probiotika sind Bakterien, die als gesund für den menschlichen Körper gelten. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Probiotika helfen können, die Symptome der vaginalen Atrophie zu lindern.

Einige Frauen mit vaginaler Atrophie können auch Harnprobleme entwickeln und Probiotika werden auch als hilfreich bei der Linderung dieser Symptome angesehen.

Ursachen

Die Pille oben auf einem Tagebuch

Vaginale Atrophie kann in jedem Alter auftreten, obwohl sie am häufigsten Frauen während und nach den Wechseljahren betrifft, wenn die Eierstöcke weniger Östrogen produzieren.

Östrogen ist ein weibliches Hormon, das für die sexuelle Entwicklung einer Frau verantwortlich ist und hilft, ihren Menstruationszyklus zu kontrollieren. Es unterstützt die Gesundheit der Knochen und kann die Haut und andere Gewebe im Körper beeinflussen. Östrogen kann auch das Gehirn beeinflussen und die Stimmung einer Person beeinflussen.

Prämenopausale Frauen mit medizinischen Bedingungen, die den Östrogenspiegel im Körper beeinflussen, können auch vaginale Atrophie entwickeln.

Die Hauptursache für vaginale Atrophie sind reduzierte Östrogenspiegel. Östrogenspiegel können reduziert werden durch:

  • Bestimmte Arten von Kontrazeptiva, einschließlich der kontrazeptiven Injektion und der kombinierten Pille
  • Ein Mangel an Erregung vor dem Geschlechtsverkehr führt zur Nichtproduktion des natürlichen Gleitmittels einer Frau
  • Stillen oder Geburt
  • Hormonelle Krebsbehandlungen, Chemotherapie und Strahlentherapie im Beckenbereich
  • Diabetes oder Sjögren-Syndrom, bei dem die körpereigenen Drüsen, die Flüssigkeit produzieren, vom Immunsystem angegriffen werden

Behandlung

Neben natürlichen Heilmitteln und Veränderungen des Lebensstils gibt es mehrere Medikamente zur Behandlung von vaginaler Atrophie. Viele der folgenden sind über den Ladentisch verfügbar:

  • Glyzerinfreie Gleitmittel auf Wasserbasis reduzieren Beschwerden beim Sex.
  • Vaginal Feuchtigkeitscremes können alle 2 bis 3 Tage angewendet werden. Ihre Wirkung hält länger als ein Gleitmittel.
  • Topische Östrogen-Creme, die direkt in der Vagina angewendet wird, lindert Symptome schneller als bei oraler Einnahme. Es reduziert auch die Exposition des Blutstroms gegenüber Östrogen.
  • Orales Östrogen.
  • Ein in die Vagina eingeführter Östrogenring setzt Östrogen frei.
  • Systemische Östrogentherapie ist als Hautpflaster, ein Implantat unter der Haut, Tabletten oder ein Gel, das direkt auf die Haut aufgetragen wird, erhältlich.

Systemische Östrogentherapie hat einige mögliche Nebenwirkungen.

Diese beinhalten:

  • Brustschmerz
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Verdauungsstörungen
  • Magenschmerzen
  • Vaginale Blutung

Mit dieser Art der Behandlung kann auch das Risiko für Blutgerinnsel und Brustkrebs zunehmen. In der Regel überwiegen jedoch die Vorteile die Risiken.

Welchen Effekt hat Brustkrebs in der Geschichte auf Behandlungsmöglichkeiten?

Eine Frau mit Brustkrebs in der Geschichte sollte ihren Arzt hinsichtlich einer möglichen Behandlung konsultieren.

Östrogen kann für Frauen mit einer Geschichte von Brustkrebs schädlich sein. Wenn der Krebs hormonsensitiv ist, kann Östrogen das Risiko erhöhen, dass es wiederkommt. Aus diesem Grund wird eine systemische Östrogentherapie normalerweise nicht empfohlen.

Behandlungen, die von Frauen verwendet werden können, die Brustkrebs hatten oder hatten, schließen ein:

  • Nichthormonelle Behandlungen, wie Feuchtigkeitscremes und Gleitmittel
  • Niedrig dosiertes vaginales Östrogen kann verwendet werden, wenn nichthormonale Behandlungen die Symptome der vaginalen Atrophie nicht lindern konnten

Symptome

Die Symptome der vaginalen Atrophie können variieren und eine Frau wird nicht notwendigerweise alle gleichzeitig erleben. Sie beinhalten:

Frau und Mann, die unglücklich im Schlafzimmer schauen

  • Vaginale Trockenheit oder Juckreiz
  • Vaginale Entladung
  • Verlust der Libido
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr
  • Verminderte Schmierung während des Geschlechtsverkehrs
  • Blutungen nach dem Geschlechtsverkehr
  • Häufige Harnwegsinfektionen
  • Blasses und dünnes Aussehen der Vagina
  • Straffung oder Verkürzung der Vagina
  • Ich muss öfter urinieren

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Viele Frauen sind peinlich wegen vaginaler Atrophie. Es ist jedoch eine sehr häufige Erkrankung, die auf mehrere Arten mit guten Ergebnissen behandelt werden kann.

Medizinische Beratung sollte gesucht werden, wenn:

  • Die Symptome sind schwerwiegend und beeinträchtigen den Alltag
  • Beim Geschlechtsverkehr treten Schmerzen auf, die nicht durch vaginale Gleitmittel gemildert werden
  • Es ist Blutung, Brennen oder Ausfluss vorhanden
  • Andere Symptome, wie Nachtschweiß und Hitzewallungen, sind vorhanden
Like this post? Please share to your friends: