Wie gesund sind Rosenkohl?

Rosenkohl hat einen schlechten Ruf und erscheint nur an Weihnachten und Thanksgiving. Wenn Sie jedoch mehr kalorienarmes, ernährungsphysiologisch dichtes Gemüse essen, könnte das Ihrer Ernährung einen großen Nutzen bringen.

Sie sind eine der besseren grünen pflanzlichen Proteinquellen, und nur eine Portion erfüllt die täglichen Anforderungen an Vitamin C und Vitamin K.

Rosenkohl gehört zur Familie der Kreuzblütler, die alle eine reichhaltige Auswahl an Nährstoffen mit wenigen Kalorien liefern. Cruciferous Gemüse sollte ganz oben in der Einkaufsliste der meisten Menschen sein, wenn es darum geht, Ihre Ernährung zu bereichern.

Diese Funktion ist Teil einer Sammlung von Artikeln über die gesundheitlichen Vorteile beliebter Lebensmittel. Es untersucht die ernährungsphysiologische Aufspaltung von Rosenkohl, ihre möglichen gesundheitlichen Vorteile, wie man mehr in die Ernährung einbaut und mögliche Gesundheitsrisiken durch den Verzehr von Rosenkohl.

Schnelle Fakten über Rosenkohl:

Hier sind einige wichtige Punkte über Rosenkohl. Weitere Details und unterstützende Informationen finden Sie im Hauptartikel.

  • Rosenkohl ist im Vergleich zu anderen grünen Gemüsen besonders proteinreich.
  • Es gibt eine Reihe möglicher gesundheitlicher Vorteile, die mit Rosenkohl verbunden sind, möglicherweise einschließlich des Augen- und Knochenschutzes.
  • Rosenkohl sollte nicht verkocht werden, da dies den Nährstoffgehalt reduziert.

Leistungen

Sprossen

Rosenkohl bietet eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen.

Der Verzehr von Obst und Gemüse ist bekannt dafür, das Risiko vieler Gesundheitszustände zu reduzieren.

Viele Studien deuten darauf hin, dass der zunehmende Verzehr von Rosenkohl und ähnlichen Kreuzblütlern das Risiko von Fettleibigkeit, Diabetes, Herzerkrankungen und der Gesamtsterblichkeit senken kann.

Sie können auch einen gesunden Teint, erhöhte Energie und insgesamt geringeres Gewicht fördern.

Kampf gegen Krebs

Der Verzehr großer Mengen von Kreuzblütlern wie Rosenkohl ist mit einem geringeren Krebsrisiko verbunden.

In jüngerer Zeit konnten Forscher feststellen, dass die schwefelhaltigen Verbindungen in Rosenkohl sowohl ihren bitteren Geschmack als auch ihre Eigenschaften, die Krebs bekämpfen, liefern.

Rosenkohl hat vielversprechende Ergebnisse mit Ösophagus-, Prostata- und Bauchspeicheldrüsenkrebs sowie Melanom gezeigt.

Rosenkohl enthält auch eine große Menge an Chlorophyll, das grüne Pigment in Pflanzen gefunden. Dies kann die krebsartigen Wirkungen von heterozyklischen Aminen blockieren, die beim Verkohlen von Fleisch entstehen. Menschen, die verkohltes Essen mögen, sollten sie mit grünem Gemüse kombinieren, um das Krebsrisiko zu verringern.

Verbesserung der Knochengesundheit

Geringe Vitamin-K-Zufuhr wurde mit einem höheren Risiko für Knochenbrüche in Verbindung gebracht. Ein ausreichender Vitamin-K-Verbrauch verbessert die Knochengesundheit, indem die Kalziumaufnahme verbessert und die Entfernung von Kalzium im Urin reduziert wird.

Drei Viertel einer Tasse Rosenkohl erfüllen den täglichen Vitamin-K-Bedarf. Sie sind auch eine gute Quelle für Kalzium. Calcium ist für die Knochenfestigkeit und das Wachstum essentiell.

Bitte beachten Sie, dass Personen, die Blutverdünner wie Coumadin oder Warfarin einnehmen, ihre Vitamin-K-Zufuhr aufgrund ihrer wichtigen Rolle bei der Blutgerinnung nicht plötzlich ändern sollten.

Diabetes verwalten

Rosenkohl enthält ein Antioxidans namens Alpha-Liponsäure, von dem gezeigt wurde, dass es den Glukosespiegel senkt, die Insulinsensitivität erhöht und oxidativen Stress-induzierten Veränderungen bei Patienten mit Diabetes vorbeugt. Alpha-Liponsäure ist in vielen grünen Gemüsen vorhanden.

Studien über Alpha-Liponsäure haben ebenfalls eine Abnahme der peripheren Neuropathie und autonomen Neuropathie bei Diabetikern gezeigt.

Die meisten Studien haben jedoch intravenöse (IV) Alpha-Liponsäure verwendet, und es ist unklar, ob der Konsum der Substanz als Teil der Diät die gleichen Vorteile bieten würde.

Aufrechterhaltung der Vision

Vitamin C trägt nachweislich dazu bei, die Augen gesund zu erhalten.

Der kraftvolle Nährstoff, der reich an Rosenkohl ist, kann vor der Entstehung von Katarakten schützen.

Hautgesundheit und Aussehen

Das antioxidative Vitamin C kann helfen, Hautschäden zu bekämpfen, die durch die Sonne und Verschmutzung verursacht werden, wenn sie als Teil der Diät gegessen oder auf die Haut aufgetragen werden. Vitamin C kann auch giftige freie Radikale bekämpfen und helfen, Kollagen zu bilden, um die Haut zu stützen.

Dies kann Falten reduzieren und die gesamte Hautstruktur verbessern.

Rosenkohl liefert 75 Milligramm (mg) pro Tasse und übertrifft damit den Tagesbedarf. Sie liefern auch Vitamin A. Dies ist auch entscheidend für eine gesunde Haut.

Ernährung

Rosenkohl in einem Körbchen.

Rosenkohl zählt zu den 20 nahrhaftesten Nahrungsmitteln in Bezug auf seinen Aggregate Nutrient Density Index (ANDI). Dieser Wert misst den Vitamin-, Mineral- und Pflanzennährstoffgehalt in Bezug auf den Kaloriengehalt eines Lebensmittels.

Ein gutes ANDI-Ranking bedeutet, dass die Art der Nahrung eine große Menge an Nährstoffen und wenig Kalorien liefert.

Nach Angaben der National Nutrient Database des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) bietet eine Tasse roher Rosenkohl:

  • 38 Kalorien
  • 0 Gramm (g) Fett
  • 8 g Kohlenhydrate
  • 3 Gramm Protein

Eine Tasse gekochter Rosenkohl sorgt für:

  • 56 Kalorien
  • 4 g Protein
  • 11 g Kohlenhydrate

Was die empfohlene Tagesdosis von bestimmten Gemüsesorten betrifft, wird der Verzehr von einer Tasse Rosenkohl Folgendes ermöglichen:

  • 195 Prozent von Vitamin K
  • 125 Prozent Vitamin C
  • 10 Prozent oder mehr von Vitamin A, Vitamin B-6, Folsäure, Kalium und Mangan

Rosenkohl packt sicher einen ernährungsphysiologischen Schlag.

Diät

Gebratener Rosenkohl

Es ist zu einer Weihnachtstradition geworden, sich über Rosenkohl zu beklagen.

Der Rosenkohl im Ofen röstet jedoch seinen süßen, fast nussigen Geschmack und hält ihn knackig. Es reduziert auch den harten, schwefelhaltigen Geruch und Geschmack, den viele als unangenehm empfinden.

Versuchen Sie, Sprossen noch auf dem Stiel für überlegene Frische zu finden, und suchen Sie nach Sprossen, die in der Größe kleiner sind. Diese sind tendenziell süßer und zarter als größere Sprossen.

Stellen Sie sicher, dass die Blätter fest und fest sind. Lose Blätter weisen auf ältere Sprossen hin. Bewahre die Sprossen in einer Tüte im Kühlschrank auf. Je frischer die Sprossen, desto besser schmecken sie. Achten Sie darauf, Sprossen nicht zu überkochen, da dies ihnen einen bitteren Geschmack verleiht und ihren Nährwert verringert.

Schnelle Tipps, um Rosenkohl zu genießen:

  • Die gerösteten Sprossen mit Olivenöl, gerissenem schwarzem Pfeffer und gehacktem Knoblauch beträufeln.
  • Schneiden Sie sie dünn und mischen Sie roh mit Salatgrüns.
  • Fügen Sie kandierte Walnüsse und getrocknete Cranberries zu gerösteten Sprossen für eine festliche Beilage hinzu.
  • Panfry schnitt Rosenkohl in eine knusprigere Konsistenz.

Probieren Sie diese gesunden und einfachen Rezepte:

  • Gebratener Rosenkohl mit gerösteten Pekannüssen und Avocado
  • Maple Balsamico gerösteten Rosenkohl
  • Curry-Rosenkohlsalat
  • Geröstete Regenbogenkartoffeln

Wegbringen

Das allgemeine Essverhalten einer Person ist wichtiger bei der Vorbeugung von Krankheiten und der Erzielung einer guten Gesundheit als bei der Konzentration auf einzelne Nahrungsmittel. Abwechslung ist der Schlüssel zu einem gesunden Leben.

So lange sie richtig gekocht sind, gibt es allen Grund, dass Rosenkohl bei Ihrer nächsten Mahlzeit auftaucht.

Like this post? Please share to your friends: