Liebe Nutzer! Alle Materialien auf dieser Seite wurden aus einer anderen Sprache übersetzt. Wir entschuldigen die Qualität der Texte, aber wir hoffen, dass Sie von diesen profitieren werden. Mit freundlichen Grüßen, Website-Administration. Unsere E-Mail: webmaster@demedbook.com

Zehn Möglichkeiten, stinkende Füße loszuwerden

Füße können eine Person von Punkt A nach Punkt B bringen, aber sie sind auf dem Weg Schmerzen, Schmerzen und Gerüchen ausgesetzt.

Während die meisten Menschen von Zeit zu Zeit einen Fall von stinkenden Füßen erleben, leben manche Leute in der Angst, ihre Schuhe auszuziehen.

Der medizinische Ausdruck für stinkende Füße ist Bromodosis. Die gute Nachricht ist, dass es viele Behandlungen gibt, um die Häufigkeit der Erkrankung zu reduzieren.

Schnelle Fakten über stinkende Füße

Hier sind einige wichtige Punkte über stinkende Füße. Weitere Details und unterstützende Informationen finden Sie im Hauptartikel.

  • Der Grund für die meisten Fälle von stinkenden Füßen ist Bakterien und Feuchtigkeit.
  • Stinkende Füße sind normalerweise kein medizinisches Problem, aber sie können die Beziehungen einer Person zu anderen beeinflussen und zu Selbstbewusstsein führen.
  • Menschen haben natürlich Bakterien, die auf den Füßen leben.
  • Wenn sich die Bakterien von Abfällen befreien, die Öle und abgestorbene Hautzellen abbauen, können schlechte Gerüche entstehen.

Schuhtipps

Stinke Füße Header

Socken und Schuhe können Fußschwitzen verursachen, was unangenehme Füße verschlimmern kann. Es gibt mehrere Schritte, die eine Person ergreifen kann, um das Auftreten von stinkenden Füßen im Zusammenhang mit Schuhen zu reduzieren:

1. Socken

Socken können jederzeit mit stinkenden Füßen helfen. Socken, insbesondere aus schweißabsorbierenden Materialien, können Schweiß absorbieren und Gerüche reduzieren.

Sie können auch leicht ausgetauscht werden, wodurch die Gerüche reduziert werden, die sonst in den Schuhen einer Person verbleiben könnten.

2. Schuhe

Atmungsaktive Schuhe können dazu beitragen, Schwitzen und Feuchtigkeit zu reduzieren. Die Leute können nach Schuhen mit Mesh-Panels suchen, die für Atmungsaktivität sorgen.

Schuhe aus Kunststoff (wie "Jellies") tragen fast garantiert zu stinkenden Füßen bei, da sie nicht atmungsaktiv sind und das Schwitzen der Füße fördern.

3. Abwechselnde Schuhe und Socken

Wenn die Schuhe zwischen den Abnutzungen vollständig austrocknen, kann dies helfen, besonders stinkende Füße zu reduzieren.

Wenn man eines Tages ein Paar Schuhe trägt und ein anderes Paar am nächsten Tag, kann man den Schuhen genug Zeit zum Trocknen geben.

Eine Person möchte vielleicht auch ein zusätzliches Paar Socken bereithalten, um sich während des Tages umzuziehen. Dies kann helfen, Schwitzen und Geruch zu reduzieren.

4. Einlegesohlen ersetzen

Eine Person kann ihre Schuheinlagen auch durch geruchsreduzierende oder antibakterielle Einlegesohlen ersetzen.

Eine weitere Option ist der Kauf eines antibakteriellen oder desinfizierenden Sprays für die Einlegesohlen. Diese Option ist jedoch normalerweise nicht so effektiv, wie es den Einlegesohlen der Schuhe erlaubt, vollständig auszutrocknen.

Hausmittel

Stinke Füße peelen

Ausgezeichnete Fußhygiene ist ein Schlüsselfaktor für die Behandlung und Vorbeugung von stinkenden Füßen. Dazu gehört, die Füße täglich mit antibakterieller Seife zu waschen und dabei die Bereiche zwischen den Zehen genau zu beobachten.

Andere Hausmittel umfassen:

5. Peeling die Füße

Mit einem Peeling oder Bimsstein können abgestorbene Hautzellen entfernt werden, von denen sich Bakterien gerne ernähren.

Eine Person, die besonders stinkende Füße hat, möchte möglicherweise 2-3 Mal pro Woche einen Bimsstein verwenden, um Ablagerungen zu vermeiden.

6. Salz einweichen

Soaks sind möglicherweise nützlich als Teil einer Peeling-Routine oder einfach nur für sich.

Bereiten Sie eine Schüssel oder Wanne mit warmem Wasser vor und lösen Sie eine halbe Tasse Bittersalz darin auf. Weichen Sie die Füße 10-20 Minuten lang ein und trocknen Sie die Füße gründlich ab.

7. Essig einweichen

Fügen Sie 2 Teile warmes Wasser und 1 Teil Essig (Apfelwein oder weißer Essig sind beide geeignet) in eine Wanne und tränken Sie die Füße für 15-20 Minuten.

Jedoch sollte eine Person kein Essig einweichen, wenn sie irgendwelche Schnitte, Wunden oder Kratzer haben, da der Essig das Potential hat, offene Bereiche der Haut zu reizen.

8. Antitranspirant

Stinke Füße sprühen

Ein anderes Mittel ist ein Antitranspirant an den Füßen zu verwenden. Obwohl traditionell für die Achselhöhlen verwendet, kann das Auftragen von Antitranspirant auf die Füße das Auftreten von Schwitzen reduzieren.

Bei Bedarf kann ein Arzt ein Rezept für stärkere, für die Füße geeignete Antitranspirantien schreiben. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Maisstärke, die stark saugfähig ist.

Medizinische Behandlung

Manchmal, trotz der besten Bemühungen einer Person, können sie ihre Füße nicht von einem starken Geruch befreien. Wenn dies der Fall ist, möchten sie vielleicht einen Arzt wegen ihrer stinkenden Füße sehen.

9. Iontophorese

Eine Behandlungsoption ist ein Prozess namens Iontophorese. Dies ist ein Ansatz, bei dem ein milder elektrischer Strom durch Wasser auf die Haut abgegeben wird, um das Auftreten von Schweißfüßen zu verringern.

10. Botox

Eine andere Option, die in einigen Fällen verwendet wird, ist die Injektion von Toxin oder Botox. Dieses Medikament wird in die Füße durch ein Mittel injiziert, das als plantar bekannt ist.

Diese Injektionen können jedoch besonders schmerzhaft sein. Die Ergebnisse dauern in der Regel zwischen 3-4 Monaten, und eine Person wird weitere Behandlungen benötigen.

Botox wurde auch für übermäßiges Schwitzen der Achseln verwendet.

Ausblick

Laut dem Institut für Präventive Fußgesundheit haben schätzungsweise 16 Prozent der Erwachsenen im Alter von 21 Jahren und darüber ein Problem mit Fußgeruch gemeldet.

Wenn jedoch eine Person plötzlich einen neuen Beginn von stinkenden Füßen erfährt, sollten sie ihre Füße auf Anzeichen von Wunden oder Schnitten untersuchen, die infiziert sein könnten.

Eine Person kann einen Spiegel auf den Boden legen und die Unterseite der Füße untersuchen, um nach Auffälligkeiten zu suchen. Wenn ihre Füße Anzeichen von Wunden haben, sollte eine Person ihren Arzt aufsuchen. Wenn sie dies nicht tun, können sie Over-the-Counter und zu Hause Maßnahmen ergreifen, um das Auftreten von stinkenden Füßen zu reduzieren.

Wenn die stinkenden Füße einer Person und übermäßiges Schwitzen nicht mit Hausmitteln kontrolliert werden können, stehen verschreibungspflichtige Behandlungen zur Verfügung. Eine Person sollte nicht leiden oder sich wegen ihrer stinkenden Füße selbstbewusst fühlen.

Like this post? Please share to your friends: