Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: [email protected]

Was bedeuten niedrige HCG-Konzentrationen?

Inhaltsverzeichnis

  1. In der frühen und späten Schwangerschaft
  2. Ursachen
  3. Behandlung
  4. Symptome
  5. Verhütung
  6. Ausblick

Humanes Choriongonadotropin (hCG) ist ein Hormon, das von Zellen in der Plazenta während der Schwangerschaft produziert wird. Seine Aufgabe ist es, den Embryo, der an der Gebärmutterwand befestigt ist, zu ernähren und zu ernähren.

Niedrigere als normale hCG-Werte können auf ein Schwangerschaftsproblem hinweisen, einschließlich:

  • Fehlgeburt
  • Eileiterschwangerschaft
  • fötaler Tod

Der hCG-Spiegel kann von Person zu Person und von Schwangerschaft zu Schwangerschaft in der gleichen Person sehr unterschiedlich sein. In der Regel folgen die hCG-Werte während einer gesunden, unkomplizierten Schwangerschaft einem typischen Bereich.

Geringe hCG-Werte in der frühen oder späten Schwangerschaft

nachdenkliche schwangere Frau im Fenster niedrige HCG-Ebenen

Die hCG-Spiegel steigen typischerweise im ersten Trimester einer gesunden Schwangerschaft an.

Die hCG-Spiegel steigen gewöhnlich im ersten Trimester, erreichen ihren Höhepunkt in den Wochen 8 bis 11 und sinken dann in den späteren Stadien der Schwangerschaft auf ein gleichmäßiges Niveau ab.

Dies bedeutet, dass HCG mit der Entwicklung der Schwangerschaft weniger nützlich ist, um es zu überwachen. Wenn die hCG-Werte nicht wie gewünscht ansteigen oder abfallen, kann dies ein Anzeichen für ein Problem mit der Schwangerschaft sein.

Was sind die Ursachen?

Steigende hCG-Werte bedeuten normalerweise, dass eine Schwangerschaft gesund ist. Geringe hCG-Werte sind jedoch nicht immer ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt.

Mögliche Ursachen für niedrige hCG-Spiegel sind:

Verseuchte Eizelle

Ein verseuchtes Ei kommt vor, wenn ein befruchtetes Ei an der Wand der Gebärmutter ansetzt, aber der Embryo sich nicht entwickeln kann.

Dies kann während der frühen Schwangerschaft passieren, manchmal bevor eine Person sogar weiß, dass sie schwanger sind.

Fehlgeburt

Fehlgeburt wird auch als spontane Abtreibung bekannt und passiert, wenn der Embryo vor der 20. Schwangerschaftswoche natürlich stirbt.

Die hCG-Werte können in diesen Situationen zunächst ansteigen, aber nicht wie später zunehmen oder abnehmen.

Fehlgeburten Gestationsalter

niedrige HCG-Werte können auf einen falsch berechneten Empfängniszeitpunkt zurückzuführen sein

Dies geschieht, wenn das Stadium der Schwangerschaft und das geschätzte Geburtsdatum falsch sind.

Die Berechnung dieser Ereignisse basiert auf den Daten der letzten Menstruation einer Frau, so dass Fehleinschätzungen auftreten können, wenn jemand unregelmäßige Perioden erlebt oder sich nicht sicher ist, wann sie ihre letzte Periode hatten.

Niedrige hCG-Werte können anzeigen, ob eine Schwangerschaft in einem Stadium ist, in dem niedrige hCG-Werte normal sind, wie in einer sehr frühen Schwangerschaft oder in einer Schwangerschaft nach 11 Wochen.

Manchmal, in Fällen von verkalkuliertem Gestationsalter, kann das hCG-Niveau niedriger sein als erwartet, aber nicht abnormal für die Schwangerschaft.

Eileiterschwangerschaft

Dies ist eine abnormale Schwangerschaft, bei der der Embryo außerhalb der Gebärmutter ansetzt, normalerweise innerhalb der Eileiter, der Röhre, die das Ei vom Eierstock zum Uterus trägt.

Symptome können Bauchschmerzen und Blutungen aus der Scheide sein. Eine Eileiterschwangerschaft kann eine sehr ernste und sogar lebensbedrohliche Erkrankung sein. Die hCG-Spiegel bleiben während einer Eileiterschwangerschaft niedrig.

Behandlung

Geringe Konzentrationen von hCG sind nicht immer ein Anzeichen für ein Problem.

Leider gibt es keine Heilung für Situationen, in denen niedrige hCG-Werte Anlass zur Sorge geben.

Es ist jedoch eine Behandlung für die zugrunde liegenden Erkrankungen möglich, die niedrige HCG-Spiegel verursachen, wie eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft.

Im Falle einer Fehlgeburt

Die Behandlung kann das Entfernen von Schwangerschaftsgewebe umfassen, das in der Gebärmutter zurückgeblieben ist und Medikamente oder einen chirurgischen Eingriff umfassen könnte.

Im Falle einer Eileiterschwangerschaft kann der Arzt auch Medikamente oder Operationen verschreiben, um den betroffenen Eileiter und die Schwangerschaft selbst zu entfernen.

Was sind die Symptome?

Niedrige hCG-Spiegel, die aus einer Fehlgeburt oder einer Eileiterschwangerschaft resultieren, werden gewöhnlich von Bauchschmerzen begleitet, mit oder ohne vaginale Blutung.

Verhütung

Es gibt derzeit keine Möglichkeit, niedrige hCG-Spiegel oder die damit verbundenen Komplikationen, wie eine verseuchte Eizelle, eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft, zu verhindern.

Ausblick und zum Mitnehmen

Geringe Konzentrationen von hCG sind nicht immer ein Grund zur Besorgnis. Die hCG-Spiegel können zwischen einzelnen Personen und zwischen verschiedenen Schwangerschaften bei derselben Person variieren. Manche Menschen haben natürlich niedrigere hCG-Werte als andere.

Messungen der Spiegel während der Schwangerschaft können anzeigen, ob sich die Schwangerschaft wie erwartet entwickelt.

Selbst wenn eine Komplikation, die mit niedrigen HCG-Spiegeln einhergeht, wie eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft, bedeutet dies nicht, dass jemand nicht in der Lage sein wird, wieder schwanger zu werden oder dass seine Fruchtbarkeit beeinträchtigt ist. Eine erfolgreiche Schwangerschaft ist weiterhin mit niedrigen HCG-Spiegeln möglich.

Like this post? Please share to your friends: