Wie man mit den Gedanken aufhört

Rasende Gedanken sind ein Strom von Gedanken, die schnell nacheinander kommen. Sie können über ein Thema oder viele verschiedene nicht verwandte Dinge sein. Rasende Gedanken haben die Kraft, den Verstand einer Person vollständig zu übernehmen, so dass sie sich nicht auf etwas anderes konzentrieren können.

Rasende Gedanken bewegen sich schnell hintereinander und enden oft im schlimmsten Fall. Manche Menschen hören sie vielleicht als eine Stimme, die sie nicht ignorieren können, aber sie können nur subtile Hintergrundgeräusche im Gehirn sein.

Es gibt keinen einzigen Grund für rasende Gedanken. Sie können durch hohen Stress, Schlafmangel, Medikamente und einige medizinische Bedingungen ausgelöst werden. Glücklicherweise kann die Behandlung zugrunde liegender Gesundheitszustände oder Bewältigungsstrategien wirksam sein, um sie zu reduzieren oder zu beruhigen.

Schnelle Fakten über Renngedanken:

  • Menschen, die keinen psychischen Gesundheitszustand haben, können rasende Gedanken haben.
  • Mehrere psychische Erkrankungen können eine Person anfälliger für rasende Gedanken machen.
  • Sobald die Ursache identifiziert wurde, kann eine Person die Behandlung erhalten, die sie benötigen.

Was verursacht rasende Gedanken?

Rasende Gedanken

Zu den psychischen Erkrankungen, die zu rennenden Gedanken führen, gehören:

  • Angst
  • Depression
  • bipolare Störung
  • Panikstörungen
  • Zwangsstörung (OCD)
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD)
  • Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Amphetaminsucht
  • Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion)

Wenn sie nicht durch einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand verursacht werden, sind rasende Gedanken wahrscheinlicher in Zeiten hoher Belastung. Starker Schlafmangel und bestimmte Medikamente können auch das Risiko von rasenden Gedanken erhöhen.

Sieben Wege, um die Gedanken zu stoppen

Es gibt Möglichkeiten, Renngedanken zu kontrollieren und deren Auftreten zu reduzieren. Es braucht Zeit und Übung, um diese Strategien zu meistern, aber sie können nützlich sein, um racing Gedanken jederzeit zu verwalten.

1. Konzentriere dich jetzt, nicht auf die Zukunft oder die Vergangenheit

Für manche Leute, racing Gedanken stammen von etwas, das nicht passiert ist und möglicherweise nie passieren wird. Andere konzentrieren sich auf Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind und die nicht geändert werden können.

Menschen, die rasende Gedanken haben, sollten sich alle Mühe geben, darüber nachzudenken, was gerade passiert. Sich selbst sagen: "Ich werde mir keine Gedanken über die Vergangenheit oder die Zukunft machen, ich werde mich auf das konzentrieren, was ich kontrollieren kann", ist ein guter Anfang.

2. Atme tief durch

Die natürliche Panikreaktion des Körpers besteht darin, die Herz- und Atemfrequenz zu erhöhen. Dies kann passieren, wenn der Geist beginnt zu rasen. Langsamere, tiefere Atemzüge können die Stressreaktion des Körpers reduzieren und ein Gefühl der Ruhe fördern, indem sie helfen, die Gedanken zu beruhigen oder zu stoppen.

Tiefes Atmen kann jederzeit und ohne spezielles Training durchgeführt werden. Einfaches Einatmen für 3 Sekunden und Ausblenden für 5 bis 10 Sekunden ist ein einfacher Weg, dies zu erreichen.

3. Denken Sie über andere Optionen nach

Da rasende Gedanken oft im schlimmsten Fall enden, kann es leicht passieren, dass man in eine Katastrophe gerät. Dies kann zu einem Teufelskreis aus Angst und anhaltenden Gedanken führen. Eine Person, deren Verstand rast, könnte sich wünschen, sich selbst zu sagen, dass dieses Worst-Case-Szenario nicht passieren wird.

Sie können über andere, wünschenswerte Optionen nachdenken, die eher auftreten. Statt, "Ich werde für diesen Fehler gefeuert werden", ändere den Gedanken zu "Jeder macht Fehler, und ich werde tun, was ich kann, um es richtig zu machen."

4. Verwenden Sie Mantren

Mantras sind einfache Wörter oder Sätze, die Menschen wiederholen können, um den Geist zu beruhigen. Sie können besonders in Zeiten von Panik und rennenden Gedanken nützlich sein. Sätze wie "Ich kann durchkommen" oder "Es wird gut" können hilfreich sein.

Mantras erlauben dem Geist, sich auf einen einfachen Gedanken zu konzentrieren, der positiv oder ermutigend ist. Dies weicht den Geist von seinen rasenden Gedanken ab.

5. Versuchen Sie Ablenkungen

Ein Lieblingshobby, vor allem eines, das beruhigt, kann den Geist beruhigen und einer Person helfen, sich auf etwas anderes zu konzentrieren als auf rasende Gedanken.

Malbücher sind eine beliebte Option zur Stressreduktion und bieten eine beruhigende Ablenkung. Malen, Gartenarbeit, Kochen oder ein Instrument spielen sind andere Möglichkeiten.

6. Übung

Laufen kann dabei helfen, rasende Gedanken zu kontrollieren

Regelmäßige körperliche Aktivität verbessert das psychische Wohlbefinden und kann während einer Episode von rasenden Gedanken hilfreich sein.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Bewegung stimmungsaufhellende Kraft haben kann.

Eine Studie in Behavior Therapy sagt Übung verbessert die Symptome von Depressionen, während eine Studie im Journal of Sport Behavior fand, dass nur 15 Minuten Bewegung verbessert Stimmung bei College-Studenten.

Wenn eine Person rasende Gedanken hat, können sich beim Entwickeln, Gehen, Joggen oder ähnlichen Aktivitäten die Gedanken beruhigen.

7. Atmen Sie Lavendel ätherisches Öl ein

Lavender hat den Ruf, beruhigt zu sein, und einige Forschungsergebnisse belegen diese Behauptung.

Eine Studie, die im Journal der medizinischen Verbindung von Thailand veröffentlicht wurde, fand, dass das Einatmen des Lavendelöls den Verstand und die ruhige Gehirnaktivität beruhigen kann.

Medizinische Betreuung, um rasende Gedanken zu kontrollieren

Da viele psychische Erkrankungen zu rasenden Gedanken führen können, ist es wichtig, den Rat eines Arztes für die Diagnose und Behandlung von Problemen zu suchen.

Jeder, der wiederholt Episoden von rasenden Gedanken, Anzeichen anhaltender Depression, Angst, ADHS, Schlafstörungen oder anderen psychischen Problemen erlebt, sollte mit einem Arzt sprechen.

Es gibt keine einzige Behandlung für Renngedanken, aber einige Optionen umfassen:

  • Verschreibungspflichtige Medikamente, Therapie oder beides für einen diagnostizierten psychischen Gesundheitszustand.
  • Schlafuntersuchung, Medikamente oder Lebensstiländerungen für Schlafprobleme.
  • Medikamente oder Operationen für Menschen mit Hyperthyreose.
  • Beratung, Therapie oder andere Behandlung für Amphetamin-Sucht.
  • Ändern Sie Medikamente oder Dosierung, wenn ein bestimmtes Medikament racing Gedanken verursacht.

Beruhigung des Geistes durch Ernährungsumstellungen

Das Essen der richtigen Nahrungsmittel könnte das allgemeine mentale Wohlbefinden verbessern und dabei helfen, racing Gedanken und Stimmungsstörungen zu reduzieren. Es wurden viele Studien zum Zusammenhang zwischen Ernährung und psychischer Gesundheit durchgeführt, und folgende Ernährungsumstellungen können hilfreich sein:

Iss niedrigglykämische Lebensmittel

gemischte Nüsse auf einem Tisch, die mit rennenden Gedanken helfen können

Niedrig glykämische Lebensmittel sind in der Regel wenig Zucker und reich an Proteinen, Ballaststoffen und gesunden Fetten. Sie helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und können die psychische Gesundheit verbessern. Gute Beispiele sind mageres Fleisch, Nüsse, Samen, Gemüse und Vollkornprodukte.

Hochglykämische Nahrungsmittel verursachen andererseits einen schnellen Anstieg (und einen nachfolgenden Zusammenbruch) des Blutzuckers. Zu den hochglykämischen Nahrungsmitteln gehören Zucker mit hohem Zuckergehalt, raffinierte Kohlenhydrate und verarbeitete Nahrungsmittel. Diese Arten von Lebensmitteln können die psychischen Erkrankungen verschlimmern und sollten vermieden werden.

Ein Artikel in Fallberichten in der Psychiatrie legt nahe, dass hochglykämische Nahrungsmittel eine Rolle bei Symptomen von Angstzuständen und Depressionen spielen, die rennende Gedanken auslösen können.

Konzentrieren Sie sich auf Lebensmittel mit vielen Antioxidantien

Die meisten Früchte und Gemüse sind hervorragende Quellen für Antioxidantien, die oxidativen Stress (Zellschädigung) im Körper bekämpfen. Ein Artikel in der aktuellen Neuropharmakologie legt nahe, dass oxidativer Schaden bei Depressionen und Angstzuständen eine Rolle spielen könnte.

Daher empfehlen Gesundheitsexperten Antioxidantien als einen möglichen Weg, um die Symptome dieser psychischen Erkrankungen zu kontrollieren. Zu den stark antioxidativen Lebensmitteln gehören Beeren, Bohnen, Nüsse, Zitrusfrüchte und Äpfel.

Holen Sie sich eine tägliche Dosis Magnesium

Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt können eine beruhigende Wirkung haben, und Mangel an diesem Mineral könnte zu Angst führen, nach einem Artikel in der Neuropharmakologie. Gute Quellen für Magnesium sind Spinat, Mandeln, Quinoa, Tofu und schwarze Bohnen.

Wegbringen

Obwohl rasende Gedanken eine Reaktion auf ein traumatisches Ereignis wie den Tod eines geliebten Menschen sein können, können sie auch ein Zeichen für einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand sein. Die meisten dieser Gesundheitszustände erfordern die Anleitung eines Arztes oder einer psychiatrischen Fachkraft für das laufende Management.

Regelmäßige Untersuchungen mit einem Arzt, einschließlich einer Diskussion über die geistige Gesundheit einer Person, sind unerlässlich, um Probleme zu verhindern und zu behandeln, die zu rasenden Gedanken führen können. Die Ursache der rasenden Gedanken zu finden ist der beste Weg, das geistige Wohlbefinden einer Person zu bewahren und diese beunruhigenden oder beängstigenden Episoden zu vermeiden.

Like this post? Please share to your friends: