Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Was sind hypnagoge Halluzinationen?

Hypnagoge Halluzinationen sind imaginierte Empfindungen, die sehr real erscheinen. Sie treten auf, wenn eine Person einschläft, und werden auch als Schlafhalluzinationen bezeichnet.

Der Begriff hypnopompisch beschreibt den Zeitraum, in dem eine Person aufwacht. Hypnagogisch definiert den Zeitraum, in dem eine Person einschläft.

Eine Halluzination ist alles, was wahrgenommen werden kann, aber nicht real ist. Ein halluzinierter Geruch, Geschmack, Vision oder Klang wird nur im Kopf eines Menschen erfahren und nicht von anderen.

Halluzinationen, die im Schlaf vorkommen, faszinieren Wissenschaftler, Schriftsteller und Philosophen seit vielen Jahrhunderten. Nachforschungen über ihre Ursachen und Verbindungen zu Träumen sind im Gange.

Schnelle Fakten über hypnagogische Halluzinationen:

  • Sie sind oft mit einer Schlafstörung namens Narkolepsie verbunden.
  • Diese Halluzinationen sind relativ häufig bei Teenagern und jungen Erwachsenen.
  • Ein regelmäßiger Schlafplan, ins Bett gehen und gleichzeitig aufstehen, kann helfen.

Was sind die Ursachen?

Abgesehen von Narkolepsie können hypnagogische Halluzinationen durch Parkinson-Krankheit oder Schizophrenie verursacht werden.

Schlafwandeln, Alpträume, Schlaflähmung und ähnliche Erfahrungen sind als Parasomnie bekannt. Oft gibt es keine bekannte Ursache, aber Parasomnie kann in Familien laufen.

Symptome

Die Frau, die im Bett mit Augen liegt, öffnen das Leiden unter hypnagogic Halluzinationen

Eine Person wird lebhafte Halluzinationen erleben, wenn sie einschlafen oder kurz vor dem Einschlafen. Dies können Bilder, Gerüche, Geschmäcker, Tastempfindungen oder Geräusche sein.

Eine Person kann sich auch fühlen, als ob sie sich bewegt, während ihr Körper still ist.

Dieses Gefühl könnte ein Gefühl des Fallens oder Fliegens sein.

Visuelle Halluzinationen

Die häufigsten hypnagogischen Halluzinationen sind visuell. Sie können Bilder von Menschen, Tieren oder sich bewegenden Objekten enthalten.

Bilder können sehr komplex und detailliert sein und ergeben möglicherweise keinen Sinn.

Andere Symptome

Während einer hypnagogischen Halluzination weiß eine Person, dass sie wach ist. Die Bilder, Geräusche oder andere Empfindungen können einige Minuten dauern. Sie können verhindern, dass eine Person einschläft.

Diese Halluzinationen können gleichzeitig mit der Schlaflähmung auftreten.

Unterschied vom Träumen

Der Hauptunterschied zwischen einem Traum und einer hypnagogischen Halluzination ist, dass sich die Halluzination sehr real anfühlt. Eine Person kann sicher sein, dass sie etwas gesehen oder gefühlt hat, und das kann beängstigend oder verwirrend sein.

Risikofaktoren

Gläser Alkohol Spiritus.

Bestimmte Faktoren können die Wahrscheinlichkeit einer hypnagogischen Halluzination erhöhen.

Sie treten seltener auf, wenn eine Person älter wird, und Frauen haben diese Halluzinationen häufiger als Männer.

Wenn eine Person Drogen oder Alkohol verwendet, kann es wahrscheinlicher sein, dass sie hypnagoge Halluzinationen erfahren. Die Bedingung ist auch mit Angst und Schlaflosigkeit verbunden.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Hypnagoge Halluzinationen sind in der Regel kein Gesundheitsrisiko.

Bestimmte medizinische Bedingungen sind mit diesen Halluzinationen verbunden. Wenn eine Person eines der folgenden Symptome hat, möchten sie vielleicht einen Arzt aufsuchen.

  • Symptome der Narkolepsie: Dazu gehören Muskelschwäche, tagsüber sehr schläfrig und nächtlicher Schlafstörungen.
  • Symptome der Schizophrenie: Dazu gehört das Hören von Stimmen, verwirrte Gedanken und Verhaltensänderungen.
  • Symptome der Parkinson-Krankheit: Dazu gehören langsame Bewegung, Muskelsteifheit und Zittern in den Händen und anderen Teilen des Körpers.

Eine Migräne kann auch dazu führen, dass eine Person Farben, Lichter oder Bilder sieht, die nicht existieren. Diese Visualisierungen heißen Auren. Sie treten meist neben Kopfschmerzen auf und unterscheiden sich von Halluzinationen.

Hypnagoge Halluzinationen können sehr störend sein. Sie können eine Person davon abhalten, gut zu schlafen und Stress oder Angstzustände zu verursachen. Wenn dies der Fall ist, möchte eine Person vielleicht einen Arzt aufsuchen.

Was sind die Behandlungsmöglichkeiten?

Wenn eine Person das Gefühl hat, dass sie mit ihren hypnagogischen Halluzinationen leben kann, brauchen sie möglicherweise keine Behandlung. Wenn es keinen zugrunde liegenden medizinischen Zustand gibt, können Änderungen des Lebensstils die Häufigkeit von Halluzinationen verringern.

Schlaf genug zu bekommen und Drogen und Alkohol zu vermeiden, kann ihre Häufigkeit reduzieren. Wenn hypnagoge Halluzinationen Schlafstörungen oder Angstzustände verursachen, kann ein Arzt Medikamente verschreiben.

Komplikationen

GP, der deprimierten älteren männlichen Patienten hört und Kenntnisse nimmt

Wenn diese Halluzinationen nicht durch eine Grunderkrankung verursacht werden, haben sie in der Regel keine Langzeitkomplikationen. Ihre häufigsten Auswirkungen sind Schlafstörungen und Stress oder Angstzustände.

Hypnagoge Halluzinationen können jedoch dazu führen, dass eine Person in Angst erwacht und schreit oder schreit, was einen Partner oder Mitbewohner stören kann.

Auch kann eine Person, die eine Halluzination erlebt, aus dem Bett fallen oder sich anderweitig verletzen.

Viele dieser Probleme können der Gesundheit und dem Wohlbefinden schaden. Eine Person kann wünschen, einen Arzt um Rat oder Behandlung zu konsultieren.

Physiologie der hypnagogischen Halluzinationen

Während des Schlafes sind viele Teile des Gehirns noch aktiv. Prozesse wie Atmung und Kreislauf sind normal.

Die meisten Menschen werden auch träumen, obwohl sich nicht jeder daran erinnern kann. Die Gründe für das Träumen sind noch nicht vollständig verstanden. Es kann eine Möglichkeit für das Gehirn sein, Informationen zu sortieren oder Erinnerungen zu erinnern.

Der Körper wird die ganze Nacht hindurch Perioden von tieferem und leichterem Schlaf durchlaufen. Träumen und Arten von Parasomnie, wie Schlafwandeln, passieren meist während eines tieferen Schlafes.

Wenn eine Person einschläft oder aufwacht, treten sie normalerweise in eine Periode leichteren Schlafes ein. Narkolepsie kann dazu führen, dass eine Person direkt in einen tieferen Schlaf eintritt oder mitten in einem aufwacht. Dies kann dazu führen, dass Träume oder Halluzinationen sich realer anfühlen.

Wissenschaftler sind sich nicht sicher, was hypnagogische Halluzinationen bei Menschen verursacht, die keine Narkolepsie haben. Es kann aus ähnlichen Gründen passieren, da sich Perioden von tieferem und leichterem Schlaf überschneiden.

Wegbringen

Hypnagoge Halluzinationen neigen dazu, keine langfristigen Nebenwirkungen zu haben. Sie passieren oft aufgrund einer zugrunde liegenden Erkrankung oder in Zeiten von Schlafstörungen und Stress.

Beratung und Behandlung für eine Grunderkrankung kann helfen, die Häufigkeit von hypnagogischen Halluzinationen zu reduzieren.

Wenn Sie Änderungen an einem Schlafplan vornehmen und mehr Ruhe erhalten, wird die Bedingung häufig behoben.

Like this post? Please share to your friends: