Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Was ist Mesenterialpannikulitis?

Mesenterische Pannikulitis oder sklerosierende Mesenteritis ist eine seltene Erkrankung, die das Abdomen betrifft. Die genaue Ursache dafür ist unbekannt, aber die Störung ist mit bestimmten Risikofaktoren und -bedingungen verbunden.

Die Symptome der Mesenterialpannikulitis können zwischen Individuen variieren, umfassen jedoch häufig Entzündungen und Bauchschmerzen.

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit den Ursachen und Symptomen der mesenterialen Pannikulitis sowie der Frage, wie die Symptome behandelt werden.

Was ist Mesenterialpannikulitis?

Mann, der Bild des Darms hält, in dem mesenteric Panniculitis auftritt

Mesenteric Pannikulitis ist eine chronische Erkrankung, die Fettzellen im Mesenterium betrifft. Das Mesenterium ist eine Gewebefalte im Abdomen, die den Darm an der Bauchwand festhält, um sie an Ort und Stelle zu halten.

Mesenteric Panniculitis verursacht anhaltende Entzündung, die Fettzellen im Mesenterium beschädigen oder zerstören kann. Dies kann zu Narbengewebe und anderen Symptomen führen.

Es gibt drei Stadien der mesenterialen Pannikulitis. Diese sind:

  1. Mesenterische Lipodystrophie, bei der die Fettzellen durch Zellen des Immunsystems ersetzt werden.
  2. Mesenterische Pannikulitis, wenn mehr Zellen des Immunsystems in das Mesenterium gelangen und Entzündungen verursachen.
  3. Retractile Mesenteritis, wenn sich die Entzündung verschlimmert und sich im Mesenterium Narbengewebe bildet.

Während eine mesenteriale Pannikulitis in der Regel nicht lebensbedrohlich ist, können Symptome das tägliche Leben erschweren. Es kann auch ein Anzeichen für eine Grunderkrankung sein, die schwerwiegender sein könnte.

Ursachen und Risikofaktoren

Es gibt derzeit keine direkte Ursache für eine mesenteriale Pannikulitis. Es wird typischerweise als Autoimmunerkrankung behandelt.

Das Immunsystem arbeitet normalerweise gegen eindringende Keime, die den Körper schädigen könnten. Sie umgibt diese Eindringlinge, um sie vom Rest des Körpers abzutrennen. Dieser Angriff verursacht eine vorübergehende Entzündung, bis die Keime beseitigt sind.

In einer Person mit einer Autoimmunerkrankung, der Körper Fehler regelmäßige Zellen für schädliche und beginnt sich selbst anzugreifen. Bei der mesenterialen Pannikulitis beginnt der Körper das Mesenterium anzugreifen, was zu Entzündungen, Narben und anderen Symptomen führt.

Es kann eine genetische Verbindung zur mesenterialen Pannikulitis geben. Menschen mit der Störung können auch einen Blutsverwandten haben, der es oder andere Autoimmunkrankheiten hat.

Mesenterische Pannikulitis kann bei Menschen über 60 Jahre häufiger auftreten und häufiger bei Männern als bei Frauen.

Darüber hinaus kann eine Entzündung des Abdomens, die als mesenterische Pannikulitis klassifiziert werden kann, durch andere Ereignisse oder Schäden am Bauch und Mesenterium, wie Infektionen, Unfälle oder Operationen ausgelöst werden.

Einige Arten von Krebs können auch Entzündung und Narbenbildung im Mesenterium verursachen, einschließlich:

  • Prostatakrebs
  • Nierenkrebs
  • Lymphom
  • Darmkrebs
  • Melanom
  • Magenkrebs
  • Lungenkrebs
  • Karzinoid-Tumoren

Andere Störungen können auch mit Mesenterialpannikulitis verbunden sein. Dazu gehören einige, die Entzündung und Narbengewebe im Körper verursachen oder beeinflussen, wie zum Beispiel:

  • retroperitoneale Fibrose
  • sklerosierende Cholangitis
  • Riedel-Thyreoiditis
  • orbitale Pseudotumoren

Symptome

Übelkeit ist ein Symptom der mesenterialen Pannikulitis

Das häufigste Symptom der mesenterialen Pannikulitis sind Bauchschmerzen. Dies geschieht, wenn die Entzündung im Mesenterium so stark wird, dass die Schwellung Druck auf die Organe um das Mesenterium und den Darm macht.

Andere Symptome der mesenterialen Pannikulitis umfassen Bauch- und Verdauungskomplikationen, wie:

  • fühle mich voll nach dem Essen sehr wenig
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • ermüden
  • Fieber
  • Appetitverlust
  • Gewichtsverlust

Die Symptome einer mesenterialen Pannikulitis können von Person zu Person variieren. Manche Menschen mit dieser Störung bemerken möglicherweise keine Symptome oder bemerken nur geringfügige Symptome. Andere können schwere Symptome haben, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern.

Manche Menschen haben auch das Gefühl, einen Knoten in ihrem Bauch zu haben. Die Symptome der mesenterialen Pannikulitis können Wochen oder Monate dauern, bevor sie verschwinden.

Diagnose

Mesenterische Pannikulitis ist selten und teilt die Symptome mit vielen anderen Störungen, so dass es leicht zu diagnostizieren ist.

Menschen mit mesenterialer Pannikulitis klagen häufig über abdominale Schmerzen, was den Arzt veranlassen kann, einen bildgebenden Test, wie zum Beispiel einen Computertomographie (CT) -Scan, anzuordnen. CT-Scans können Anzeichen von Dicke oder Vernarbung in den Geweben des Abdomens erkennen.

Wenn Ärzte im Mesenterium eine Narbenbildung oder Entzündung bemerken, können sie einen Bluttest veranlassen, nach anderen Anzeichen einer Entzündung im Körper zu suchen.

Ärzte können auch eine Biopsie bestellen, um sich ihrer Diagnose sicher zu sein. Während einer Biopsie wird eine kleine Probe von Mesenteriumgewebe aus dem Körper entnommen und zum Testen in ein Labor geschickt.

Sobald die Diagnose bestätigt ist, können Ärzte nach einer zugrunde liegenden Ursache der Störung suchen und Behandlungsmöglichkeiten besprechen.

Behandlung

Die Behandlung von Mesenterialpannikulitis konzentriert sich auf die Linderung ihrer Symptome. Viele Menschen brauchen keine Behandlung für die Störung selbst, und die Symptome können innerhalb weniger Wochen oder Monate von selbst verschwinden. Andere können schwere Symptome haben, die Krankenhausbesuche und medizinische Intervention erfordern.

In Fällen, in denen Symptome das tägliche Leben beeinflussen, können Ärzte Medikamente verschreiben, um die Entzündung oder andere spezifische Symptome zu behandeln.

Kortikosteroide werden oft verwendet, um ein überaktives Immunsystem zu unterdrücken und Entzündungen im Bauchraum zu reduzieren.

Je nach den Symptomen und den damit verbundenen Bedingungen können weitere Arzneimittel verschrieben werden. Dazu gehören Antitumor-Medikamente und Medikamente zur Unterdrückung des Immunsystems.

Komplikationen und damit verbundene Bedingungen

Das Mesenterial

Mesenterische Pannikulitis ist in der Regel gutartig, dh der Zustand selbst ist nicht gefährlich oder krebsartig. Komplikationen können jedoch auftreten.

Starke Entzündung kann Verlangsamung und Blockaden im Darm verursachen.Dies kann andere Symptome verschlimmern, wie Übelkeit und Blähungen. Es kann auch ein beitragender Faktor für Bauchschmerzen sein.

In einigen Fällen kann der zusätzliche Druck von Blockaden im Darm es dem Körper schwerer machen, die Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen.

Mesenteric Pannikulitis kann auch neben einigen Krebsarten auftreten. Ärzte werden Krebs während ihrer Diagnose ausschließen.

Ausblick

Mesenterische Pannikulitis ist eine lang anhaltende Erkrankung, aber sie ist nicht lebensbedrohlich. Die Störung verbessert sich normalerweise ohne Behandlung, aber einige Symptome können das tägliche Leben stören. Das Management dieser Symptome ist entscheidend für die Aufrechterhaltung der Lebensqualität eines Menschen.

Ärzte werden auch nach irgendwelchen Grunderkrankungen suchen, die eine mesenterische Pannikulitis verursachen könnten. Die beste Möglichkeit, Komplikationen zu vermeiden und die Symptome zu lindern, ist die enge Zusammenarbeit mit einem Arzt zur Überwachung des Krankheitsverlaufs.

Like this post? Please share to your friends: