Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Was machen die Nieren?

Die Nieren sind ein bohnenförmiges Organ, das in allen Wirbeltieren vorkommt. Sie entfernen Abfallprodukte aus dem Körper, halten das Elektrolytgleichgewicht aufrecht und regulieren den Blutdruck.

Die Nieren wurden lange als wichtige Organe angesehen. Die alten Ägypter ließen nur das Gehirn und die Nieren in Position, bevor sie einen Körper einbalsamierten, was zu einem höheren Wert führte.

Dieser Artikel befasst sich mit der Struktur und Funktion der Nieren, Krankheiten, die sie betreffen, und wie man die Nieren gesund hält.

Schnelle Fakten über die Nieren

Hier sind einige wichtige Punkte über Nieren. Weitere Details und unterstützende Informationen finden Sie im Hauptartikel.

  • Die Nieren helfen, das innere Gleichgewicht des Körpers, einschließlich des Blutdrucks, zu erhalten.
  • Dialyse wird verwendet, wenn die Nieren den größten Teil ihrer Funktion verlieren.
  • Die Nieren sezernieren eine Reihe von Hormonen
  • Einige Analgetika können die Nieren schädigen.

Struktur

Nieren

Die Nieren befinden sich auf der Rückseite der Bauchhöhle, eine auf jeder Seite der Wirbelsäule. Aufgrund der durch die Leber verursachten Asymmetrie ist die rechte Niere in der Regel etwas kleiner und niedriger als die linke.

Jede Niere wiegt bei Männern 125 bis 170 Gramm und bei Frauen 115 bis 155 Gramm.

Um jede Niere herum ist eine zähe, fibröse Nierenkapsel und darüber hinaus zwei Fettschichten, die als Schutz dienen. Auf jeder Niere befinden sich die Nebennieren.

In den Nieren befinden sich mehrere pyramidenförmige Lappen. Jede besteht aus einer äußeren Nierenrinde und einem inneren Nierenmark. Zwischen diesen Abschnitten fließen Nephrone, die urinproduzierenden Strukturen der Nieren.

Das Blut gelangt über die Nierenarterien und die Blätter durch die Nierenvenen in die Nieren. Die Nieren sind relativ kleine Organe, aber sie erhalten bis zu 25 Prozent der Herzleistung.

Jede Niere gibt Urin durch eine Röhre ab, die Harnleiter genannt wird und zur Blase führt.

Funktion

Die Hauptrolle der Nieren ist die Homöostase. Dies bedeutet, dass sie den Flüssigkeitsstand, das Elektrolytgleichgewicht und andere Faktoren, die die innere Umgebung des Körpers in konstanten Parametern halten, handhaben.

Hier werden wir einige Funktionen der Nieren betrachten.

Abfallausscheidung

Eine Anzahl von Abfallprodukten wird über die Nieren entfernt und im Urin ausgeschieden. Zwei Hauptverbindungen, die entfernt werden, sind:

  • Harnstoff, der durch den Abbau von Proteinen entsteht
  • Harnsäure aus dem Abbau von Nukleinsäuren

Rückresorption von Nährstoffen

Nierenquerschnitt

Nährstoffe aus dem Blut werden resorbiert und dorthin transportiert, wo sie benötigt werden. Andere Produkte werden resorbiert, um das Gleichgewicht zu erhalten.

Es wird Reabsorption, nicht Absorption genannt, weil die Verbindungen bereits einmal, normalerweise im Darm, absorbiert wurden.

Resorbierte Produkte umfassen:

  • Glucose
  • Aminosäuren
  • Bikarbonat
  • Natrium
  • Wasser
  • Phosphat
  • Chlorid-, Natrium-, Magnesium- und Kaliumionen

Aufrechterhaltung des pH-Werts

Beim Menschen liegt der akzeptable pH-Wert zwischen 7,38 und 7,42. Unterhalb dieser Grenze tritt der Körper in einen Zustand der Acidämie ein und darüber Alkaliämie.

Außerhalb dieses Bereichs brechen Proteine ​​und Enzyme zusammen und können nicht mehr funktionieren. In extremen Fällen kann dies zum Tod führen.

Die Nieren und Lungen helfen, einen stabilen pH-Wert im menschlichen Körper zu halten. Die Lungen tun dies, indem sie Kohlendioxidkonzentrationen abschwächen.

Die Nieren schaffen es durch zwei Prozesse:

Rückresorbieren und Regenerieren von Bikarbonat aus Urin: Bicarbonat wird verwendet, um Säuren zu neutralisieren. Die Nieren können es entweder behalten, wenn der pH-Wert tolerierbar ist, oder freisetzen, wenn der Säuregehalt ansteigt.

Wasserstoffionen und feste Säuren: Feste oder nichtflüchtige Säuren sind Säuren, die nicht durch Kohlendioxid entstehen. Sie resultieren aus dem unvollständigen Metabolismus von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen. Sie umfassen Milchsäure, Schwefelsäure und Phosphorsäure.

Osmolalitätsverordnung

Osmolalität ist ein Maß für das Elektrolyt-Wasser-Gleichgewicht des Körpers. Mit anderen Worten, es ist das Verhältnis zwischen Flüssigkeit und Mineralien im Körper. Dehydration ist eine Hauptursache für Elektrolytungleichgewicht.

Wenn die Plasmaosmolalität ansteigt, reagiert der Hypothalamus im Gehirn, indem er eine Nachricht an die Hypophyse sendet. Dies setzt wiederum antidiuretisches Hormon (ADH) frei.

Als Antwort auf ADH macht die Niere eine Reihe von Veränderungen, einschließlich:

  • Erhöhung der Urinkonzentration
  • zunehmende Wasserrückresorption
  • Wiedereröffnung von Teilen des Sammelkanals, die normalerweise nicht wasserdurchlässig sind, um Wasser zurück in den Körper zu lassen
  • Halten Sie Harnstoff in das Mark der Niere, anstatt es ausscheiden, wie es in Wasser anzieht

Regulieren des Blutdrucks

Die Nieren regulieren den Blutdruck bei Bedarf, sind aber für langsamere Anpassungen verantwortlich. Das Renin-Angiotensin-System passt den arteriellen Druck über lange Zeit an, indem es auf das extrazelluläre Fluidkompartiment oder das Fluid außerhalb der Zellen einwirkt.

Sie tun dies, indem sie einen Vasokonstriktor namens Angiotensin II freisetzen. Dieses Hormon arbeitet mit anderen Funktionen, um die Absorption von Natriumchlorid durch die Nieren zu erhöhen. Dies erhöht effektiv die Größe des extrazellulären Fluidkompartiments und erhöht den Blutdruck.

Alles, was den Blutdruck verändert, kann die Nieren im Laufe der Zeit schädigen, einschließlich überschüssigen Alkohols, Rauchen und Fettleibigkeit.

Sekretion von Wirkstoffen

Die Nieren geben eine Reihe von physiologisch wichtigen Produkten frei, darunter:

Erythropoietin: Dies steuert Erythropoese oder die Produktion von roten Blutkörperchen. Die Leber produziert auch Erythropoietin, aber die Nieren sind Hauptproduzenten bei Erwachsenen. Dieses Hormon spielt auch eine wichtige Rolle bei der Wundheilung und der Reaktion auf neuronale Verletzungen.

Renin: Dies hilft, die Erweiterung der Arterien und das Volumen von Blutplasma, Lymphe und interstitielle Flüssigkeit zu vermitteln.

Calcitriol: Dies ist der hormonaktive Metabolit von Vitamin D.Es erhöht das vom Darm absorbierte Kalzium und erhöht die Rückresorption von Phosphat in der Niere.

Krankheiten

Eine Reihe von Problemen kann die Nieren beeinträchtigen. Sie können aufgrund von umweltbedingten oder medizinischen Faktoren erkranken oder geschädigt werden, und sie können von Geburt an missgebildet sein. Hier sind einige Probleme, die auftreten können.

Diabetische Nephropathie

Die Kapillaren der Niere werden durch Langzeitdiabetes geschädigt. Symptome treten erst Jahre nach Beginn des Schadens auf. Dazu gehören Kopfschmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, geschwollene Beine und juckende Haut.

Nierensteine

Steine ​​können sich als feste Ansammlung von Mineralien in der Niere bilden. Sie können starke Schmerzen verursachen und, wenn sie den Harnleiter blockieren, können sie die Nierenfunktion beeinträchtigen.

Niereninfektionen

Diese neigen dazu, von Bakterien in der Blase zu den Nieren reisen zu resultieren. Zu den Symptomen gehören Rückenschmerzen, schmerzhaftes Wasserlassen und manchmal Fieber. Veränderungen im Urin können das Vorhandensein von Blut, Trübung und einen anderen Geruch umfassen. Niereninfektionen sind bei Frauen häufiger als bei Männern. Sie reagieren gut auf Antibiotika.

Nierenversagen

Die Nieren sind nicht in der Lage, Abfallprodukte aus dem Blut ausreichend zu filtern. Wenn es durch eine Verletzung verursacht wird, wie beispielsweise eine Überdosis eines Medikaments, ist das Nierenversagen oft reversibel mit der Behandlung. Wenn die Ursache jedoch Krankheit ist, ist der Zustand oft irreversibel.

Nierenhydronephrose

Das bedeutet "Wasser auf der Niere". Es passiert normalerweise, wenn eine Obstruktion verhindert, dass Urin die Niere verlässt. Es erzeugt intensiven Schmerz. Mit der Zeit kann die Niere verkümmern oder schrumpfen.

Duplizierter Ureter

Zwei Harnleiter bilden sich zwischen einer Niere und der Blase statt einer. Es gibt wenige Komplikationen, aber es kann das Risiko von Harnwegsinfektionen und bei Frauen Inkontinenz erhöhen. Es betrifft rund 1 Prozent der Menschen.

Interstitielle Nephritis

Eine Reaktion auf Medikamente oder Bakterien kann dazu führen, dass sich die Räume in der Niere entzünden. Die Behandlung beinhaltet in der Regel die Beseitigung der Ursache.

Nierentumor

Diese können gutartig oder bösartig sein. Der häufigste maligne Nierenkrebs ist das Nierenzellkarzinom.

Nephrotisches Syndrom

Eine Schädigung der Nierenfunktion bewirkt eine Erhöhung der Proteinmenge im Urin. Dies führt zu einem Verlust von Proteinen im Körper, wodurch Wasser in die Gewebe gezogen wird. Symptome sind geschwollene Augen, erhöhte Cholesterinwerte, Flüssigkeit in der Lunge und Anämie.

Veränderungen des Wasserlassens und Schmerzen im unteren Rückenbereich, insbesondere auf einer Seite, können Anzeichen für Nierenprobleme sein.

Ursachen

Rückenschmerzen sind ein Symptom für Nierenschäden.

Hier sind einige der häufigsten Arten, wie Nieren geschädigt werden können:

Analgetika: Wenn Schmerzmittel über einen längeren Zeitraum verabreicht werden, kann dies zu einer chronischen analgetischen Nephritis führen. Beispiele umfassen Aspirin, Acetaminophen und nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel (NSAIDs).

IgA-Nephropathie: Auch als Berger-Krankheit bekannt, passiert es, wenn IgA-Antikörper in der Niere aufbauen. Die Krankheit schreitet langsam fort, manchmal über so lange wie 20 Jahre. Symptome sind Bauchschmerzen, Hautausschlag und Arthritis. Es kann zu Nierenversagen führen.

Lithium: Vorgeschrieben, um Schizophrenie und bipolare Störung zu behandeln, kann Lithium Nephropathie mit langfristiger Verwendung verursachen. Bei sorgfältiger Überwachung können die negativen Auswirkungen jedoch vermieden werden.

Chemotherapeutika: Die häufigste Form von Nierenerkrankungen bei Krebspatienten ist eine akute Nierenschädigung. Dies ist vermutlich auf das intensive Erbrechen und Durchfall zurückzuführen, die Nebenwirkungen der Chemotherapie sind.

Alkohol: Alkohol verändert die Fähigkeit der Niere, das Blut zu filtern. Es dehydriert auch den Körper, macht es schwieriger für die Nieren, innere Gleichgewicht wiederherzustellen, und erhöht den Blutdruck, der die Nieren behindern kann.

Dialyse

Bei schweren Nierenschäden könnte die Dialyse eine Option sein. Es wird nur bei Nierenversagen im Endstadium eingesetzt, bei dem 85 bis 90 Prozent der Nierenfunktion verloren gehen.

Die Nieren-Dialyse zielt darauf ab, einige der Funktionen einer gesunden Niere zu vervollständigen.

Diese beinhalten:

  • Entfernung von Abfällen, überschüssigem Salz und Wasser
  • Aufrechterhaltung der korrekten Konzentrationen von Chemikalien im Blut, einschließlich Natrium, Bicarbonat und Kalium
  • Aufrechterhaltung des Blutdrucks

Die zwei häufigsten Arten von Nierendialyse sind:

Hämodialyse: Eine künstliche Niere, oder Hämodialysator, entfernt Abfälle, zusätzliche Flüssigkeiten und Chemikalien. Ein Eintrittspunkt wird bei dem Patienten hergestellt, indem eine Arterie und eine Vene unter der Haut verbunden werden, um ein größeres Blutgefäß zu erzeugen. Blut gelangt in den Hämodialysator, wird behandelt und kehrt dann zum Körper zurück. Dies wird normalerweise 3 bis 4 Mal pro Woche durchgeführt. Eine regelmäßigere Dialyse hat eine günstigere Wirkung.

Peritonealdialyse: Eine sterile Lösung mit Glukose wird in die Bauchhöhle rund um den Darm eingeführt. Die Peritonealmembran wirkt als ein Filter, da der osmotische Gradient Abfallprodukte und überschüssige Flüssigkeit in die Bauchhöhle zieht. Bei der kontinuierlichen Peritonealdialyse wird die Flüssigkeit über einen Katheter abgelassen und 4- bis 5-mal täglich weggeworfen. Bei der automatisierten Peritonealdialyse findet der Prozess im Laufe der Zeit statt.

Aufrechterhaltung gesunder Nieren

Wasser trinken

Es ist wichtig für die allgemeine Gesundheit, die Nieren in vollem Funktionszustand zu halten.

Hier sind einige Vorschläge, wie Sie Ihre Nieren gesund halten können:

Essen Sie eine ausgewogene Ernährung: Viele Nierenprobleme resultieren aus Bluthochdruck und Diabetes. Eine gesunde Ernährung kann viele der häufigsten Ursachen von Nierenerkrankungen verhindern. Die DASH Diät wird zur Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdrucks empfohlen.

Holen Sie sich genug Bewegung: 30 Minuten am Tag trainieren kann das Risiko von Bluthochdruck und Fettleibigkeit, die die Gesundheit der Nieren unter Druck setzen reduzieren.

Trinken Sie viel Wasser: Flüssigkeitsaufnahme ist wichtig, insbesondere Wasser. Es werden ungefähr 6 bis 8 Tassen pro Tag empfohlen.

Ergänzungen: Seien Sie vorsichtig, da nicht alle Nahrungsergänzungsmittel und Vitamine von Vorteil sind. Einige können die Nieren schädigen, wenn sie zu viel eingenommen werden.

Salz: Begrenzen Sie Ihre Natriumaufnahme auf maximal 2.300 mg Natrium pro Tag.

Alkohol: Der Konsum von mehr als einem Getränk pro Tag kann die Nieren schädigen und ihre Funktion beeinträchtigen.

Rauchen: Tabakrauch schränkt die Blutgefäße ein. Ohne eine ausreichende Blutversorgung werden die Nieren ihre normale Arbeit nicht vollenden können.

Over-the-counter-Medikamente: Nur weil ein Medikament kein Rezept benötigt, bedeutet dies nicht, dass es harmlos ist. Überdosierung Drogen wie Ibuprofen und Naproxen kann die Nieren schädigen.

Screening: Wer Bluthochdruck oder Diabetes hat, sollte ein regelmäßiges Nierenscreening in Erwägung ziehen, um mögliche Gesundheitsprobleme zu erkennen.

Diabetes und Herzerkrankungen: Die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes zur Behandlung dieser Erkrankungen kann helfen, die Nieren auf lange Sicht zu schützen.

Schlaf- und Stresskontrolle: Das Nationale Institut für Diabetes und Verdauungs- und Nierenkrankheiten (NIDDK) empfiehlt, jede Nacht 7 bis 8 Stunden Schlaf zu bekommen und Aktivitäten zu suchen, um Stress abzubauen, um die allgemeine Gesundheit zu steigern.

Like this post? Please share to your friends: