Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Was gegen Sinus-Kopfschmerzen zu tun ist

Sinus Kopfschmerzen betreffen das Gebiet um die Nase. Sie folgen meist einer Infektion und verursachen Schmerzen über den Nasenrücken und die Wangen. Sie können auch das Ergebnis von Allergien sein.

Die Nasennebenhöhlen sind Räume in den Knochen des Gesichts. Es gibt vier Paare über die Wangen, den Nasenrücken und über den Augen. Wissenschaftler sind sich nicht ganz sicher, welche Rolle die Nasennebenhöhlen im Körper spielen. Es ist möglich, dass sie den Schädel leichter machen, dass die Hitze nicht aus dem Kopf entweicht oder dass die Stimme lauter wird.

Die Behandlung eines Sinuskopfschmerzes hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab. Ein leichter Sinus-Kopfschmerz kann oft zu Hause behandelt werden.

Schnelle Fakten über Sinuskopfschmerzen:

  • Das primäre Symptom eines Sinuskopfschmerzes ist ein Schmerz in den Nebenhöhlen.
  • Die Behandlung eines Sinuskopfschmerzes zielt normalerweise auf die zugrunde liegende Ursache ab.
  • Sinus Kopfschmerzen werden in der Regel durch eine Infektion oder eine Allergie verursacht.

Sinus Kopfschmerz Symptome

Mann hält seine Nase wegen eines Sinus Kopfschmerzen

Die Nasennebenhöhlen sind mit einer Membran ähnlich der Nase ausgekleidet. Wenn eine Person eine Infektion oder Allergie hat, kann diese Membran aufquellen und Sinus Kopfschmerzen verursachen.

Eine Person kann diesen Schmerz in ihren Wangen, ihrem Nasenrücken und im Bereich oberhalb der Nase spüren.

Manchmal können diese Bereiche geschwollen aussehen. Ein Sinuskopfschmerz kann eine oder beide Seiten des Gesichts betreffen.

Sinus Kopfschmerzen sind in der Regel durch eine Infektion, wie Sinusitis verursacht. Eine Person, die eine Sinusitis entwickelt, hat wahrscheinlich andere Symptome, einschließlich:

  • Fieber
  • eine verstopfte Nase
  • ein verringerter Geruchssinn
  • grüner oder gelber Schleim, wenn eine Person sich die Nase bläst

Manche Menschen finden, dass sich der Schmerz nach dem Husten, Kippen oder Bücken verschlechtert.

Behandlungsmöglichkeiten

Wenn ein Sinuskopfschmerz nicht zu viele Schmerzen verursacht, kann eine Person es zu Hause schaffen. Eine Person sollte sich ausruhen, viel Flüssigkeit trinken und Schmerzmittel nehmen.

Jedoch sollte jeder, der starke Schmerzen durch einen Sinuskopfschmerz hat, einen Arzt aufsuchen. Eine Person muss möglicherweise auch ärztlichen Rat einholen, wenn

  • der Schmerz verschlimmert sich
  • Symptome werden nach einer Woche nicht besser
  • Schmerzmittel helfen nicht

Bei einem durch Sinusitis verursachten Stirnhöhlenkopfschmerz kann ein Arzt abschwellende Mittel oder Antibiotika verschreiben.

Ein durch eine Allergie verursachter Sinuskopfschmerz wird üblicherweise mit einem Nasenspray behandelt, das Antihistaminika oder Steroide enthält.

Wenn eine Person wiederholt seit 3 ​​Monaten Sinus Kopfschmerzen oder Sinusitis hat, kann ein Arzt sie an einen Hals-Nasen-Ohrenarzt verweisen.

Der Spezialist wird wahrscheinlich nach Symptomen fragen, eine Anamnese machen und den Kopf, die Nase und das Gesicht der Person untersuchen. Sie können auch Bilder des Kopfes mit einem Röntgen- oder MRI-Scan machen.

Manche Menschen benötigen möglicherweise eine Operation, um die Nebenhöhlen zu erweitern. Die Prozedur kann das Entfernen einer kleinen Menge von Gewebe aus den Nebenhöhlen oder das Aufblasen einer winzigen Ballonvorrichtung in den Nebenhöhlen umfassen, um die Sinuspassagen zu erweitern.

Hausmittel

Dame, die Dampf einatmet, der mit einem Sinuskopfschmerzen helfen kann

Eine Person, die Sinus-Kopfschmerzen durch Sinusitis verursacht hat, könnte in der Lage sein, es mit Hausmitteln zu behandeln. Diese Behandlungen funktionieren möglicherweise nicht, wenn die Schmerzen sehr stark sind oder die Symptome länger als eine Woche andauern.

Dampf einatmen

Das Einatmen von Dampf kann dabei helfen, die Nasen- und Nasennebenhöhlen zu öffnen, was zur Linderung von Druck und Schmerzen beitragen kann:

  • kochen Sie etwas Wasser und lassen Sie es etwas abkühlen
  • gießen Sie das Wasser in eine große hitzebeständige Schüssel
  • lehne das Gesicht über die Schüssel
  • Bedecke den Kopf mit einem kleinen Handtuch
  • Atme langsam durch die Nase ein und aus

Reinigen Sie die Nase mit einer Salzwasserlösung

Die Verwendung einer Salzwasserlösung kann helfen, die Nase zu entlasten:

  • Kochen Sie etwa 1 Liter Wasser und lassen Sie es abkühlen
  • Lösen Sie 1 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Backpulver im Wasser auf
  • Hände mit Seife und Wasser waschen
  • gießen Sie eine kleine Menge der Lösung in eine hohle Handfläche
  • schnüffle das Wasser einzeln in das Nasenloch
  • Wiederholen, bis sich die Nase klarer anfühlt

Ein warmer Waschlappen

Einen warmen Waschlappen im Gesicht zu halten kann Schmerzen und Druck lindern:

  • Führen Sie einen sauberen Waschlappen unter heißem Wasser aus und wringen Sie ihn aus
  • über den Nasenrücken und die Wangen verteilen
  • Halten Sie den Waschlappen für ein paar Minuten an Ort und Stelle
  • Wiederholen Sie mehrmals am Tag

Sinus Kopfschmerzen gegen Migräne

Forschungen der American Migraine Foundation haben ergeben, dass eine Migräne oft mit einem Stirnhöhlenkopfschmerz verwechselt wird.

Ein Sinuskopfschmerz und eine Migräne haben einige Symptome gemeinsam, einschließlich:

  • Druckgefühl im Gesicht und an der Stirn
  • Schmerz, der sich verschlechtert, wenn der Kopf bewegt wird
  • eine verstopfte Nase

Es gibt verschiedene Behandlungen für eine Migräne und Sinus Kopfschmerzen, so ist es wichtig, die richtige Diagnose zu bekommen.

Wenn eine Person Symptome einer Sinusitis gefolgt von Schmerzen und Druck im Gesicht hat, ist dies wahrscheinlich ein Sinus Kopfschmerzen. Wenn Kopfschmerzen länger als eine Woche anhalten oder nicht durch Antibiotika geheilt werden, kann es sich um eine Migräne handeln.

Eine Person, die eine Migräne hat, wird wahrscheinlich andere Symptome, die nicht mit einem Sinus Kopfschmerzen auftreten.

Diese beinhalten:

  • lichtempfindlich sein
  • Übelkeit
  • ein pulsierender oder pochender Kopfschmerz

Wie verursachen Allergien Kopfschmerzen?

Frau Niesen mit Heuschnupfen, die ähnliche Symptome wie Sinus Kopfschmerzen haben können

Allergien, insbesondere Heuschnupfen, können Kopfschmerzen verursachen.

Eine Person, die durch eine Allergie verursachte Kopfschmerzen erlebt, wird wahrscheinlich Schmerzen im selben Bereich des Gesichts wie ein Sinuskopfschmerz erfahren.

Dies liegt daran, dass Allergien eine verstopfte oder entzündete Nase verursachen können.

Eine Person, die durch eine Allergie verursachte Kopfschmerzen hat, kann andere Symptome haben, wie:

  • Niesen
  • rote oder tränende Augen
  • ein juckender Mund

Ein Arzt oder Allergologe sollte in der Lage sein, die Ursache der Allergie zu finden und Wege zur Behandlung und Behandlung vorzuschlagen.

Eine Person, die regelmäßig Kopfschmerzen hat, kann einen Medikamentenkopfschmerz haben. Dies kann passieren, wenn jemand zu viele Schmerzmittel einnimmt oder Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum verabreicht.

Wegbringen

Sinusitis ist eine Hauptursache für einen Sinuskopfschmerz. Einige Formen der Erkrankung können schwerwiegend sein, wenn sie nicht behandelt werden. Dies liegt daran, dass die Nebenhöhlen nahe am Gehirn liegen und jede Infektion in das zentrale Nervensystem übergehen kann.

Wenn sich ein Stirnhöhlenkopfschmerz nicht innerhalb einer Woche verbessert, sollte eine Person einen Arzt konsultieren. Sinus Kopfschmerzen sind in der Regel nicht ernst und können oft zu Hause behandelt werden.

Es ist üblich für eine Person, eine Migräne für einen Sinus Kopfschmerzen zu verwechseln. Die zwei Bedingungen erfordern eine unterschiedliche Behandlung, so dass eine Person einen Arzt konsultieren sollte, wenn sie Fragen zu ihren Symptomen haben.

Like this post? Please share to your friends: