Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Prostata-Massage-Therapie: Was sind die Vorteile?

Die Prostata ist ein Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Es befindet sich tief im männlichen Körper, direkt unter der Blase und vor dem Rektum.

Diese walnussförmige Orgel besteht aus zwei Teilen. Es umgibt die Harnröhre, wo sich die Harnröhre mit der Blase verbindet. Die Prostata produziert Prostataflüssigkeit. Dies ist einer der Hauptbestandteile von Sperma. Es ist wichtig für die männliche Fruchtbarkeit.

In der konventionellen Medizin wird eine digitale rektale Untersuchung von einem Arzt durchgeführt, um Prostatitis oder Entzündung der Prostata zu diagnostizieren.

Ein Verfahren, das als "Entwässerung" bekannt ist, wird manchmal als Prostatamassage bezeichnet. Es ist ähnlich der digitalen rektalen Untersuchung, aber es dauert normalerweise länger. Es zielt darauf ab, die Prostata "auszuwringen".

Einige Heilpraktiker glauben, dass das "Melken der Prostata" auf diese Weise bestimmte Symptome einer entzündeten Prostata lindern kann.

Was ist Prostatitis?

Nach Angaben des National Institute of Diabetes und Verdauungs-und Nierenerkrankungen (NIDDK) ist Prostatitis ein häufiges Problem der Harnwege bei Männern aller Altersgruppen.

[Prostata]

Jedes Jahr werden rund 2 Millionen medizinische Fachkräfte in den USA aufgesucht.

Die mit Prostatitis verbundenen Symptome umfassen:

  • Häufiges, schmerzhaftes, schwaches, blockiertes oder unvollständiges Urinieren
  • Blut im Urin
  • Erektile Dysfunktion
  • Schmerzhafte Ejakulation
  • Fieber
  • Muskelschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen im Bereich zwischen Anus und Hodensack.

Die Prostata kann sich aus einer Reihe von Gründen entzünden, einschließlich Bakterien, nicht-bakteriellen Mikroorganismen, Immunreaktion und Nervenschäden. Die Entzündung kann für kurze Zeit anhalten oder kann andauernd sein.

Die Behandlung erfolgt in der Regel mit Medikamenten wie Antibiotika und Muskelrelaxantien, je nach Ursache. Diese Behandlungen sind für viele Patienten wirksam, aber nicht für alle.

Was ist eine Prostatamassage?

Eine digitale rektale Untersuchung wird verwendet, um die Gesamtgröße und den Zustand der Prostata zu überprüfen. Während des Verfahrens wird ein Arzt auf Knoten und andere Veränderungen achten, die Anzeichen für Gesundheitsprobleme sein können.

Ein Arzt, der einen Gleithandschuh trägt, führt den Test durch, indem er einen Finger in das Rektum des Patienten einführt und die Seiten der Prostata in der Nähe drückt.

Wenn die Symptome auf eine Infektion hindeuten, kann der Arzt die Prostata massieren oder reiben, um Flüssigkeit für eine spätere Untersuchung zu erhalten.

Die von der Prostata freigesetzte Flüssigkeit wird als exprimierte Prostatasekretion bezeichnet. Ärzte werden es auf Anzeichen einer Entzündung oder Infektion analysieren.

Arten von Prostata-Massage

[Arzt und Patient]

Einige Menschen verwenden regelmäßig Prostata-Massage, um mit den Symptomen ihrer Prostata-Probleme umzugehen.

Dies kann manuell oder mit einem Prostata-Massagegerät erfolgen.

Prostata-Massage kann leicht schmerzhaft sein. Manche Menschen berichten von einem erhöhten Brennen nach der Drainage aufgrund der Art der freigesetzten Flüssigkeiten.

Externe Prostata-Massage kann Druck auf den Damm, die Gegend etwa auf halbem Weg zwischen dem Anus und dem Hodensack ausüben.

Es kann auch durch leichtes Reiben des Bauches zwischen dem Schambein und dem Bauchnabel erfolgen.

Es gibt auch Geräte zur Unterstützung der externen Prostatamassage.

Mögliche Vorteile der Prostata-Massage

Unterstützer behaupten, dass Prostata-Massage:

  • Verhindert den Aufbau von Prostataflüssigkeit in der Prostata
  • Verbessert die Wirksamkeit von Antibiotika gegen Prostatitis
  • Unterstützt eine gesunde Funktion der Prostata
  • Erhöht die sexuelle Erfahrung
  • Reduziert den Schmerz und das Unbehagen einer entzündeten Prostata.

Externe Prostata-Massage soll Schmerzen reduzieren, Erektion verbessern und das Wasserlassen erleichtern.

Es gibt wenig medizinische Beweise, um diese Behauptungen zu stützen.

Risiken der Prostatamassage

Mit dem Verfahren sind eine Reihe von Risiken verbunden.

Diese beinhalten:

  • Verschlechterung der akuten Prostatitis und potentielle Blutvergiftung aufgrund der Gefahr der Ausbreitung der Infektion
  • Blutungen um die Prostata
  • Cellulitis, eine schwere Hautinfektion
  • Hämorrhoiden Schübe
  • Verbreitung von Prostatakrebs, falls vorhanden
  • Beschädigung der rektalen Auskleidung.

Personen mit Epididymitis, einer Entzündung der Tube, die den Hoden mit dem Samenleiter verbindet, sollten eine Prostatamassage vermeiden.

Aufgrund der möglichen Beschädigung der rektalen Auskleidung muss der Druck auf die Prostata minimal sein. Das Gebiet ist sehr empfindlich, so dass jeder Eingriff mit Vorsicht und angemessener Hygiene durchgeführt werden muss.

Allgemein empfehlen Ärzte, dass nur ausgebildete medizinische Fachkräfte die Prostata behandeln, und zwar mit großer Sorgfalt und Sanftheit. In der Regel empfehlen Ärzte keine Prostatamassage.

Like this post? Please share to your friends: